Beitrag 48 / 2019: „Pfalz meets Lippe“

Kulinarischer Motto-Event im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,vornehmlich dann, wenn Sie persönlich zu den eher konservativen kulinarischen Genießern gehören, werden Sie als Resident oder häufiger Besucher des Kreises Lippe eine ganz bestimmte Kategorie Gastronomie-Betrieben zu schätzen wissen. Sie bevorzugen nämlich bewusst oder unbewusst solche inhabergeführten Restaurants, die Ihnen durch Standort, Ambiente, (Speisen- und Getränke)-Angebot sowie durch individuellen Service versprechen, einen schönen Abend im Kreise Ihrer Freunde oder Ihrer Familie verbringen zu können. Je konstanter, je zuverlässiger hierbei ein Gastronomie-Betrieb in seinen Leistungen ist, umso größer ist Ihre Erwartungshaltung bei Reservierung und Besuch des betreffenden Restaurants. Sie gehen nämlich ähnlich wie bei Kauf oder Genuss eines Markenartikels oder einer Marke davon aus, gleichbleibend gute (Produkt)-Qualität und freundlich-individuellen Service zu angemessenen Preisen zu erhalten. So haben sicherlich auch Sie längst Ihr Lieblings-Restaurant im Kreis Lippe gefunden. Doch auch als ausgesprochen konservativer Genießer sind auch Sie für gelegentliche Abwechslungen aufgeschlossen.

„Waldrestaurant zur Loose – Partielle Außenansicht am Abend –
© Foto: Hans-Jürgen Schmidt, -hjs-, Bielefeld

Und eins der inhabergeführten Restaurants in Bad Salzuflen, das seine (Stamm)-Gäste so manches Mal durch ausgefallene kulinarische Motto-Events erfreut ist das Bad Salzufler Waldlrestaurant zur Loose.

So generiert dort der Event

„Pfalz meets Lippe“

bei Präsenz des Winzers Thilo Holstein (Weingut Thilo Hosteinsowohl bei Freunden eines edlen Tropfens als auch bei Liebhabern kulinarischer Köstlichkeiten in Form von lippischen Tapas eine ganz besondere Erwartungshaltung unter den Gästen. Nachstehend ein Screenshot der Event-Ankündigung auf einer Unterseite vom Waldrestaurant zur Loose:

© Copyright: Waldrestaurant zur Loose

Das folgende Foto vermittelt Ihnen einen Eindruck zum Event.

„Gesellige Runde mit Alexandra Schulten-Kroos  (2.v.l.)“ © Foto: Hans-Jürgen Schmidt, -hjs-, Bielefeld

Nachstehend sehen Sie die Daten des Gastronomie-Betriebes:

 Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de
(Smartphone-adaptive Website)
Öffnungszeiten (srollen)
Reservierungen/Kontakt: Telefon 05222-10255
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P. P. S: Der obige Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
Des weiteren: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

„Weinabend mit Tina Pfaffmann“

Das Bielefelder Tomatissimo, Trattoria – Grill verspricht einen besonderen Event

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, es ist ein ganzes Bündel an Faktoren, die die ungebrochene Attraktivität des Tomatissimo, Trattoria – Grill in 33619 Bielefeld-Kirchdornberg  bestimmen. Erst jüngst wieder ausgezeichnet durch

weiterlesen

Share Button

Anregend, angenehm und atmosphärisch: „Sturm im Weinkeller – Nr. 3“

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

es muss schon ein besonderer Anlass gegeben sein, wenn Beatrix Bartsch-Hoffmann und Andreas Hoffmann als verantwortliche Leiter vom citynah gelegenen Bielefelder Drei-Sterne-Hotel Restaurant Brackweder Hof sich entschließen, vorübergehend die Schlüsselgewalt über ihren Weinkeller aus der Hand zu geben. Und der alljährliche Anlass zu dieser Aktion hieß auch dieses Jahr wieder, und zwar zum dritten Mal in Folge „Sturm im Weinkeller“. Der Hintergrund: Durch die Abgabe von Jahrgangs-Restanten, überwiegend von Weinen der Jahre 2007 und 2008, sollte für den Jahrgang 2010 im Weinkeller Platz geschaffen werden.

Am Freitag Abend, 18. Februar ab 18 Uhr 30 füllte sich der Bankett-Saal vom Hotel Restaurant Brackweder Hof  in kürzester Zeit mit den Gästen, die das Glück hatten, rechtzeitig eine Anmeldung abgegeben zu haben; – denn die Veranstaltung war bereits kurz nach seinerzeitiger Terminbekanntgabe ausgebucht. Das angekündigte „mediterrane Bufett mit deutschen Spitzenprodukten“ lockte die Gäste gleichermaßen wie die Aussicht, deutsche und italienische Spitzenweine unter der fachmännischen Betreuung durch  den Wein-Fachberater Gerhard Klocke aus der Bielefelder Weinagentur Klocke auszuwählen und zu probieren. Sie alle sollten nicht enttäuscht werden.

Andreas Hoffmann und Team erfreuten die Gäste am Kalt/Warm-Bufett mit einer gediegenen Auswahl an Speisen. Und in der Mitte des Restaurants versprach ein durch vier massive Weinfässer gefällig  abgegrenztes Areal eine ideale Plattform für Gerhard  Klocke. Eine persönliche, individuelle Gästebegrüßung durch Beatrix Bartsch-Hoffmann sowie eine launige Begrüßung durch Gerhard Klocke schufen von Anfang an eine für das Gelingen des Abends so wichtige angenehme Atmosphäre unter den Gästen. Auch Karl  Bartsch sen. ließ es sich nicht nehmen, engagiert dabei zu sein.

Und es war nicht nur das Bufett, das von den Gästen begeistert „angenommen“ wurde. Denn auch Gerhard Klocke erwies sich schnell als leutseliger und kompetenter Fachmann, der mit seinem Wissen nicht hinter dem Berg hielt. Die Hintergründe für die qualitativen Besonderheiten des international geschätzten deutschen Riesling wurden auf Wunsch von ihm ebenso überzeugend erläutert wie Kultivierungsmethoden deutscher Weingüter, durch die ein junger Jahrgang heutzutage früher trinkreif sei. Das Weingut Manz aus Weinolzheim war mit einer ganzen Reihe erlesener Weine (überwiegend Jahrgangs-Restanten der Jahre 2008 und 2009) im Individual-Hotel Restaurant Brackweder Hof vertreten. Im Weingut Manz, so erklärte Gerhard Klocke hierzu, bewirtschafte man Lagen der evangelischen Kirche von Nassau und Hessen, die seiner Meinung nach zu den Top-Lagen am Rhein gehören.

Durch die jeweils erläuterte Gegenüberstellung von Jahrgangs-Restanten aus verschiedenen Weinbaugebieten  entstand bei der Wein-Verkostung eine besondere Atmosphäre, die viele Gäste animierte, italienische und deutsche Weine jeweils vergleichend zu probieren.

Fazit:

Die Qualität der offerierten Produkte, seien es nun Speisen oder Getränke, ist Grundvoraussetzung für die Einstimmung der Gäste. Entscheidend für das Gelingen eines Events ist jedoch die Atmosphäre, die dabei herrscht oder aufkommt. Der gelungene Abend ist Beatrix Bartsch-Hoffmann und Andreas Hoffmann mit Team sowie Gerhard Klocke zu verdanken, die es verstanden haben, durch Herzlichkeit, Aufgeschlossenheit und Informationsbereitschaft die Gäste zu bewegen, die für OWL so typische, erst einmal abwartende Haltung zu durchbrechen und in eine heitere, lockere Stimmung zu verwandeln.

So ist es auch nur folgerichtig, wenn auch das nächste Event im inhabergeführten Familienbetrieb Hotel Restaurant Brackweder Hof, nämlich die „Spezialitätenwoche Burgund“  vom 10.- bis 17. März 2011 schon jetzt auf großes Interesse stößt.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator des kulinarischen Info-Portals Fleischerei-Aktionen.de)

Impressum

Link zu Fleischerei-Aktionen.de/NRW.OWL

zurück zur Startseite Fleischerei-Aktionen.de

Share Button