Beitrag 05 / 2019 – Das Image eines OWL-Kreises und die regionale Gastronomie

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, sicherlich wissen auch Sie die besondere WohlfühlAtmosphäre zu schätzen, die für inhaber-geführte Gastronomie-Betriebe auch unserer so vielseitigen Region OstWestfalenLippe typisch ist. Und vielleicht genießen Sie es insbesondere, wenn ein solcher Betrieb in einem OWL-Kreis oder einer Stadt angesiedelt ist, der oder die durch eine solide verkehrstechnische Infrastruktur und durch attraktive Einkaufsstraßen und/oder Einkaufscenter zum Flanieren anregt. Und je vielfältiger das Einzelhandelsangebot ist und je besser die Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomieangebote und (Saison)-Events aufeinander abgestimmt sind, umso mehr Flair verbreitet der betreffende Kreis oder die jeweilige Stadt. Hinzu kommt: Je stabiler eine Region, Gemeinde oder (Innen)-Stadt mit ihrer jeweiligen Struktur ist und je individueller oder unverwechselbarer ihre entsprechende Aussage ist, umso deutlicher wird sie wahr genommen. Die Summe dieser Faktoren gipfelt in ein bestimmtes Leiistungsversprechen; je konstanter dieses Leistungsversprechen ist, umso mehr nähert sich der betreffende Ort der Wahrnehmung als Marke, die bei Ihnen als Besucher schon im zeitlichen Vorfeld eine bestimmte Erwartungshaltung und entsprechende Emotionen frei setzt.

Nun haben auch Sie persönlich sicherlich in OWL Ihren Lieblingskreis oder Ihre Lieblingsstadt. Sie haben Ihre bevorzugte Einkaufsmeile und Sie haben Ihre Lieblingslocation. Doch selbst, wenn Sie als typischer „qualitäts- und preisbewusster Verbraucher von heute“ ausgesprochen konservativ sind, wünschen Sie gelegentlich auch Abwechslung. Hierbei machen wahrscheinlich auch Sie persönlich die Auswahl eines Restaurants neben Lage, Kategorie und Angebot auch von dem jeweiligen (innerstädtischen) Umfeld abhängig. Hierzu haben Sie sich nämlich vielfach über den jeweiligen Kreis oder die jeweilige (Innen)-Stadt längst ein Urteil gebildet. Das heißt aber nichts anderes als: Die einzelnen Kreise oder (Innen)-Städte konkurrieren um Ihre Wertschätzung; sie befinden sich in knallhartem Wettbewerb miteinander, der umso intensiver ist, je dichter die Städte beieinander liegen und je besser die verkehrstechnische Infrastruktur ist.

Spätestens dann, wenn Sie sich für eine Stadt entschieden haben, geht Ihr Blick ins Internet, um dort einen Gastronomie-Betrieb der von Ihnen bevorzugten Kategorie zu suchen, seine Öffnungszeiten zu checken und letztlich den Betrieb auszuwählen, der Ihr aktuelles Wunschgericht führt. Wir freuen uns, Ihnen hierzu im genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“ Anregungen geben zu können. Näheres hierzu finden Sie auf den laufend aktualisierten, weiter führenden Unterseiten:

OWL – Lass uns essen gehen!

OWL – Gastronomische Highlights – Spezialitäten-Wochen und Motto-Events

OWL – Kulinarische Klassiker

OWL – Gastronomische Highlights – Schlemmertage

 

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags Nr. 03 / 2019 klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P. S.  Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 03 / 2019: Januar-Blues

Die regionale OWL-Gastronomie verspricht, Ihre Stimmung aufzuhellen

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
wahrscheinlich ist der Januar mit seinen kurzen Tagen nicht unbedingt einer Ihrer Lieblingsmonate.  Und hier bei uns in OWL trägt auch die Wetterlage der letzten Wochen nicht unbedingt dazu bei, die Stimmung aufzuhellen. Entsprechend verhält sich Ihre Bereitschaft zu einem ausgedehnten Stadtbummel oder einer Wanderung in engen Grenzen. Die ersten Open-Air-Festivals der Region liegen noch in weiter Ferne. In einer solchen Zeit rücken die Menschen enger zusammen, suchen nach Abwechslung und Gemeinschaft mit anderen. Entsprechend profitieren solche Locations, die bei guter Erreichbarkeit und ansprechendem Ambiente ein geeignetes Forum für Geselligkeit  bieten. Versteht es ein Gastronomiebetrieb, eine Konditorei und/oder ein Café darüber hinaus, Besuchs-Anlässe über Spezialitäten-Wochen und Motto-Events oder Schlemmertage  zu kommunizieren, vereinen sie bereits eine Vielzahl von Komponenten, um beim im Internet Recherchierenden als Anlaufstelle in die engere Wahl gezogen zu werden. Denn die Suche nach einem geeigneten Betrieb beginnt heutzutage mit einem Blick ins Internet.

Und natürlich ist OWL auch im kulinarischen Sektor schon lange kein Geheimtipp mehr. Es ist die auch in OWL feststellbare Erwartungshaltung des typischen „qualitäts- und preisbewussten Gastes von heute“, die  neben der großen Wettbewerbsdichte die regionale Gastronomie stets zu besonderer Kreativität herausfordert. Wissen Sie persönlich gar den besonderen Charme zu würdigen, der vielfach inhaber-geführte Gastronomie-Betriebe auszeichnet, dann können Sie in OWL schnell fündig werden. Bistros, Ausflugslokale, Restaurants mit regional-tyischen Spezialitäten sowie mit Mützen und/oder Sternen ausgezeichnete Restaurants erwarten Sie.

Ein engmaschiges Verkehrsnetz mit vier Autobahnen in der Region ermöglicht darüber hinaus relativ gute  Erreichbarkeit der jeweiligen Standorte. Zudem können Sie in einem frequenzarmen Monat wie dem Januar nahezu sicher sein, als Gast besondere Aufmerksamkeit zu genießen.

Schlagen Sie einfach dem Januar-Blues ein Schnippchen: Gönnen Sie sich und Ihrer Familie mal wieder eine besondere Auszeit unter Freunden oder Gleichgesinnten! Die regionale OWL-Gastronomie weiß Ihre Initiative garantiert zu schätzen und freut sich auf Ihren Besuch.

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags Nr. 03 / 2019 klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P. S.  Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 50 / 2018: Der Herbst und seine Gaben

Kulinarische Spezialitäten-Wochen und Saison-Klassiker dominieren derzeit die Speisekarte im Waldrestaurant zur Loose in Bad Salzuflen

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

alljährlich im Herbst, wenn die ersten Frühnebel wabern, der Laubwald sich bunt färbt und die Blätter fallen, kommen auf den Feldern landwirtschaftliche Produkte zur Reife, welche die heimische Gastronomie zu besonderer Kreativität herausfordern.  So freuen Sie persönlich sich wahrscheinlich  auch  wieder, solche Gastronomiebetriebe zu besuchen, die es verstehen, die Gaben der Natur zur Erweiterung ihrer Speisekarte zu nutzen.

Und einer der inhaber-geführten Gastronomie-Betriebe in OWL, der die besonderen Anregungen des Herbstes stets zur Freude des Gastes umzusetzen weiß, ist das Waldrestaurant zur Loose im lippischen Bad Salzuflen, das von Alexandra Schulten-Kroos verantwortlich geleitet wird.

„Waldrestaurant zur Loose – Partielle Aussenansicht“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Inmitten eines Natur-Paradieses und folglich derzeit inmitten eines bunten Herbstwaldes  ausgespochen ruhig gelegen, beeindruckt das Restaurant-Gebäude durch seine architektonische Struktur und durch Fachwerk-Charme.

Bauern-Astern im Eingangsbereich erfreuen das Auge.

„Bauernastern“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose

Saison-typische Dekorationen schmücken die Restaurant-Räume.

„Kürbis mit Sonnenblumen“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose

Der unmittelbar an das Haus angrenzende Terrassenbereich ist derzeit durch Markisen und Schirme weitestgehend gegen die Unbilden des Wetters geschützt.

„Biergarten – Teilansicht“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

So könnte der dortige Biergarten auch Ihnen diesen Herbst wieder ermöglichen, nachmittags unter hundertjährigen Bäumen genüsslich Ihren Glühwein zu trinken oder den in der hauseigenen Konditorei hergestellten Kuchen  mit Kaffee oder Kakao zu geniessen. Pflaumenkuchen und Zwiebelkuchen seien derzeit angesagt

„Herbstsaison – Pflaumenkuchen ist angesagt“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose

 

Die Gastronomie im Hause offeriert von mitwochs bis samstags einen „Mittagstisch à la carte“. Und der Sonntag inspiriert vornehmlich auch Familien zur Einkehr; denn sonntags ab 12:00 Uhr steht das

Familien-Sonntags-Buffet

mit vielen regionalen und saisonalen Speisen
unter dem Motto „All you can eat“

 

Im Waldrestaurant zur Loose versteht man es zudem, auch für die Abendkarte aktuelle Tages-Offerten gemäß saisonalem Marktangebot aufzugreifen und Sie je nach Verfügbarkeit mit zusätzlichen Empfehlungen zu überraschen, die von Frischfisch über Wild bis zu Steinpilzen reichen. Und natürlich steht hierbei auch das Service-Team eventuellen kulinarischen Sonderwünschen aufgeschlossen gegenüber.

 

Spezialitäten-Wochen und Motto-Events
Zu besonderer kulinarischer Kreativität angeregt durch das alljährliche Wiesn-Fest  in der bayerischen Metropole wird im Waldrestaurant zur Loose das Speisen-Angebot der Herbstkarte aufgestockt durch

„Bayerische Wochen“

in der Zeit ab
Sa., 22. September, täglich bis einschließlich So., 3. Oktober 2018

So können Sie sich auch dieses Jahr wieder freuen auf „bayern-typische Spezialitäten“ wie z. B. Schweinshaxe, Knödel, Rotkraut, Brezen, Obatzda und natürlich auch Weißbier.

 

Vorweihnachtszeit: Familien- und Betriebsfeiern
Und schon jetzt empfiehlt sich das Waldrestaurant zur Loose in der Vorweihnachtszeit auch für Familien- und Betriebsfeiern.

Das letztjährige
VIDEO „Vorweihnachtszeit 2017 in der Loose“

 vermittelt Ihnen einen Eindruck, mit wieviel Sorgfalt und Kompetenz auch in 2018 wieder  die jeweiligen Vorbereitungen umgesetzt werden sollen.

Das VIDEO ist mit Untertiteln und/oder im Vollbildmodus aufrufbar. Klicken Sie bitte zunächst hierzu das YouTube-Logo

Es wird um rechtzeitige Reservierung gebeten.

Alexandra Schulten-Kroos samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Das Waldrestaurant zur Loose: Bodenständig und traditionsbewusst, gastfreundlich, ungezwungen und herzlich

Nachstehend die Daten

Waldrestaurant zur Loose Loose 1
32108 Bad Salzuflen
Telefon 05222 – 10255
info@waldrestaurant-zur-loose.de
www.waldrestaurant-zur-loose.de
Öffnungszeiten (scrollen, ganz unten)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

WRzL
Herbst 18

Scan to visit

Share Button