Beitrag 40 / 2019: Die Anregungen des Herbstes

Saison-typische Gerichte, Spezialitäten-Wochen und Motto-Events versprechen kulinarischen Genuss im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

es ist ein Saisonwechsel, der die regionale Gastronomie auch in OWL stets zu besonderer Kreativität herausfordert. Und eine Jahreszeit, welche hierzu immer wieder auf Neue eine ganze Fülle von Impulsen gibt, ist alljährlich die Herbstsaison.

Denn ein Großteil der Gaben in Wald und Flur gelangt im Herbst zur Erntereife. Und einer der inhabergeführten Gastronomie-Betriebe unserer Region, der für Sie seine Speisekarte stets gern um saison-typische Gerichte erweitert ist das Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose, das von Alexandra Schulten-Kroos verantwortlich geleitet wird.

a) Struktur und Ambiente

Idyllisch im  Bad Salzufler Naturparadies inmitten von 100-jährigen Eichen gelegen strahlt die Fachwerkstruktur des Gebäudes Gelassenheit und Ruhe aus. Hier können Sie offensichtlich „die Seele baumeln lassen“.  Einzelne, separat buchbare Räume unterschiedlicher Struktur und Größe bieten Gelegenheit für Betriebs- und Familienfeiern.

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Eingangsbereich“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Auch der rückseitig unmittelbar an das Stammhaus angrenzede Terrassenbereich mit seinem nostalgisch anmutenden Biergarten könnte im Herbst noch eine ganze Weile zum Verweilen und Genießen inspirieren, da er weitestgehend durch Markisen gegen die ersten Unbilden des Wetters geschützt ist.

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Biergarten mit Atmosphäre (Teilansicht)“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Die Glühweintrinker*Innen und Zwiebelkuchenliebhaber*Innen könnten hier gleichermaßen auf ihre Kosten kommen wie der Gast, der zur Kaffeezeit die in der hauseigenen Konditorei hergestellten Kuchen und Torten zu schätzen weiß. Das folgende Foto vermittelt Ihnen hierzu eine visuelle Anregung.

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Tortenbuffet”
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

b) Die Herbstaktionen

Der Mittagstisch

Großer Beliebtheit, so Alexandra Schulten-Kroos des weiteren, erfreue sich weiterhin der Mittagstisch à la carte in der Zeit von jeweils Mittwoch bis Samstag von 12:00 bis 14:00 Uhr. Familien mit Kindern wüssten zudem den Sonntag Mittag zu schätzen; denn sonntags ab 12:00 Uhr offeriere man ein

Sonntags-Buffet

mit vielen saison- und regional-typischen Speisen nach dem Motto „All you can eat“

 

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Anlassgerechte Tisch-Dekoration“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Die Abendkarte

Und auch die Abendkarte steht stellvertretend für die Kreativität des Hauses,  das saisonale Marktangebot in Kompositionen aus „Neptuns Reich“, sowie in schmackhafte „Wildgerichte“ und „Pfifferlingsgerichte“ umzusetzen.

 

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Tischdekoration erzeugt Ferienstimmung“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

c) Spezialitäten-Wochen und Motto-Events

aa) Inspiriert durch das alljährliche Wiesn-Fest in der bayerischen Metropole möchte man im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose auch diesen Herbst wieder die verehrten Gäste zusätzlich erfreuen durch

„Bayerische Wochen“

Hierzu serviert man in der Zeit von Sonntag, 22. September bis Samstag, 05. Oktober 2019
„bayerntypische Spezialitäten“ wie z. B. Schweinshaxe, Knödel,
Rotkraut, Obatzda und selbstverständlich auch Weißbier

 

bb) NEU im Angebot sei die

„Oldie Night mit Buffet“

getreu dem Motto „All you can eat“
Lassen Sie sich überraschen
am Mittwoch, 02. Oktober 2019

 

d) Vorweihnachtszeit: Die Familien- und Betriebsfeiern 

Und schon heute empfiehlt sich das Waldrestaurant zur Loose für Ihre Familien- oder Betriebsfeier auch in der Adventszeit. Es wird um rechtzeitige Reservierung gebeten.

Alexandra Schulten-Kroos samt Familie und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Gastronomie-Betriebes:

 Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de (Smartphone-adaptive Website)
Veranstaltungen
Sonder-Information
Öffnungszeiten (srollen)
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Darüber hinaus könnten auch Qualität und Vielzahl von Veranstaltungen in Bad Salzuflen und Umgebung Ihr Interesse wecken, das Staatsbad zu besuchen. Klicken Sie bitte hierzu den laufend aktualisierten Link „Bad Salzuflen  > Kommende Veranstaltungen„.

Ferner: Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Des weiteren: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag: 44 / 2017: Saisonübergreifend gut aufgestellt:

Das Café  Restaurant Emshaus im ostwestfälischen 33378 Rheda-Wiedenbrück überzeugt zu jeder Jahreszeit

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

als typischer, qualitäts- und preisbewusster Genießer von heute wissen Sie natürlich das vielfältige Angebot der regionalen Gastronomie zu würdigen. Und sicherlich wissen auch Sie die besondere Atmosphäre zu schätzen, wie sie von inhabergeführten Cafés und Restaurants  unserer Region OWL vermittelt wird. Wenn Sie zudem als Lokalpatriot die regionale oder regionaltypische Saisonküche bevorzugen, wissen Sie längst, wie

weiterlesen

Share Button

Ostwestfalen-Lippe: Regionale Besonderheiten

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

inzwischen hat auch in OWL seit gestern der Sommer Einzug gehalten. Es ist auch langsam an der Zeit, denn die auch in OWL heiß herbei gesehnte Grill-Saison ist in diesem Jahr erst mit großer Verspätung angebrochen. Es widerspräche jedoch ostwestfälisch-lippischem Selbstverständnis, wenn man nicht mit großer Gelassenheit abgewartet hätte, um sodann mit umso größerer Spontaneität und Entschlossenheit zu reagieren.  Hierbei entsprechen viele Fleischereien mit ihrem regional- und saisontypischen Angebot selbstverständlich dem aktuellen Grillwunsch vieler Kunden, indem sie geeignete, kreative „Grillpakete“ offerieren. So hat die Fleischerei Klare (Inh. Uwe Klare) aus 34334 Borgentreich-Bühne derzeit auf einer Site ein Angebot, das insbesondere auch Veranstalter privater Grillpartys erfreuen könnte. Denn man offeriert dort „Aktionstüten sowie Aktionstüten XXL (25 gemischte Grillwürstchen bzw. 30 gem. Grillwürstchen + 10 x Grillfleisch)“.

Erfreulicherweise wächst die Identifikationsbereitschaft mit der Region OWL branchen-übergreifend auch in den Chefetagen der regionalen Großbetriebe. So investiert Medienberichten zufolge die Dr. Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld kräftig in den Nachwuchsbereich des DSC Arminia Bielefeld. Ferner sei es den gleichen Quellen zufolge der heimischen Wirtschaft gelungen, für den Verein ein „Zehn-Millionen-Europaket“ zur Erfüllung der „Lizenzbedingungen der kommenden Zweitligasaison“ zu schnüren, das gestern vom Lizenzierungsausschuss der DFL (Deutsche Fußball Liga) genehmigt worden sei. Mindestens zehn wesentliche Kreditgeber/Sponsoren aus OWL sollen hieran beteiligt sein, die ihren Firmensitz längst nicht alle Bielefeld haben. OWL atmet auf, ist doch der Verein ein bedeutender Imageträger (und Wirtschaftsfaktor) der Region. Es widerspräche allerdings dem regionalen Understatement, wenn sich Repräsentanten aus Unternehmen wie Schüco-International KG (Bielefeld),  GERRY WEBER INTERNATIONAL AG (Halle), GAUSELMANN AG (Espelkamp) oder Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG (Bielefeld) für ihr Engagement nun besonders würdigen lassen wollten. Vielmehr treten gar einige der hier nicht Genannten der Zehner-Gruppe ganz bewusst öffentlich überhaupt nicht in Erscheinung. Derjenige jedoch, der sich offensichtlich für die derzeitige Rettung des Vereins besonders „stark“ gemacht hat, nämlich Gerhard Weber (Vorstands-Vorsitzender GERRY WEBER INTERNATIONAL AG), darf sicher sein, mit seiner Unternehmensgruppe in der Wahrnehmung des regionalen Endverbrauchers künftig nachhaltiger verankert zu sein als es ihm mit einem noch so genialen Marketing-Coup je hätte gelingen können.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator des regionalen Info-Portals)

Impressum

Zurück zur Startseite

Share Button