Beitrag 29 / 2020 – Rosen, Hortensien und Begleitstauden

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose in ungewöhnlichen Zeiten

Es ist eine beruhignde Atmosphäre, die Sie umfängt, wenn Sie auf das Gelände vom Versmolder Hof zur Alpenrose einbiegen.

Variantenreiche Formschnitte immergrüner Pflanzen stimmen Sie auf einen abwechslungsreichen Hofbesuch des Direktvermarkters ein.

 

„Formschnitte im Gelände vom Versmolder Hof zur Alpenrose“ –
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Bei Ihrem Rundgang könnten Sie selbst als Stammkunde überrascht sein zu erleben, in welchem Rhythmus sich Flora, Stimmung und Atmosphäre auf dem Hof zur Alpenrose wandeln.

Es ist ihnen auch in den derzeitigen pandemischen Zeiten freigestellt, sich unter Beachtung der entsprechenden Auflagen (Maskenpflicht, Sicherheitsabstände etc.) auf dem riesigen Freigelände zu bewegen. Sie könnten von Ihrem Besuch jedoch besonders profitieren, wenn Sie das Fachwissen des Hofbetreibers und Direktvermarkters inkl. seiner Familie und seines Teams nutzen. Denn man ist darauf vorbereitet, Sie auf Ihrem Rundgang über das Hofgelände mit der Vielfalt seiner Freilandkulturen  beratend zu begleiten.

„Hochstämmige gelbe Rosen“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Rosen unterschiedlicher Sorten und Farbschattierungen erfreuen das Auge. Das Konvolut, so der Hofbetreiber, umschließt Sorten unterschiedlicher Blütephasen, die vielfach bis weit in den Herbst hineinreichen. Winterharte Sommerstauden ergänzen und optimieren das Angebot.

„Rosa Beetrosen“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Die große Kreativität der Familie des Hofbetreibers Wilfried Jostschulte und seines Teams zeigt sich bei der Blumenpracht-Präsentation auch im Arrangement der Blumen und Stauden, aus dem mit Hortensien bestückte Blumen-Ampeln mediterranen Stils  hervorstechen.

„Mit Hortensien bestückte Blumen-Ampeln mediterranen Stils“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Und es sind auch Hortensien, die Sie bei Ihrem Rundgang entlang des Westfälischen Zweiständerhauses erfreuen:

„Hortensien am Westfälischen Zweiständerhaus“ –
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Bei der Gelegenheit empfiehlt es sich, mehr als nur einen Blick in das Westfälische Zweiständerhaus in regional-typischer Fachwerk-Bauweise zu werfen. Denn dort erwartet Sie eine Dauerausstellung wechselnder Angebote an Ambiente-Produkten und Rostartikeln.

Und nicht nur die Feinschmecker unter Ihnen sollten es nicht versäumen, auch dem hofeigenen Hofladen einen Besuch abzustatten. Denn dieser wird stets saison-gerecht bestückt  mit regional-typischen Kulinaria, erlesenen Weinen und Brotaufstrichen.

 

Fazit: Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose:

Anregend, inspirierend und abwechslungsreich!

Hofbetreiber Wilfried Jostschulte samt Familie und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
 – Wilfried Jostschulte –
 Vorbruchstr. 12
 33775 Versmold
 www.hof-alpenrose.de
 (Smartphone-adaptive Website)

 

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren

Beitrag 24 / 2020: Der etwas andere Familienausflug

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag wird für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 61 / 2018: Adventliche Stimmung auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Topf-gewachsene Tannenbäume, Freiland-Wurzelware, ausgefallene Deko- und Rostartikel sowie bäuerliche Geschenk-Artikel stimmen auf die Vorweihnachtszeit ein

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

die Tage werden merklich kürzer und kühler. Das Freigelände auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ändert merklich seine Aussage. Bei den Laubbäumen und Hecken, die in den Monaten August und September noch im satten Grün beeindruckten, haben sich inzwischen die Blätter gelb und rot verfärbt und sich vielfach bereits von den Zweigen gelöst. Topfgewachsene Tannenbäume und Freiland-Wurzelware dominieren die Optik im Freigelände des Direkt-Vermarkters. Ein erster Hauch Adventlicher Stimmung kommt auf. Wurzelnackte Ware ergänzt das Sortiment saisongerecht; denn die Monate November und Dezember sind geeignete Pflanzmonate.

 

„Westfälisches Zweiständerhaus mit Weide im Herbstkleid“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Und auch im hofeigenen Hofladen werden neue Schwerpunkte gesetzt.

 

„Bäuerliche Geschenkartikel – individuell zusammenstellbar“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Bäuerliche Geschenkartikel, individuell zusammengestellt empfangen den Besucher bereits im Eingangsbereich.

Und Nudeln, deutsche Weine  und Glühwein,  Konfitüren, Eier, Wurst und Schinken, so der Inhaber und Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, warten auf Ihre Wertschätzung.

Das folgende Foto vermittelt Ihnen hierzu einen ersten Eindruck

„Blick in den Hofladen“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Doch der Monat November hat auch stille Tage. Tage, die wie der Volkstrauertag und Totensonntag der Erinnerung dienen. So finden Sie auch dieses Jahr wieder auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ein stilvolles Konvolut an Grabschmuck

„Grabschmuck“ -© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Darüber hinaus können Sie bereits jetzt die ersten Weihnachtsbäume begutachten. Denn die aktuelle Präsentation auf dem Hof zur Alpenrose umschließt Baumschulware topf-gewachsener Tannenbäume.

 

„Topf-gewachsene Tannenbäume (Baumschulware)“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Und natürlich wartet auch das westfälische Zweiständerhaus mit seinen Wechsel-Ausstellungen an Deko- und Rostartikeln auf Ihren Besuch. Und auch hier ist das Sortiment, so Wilfried Jostschulte  saison-gerecht aufgestockt worden. Beispielhaft hierzu:

 

„Rost-Deko-Artikel (Tier-Motive)“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und natürlich gibt auch dieses Jahr wieder die beliebten Geschenk-Gutscheine.  Diese können vor Ort erworben werden. Das Besondere daran: Der Beschenkte kann den Gutschein zu einem Zeitpunkt seiner Wahl einlösen; denn es handelt sich um Geschenk-Gutscheine OHNE Verfallsdatum.

Die entsprechende Strategie hat sich auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose offensichtlich bewährt; denn schon im Jahr 2015 konnten wir hier auf „Kulinarisches-OWL.de“ auf eine entsprechende Aktion hinweisen. Lesen Sie bitte Einzelheiten hierzu unter

Beitrag 57 / 2015: Freiland-Wurzelware, Weine und Geschenk-Gutscheine

Mein Fazit: Individuelle Bedienung und Beratung durch Familie Jostschulte und Team sind ein Markenzeichen vom Versmolder Hof zur Alpenrose. In Verbindung mit einem saison-gerecht breit gefächerten Angebot im Hofladen, im Zweiständerhaus, in der Verkaufs-Scheune und im riesigen Freigelände könnte Ihr Besuch auf dem Hof sicherlich auch dieses Jahr wieder zu einem besonderen Erlebnis werden.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr.
12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Smartphone-adaptive Website”)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

Dieser Beitrag ist für geraume Zeit gelistet unter „OWL -Genuss-affine Betriebe

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

HzA
Spätherbst 18

Scan to visit

Share Button