Empfehlungs-Anzeige
Böckmann Erdbeeren
boeckmann-erdbeeren.de

Beitrag 28 / 2019: Matjeszeit in OWL – Teil zwei

Das traditionelle Matjes-Buffet  und weitere Saison-Spezialitäten im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, es ist die Matjeszeit, die alljährlich im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose den Startschuss gibt für eine Folge von sommerlichen Spezialitäten-Wochen und Saison-Klassikern. So konnten wir hier im genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“ im „Beitrag 21 / 2019: Matjeszeit 2019 in OWL – Vorbericht“ (mit Deep-Link am Fuße dieses Beitrags) auf die dortige Eröffnung der Matjes-Saison mit einem Matjes-Buffet unter dem Motto „All you can eat“ aufmerksam machen.

„Matjes-Buffet“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Die traditionelle Speisekarte ist entsprechend während der Matjessaison bis Ende Juni um ein Matjes-Buffet (allwöchentlich nur donnerstags in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr und 18:00 bis 20:00 Uhr) und variantenreiche Matjes-Spezialitäten à la carte (zu den üblichen Öffnungszeiten) erweitert.

 

„Geistige Getränke vor Matjes-Buffet“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld 

Weitestgehend zeitlich parallel zur Matjeszeit, so Alexandra Schulten-Kroos als verantwortliche Leiterin des Waldrestaurants erfreue sich auch die Maischolle weiterhin großen Zuspruchs. Der beliebte Plattfisch werde mehrere Wochen die Speisekarte bereichern; denn das Fleisch der Jungschollen habe seit Mai zunehmend an Qualität gewonnen. So könnten Sie u. a. „Schollen-Filets mit ansprechenden Beilagen“ genießen.

„Waldrestaurant zur Loose – Partielle Aussenansicht“© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und natürlich bilde bis Johanni auch der regionale Spargel ein ausgesprochenen Highlight  auf der Speisekarte. Unter dem Motto „Rund um den frischen Stangen-Spargel“ bilde das Königliche Gemüse weit mehr als nur eine willkommene Beilage zu Offerten wie „Schinkenbrett von westfälischem Kochschinken“ oder „Schnitzel Wiener Art“.

„Waldrestaurant zur Loose – Biergarten Teilansicht“
© Foto: Waldrestaurant zur Loose

Gegen Ende Juni erwarte man die ersten Pfifferlinge, die aus dem Bayerischen Wald geliefert würden. Der beliebte Speisepilz sei vielseitig verwendbar. So werde er auch von Gourmets geschätzt, die ihn während der auslaufenden Matjessaison mit dem Matjes zu kombinieren wüssten. Immer dann, wenn es das Wetter erlaube, würden auch die Tische im angrenzenden Biergarten unter hundert-jährigen Eichen eingedeckt.

 

Die urige Atmosphäre, die das Waldrestaurant mit seiner Fachwerk-Struktur verbreite, inspiriere zur Einkehr, zum Verweilen und Genießen. Räume unterschiedlicher Aussage und Größe erfreuten sich zunehmender Beliebtheit für geschäftliche Meetings und private Feiern. Rechtzeitige Reservierung sei angezeigt.

 

Ab November stünde wieder Wild auf der Speisekarte, bevor Grünkohl-Gerichte und Gans die nahende Adventszeit ankündigten. Einzelheiten würden rechtzeitig in Print und Digital bekannt gegeben. Schauen Sie also bitte immer mal wieder hier rein im genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“. Und: Genießen Sie den Sommer!

Abschließend sehen Sie die Daten des Gastronomie-Betriebes:

 Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de
(Smartphone-adaptive Website)
Öffnungszeiten (srollen)
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

„Beitrag 21 / 2019: Matjeszeit 2019 in OWL – Vorbericht“

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Darüber hinaus könnten auch Qualität und Vielzahl von Veranstaltungen in Bad Salzuflen und Umgebung Ihr Interesse wecken, das Staatsbad zu besuchen. Klicken Sie bitte hierzu den laufend aktualisierten Link „Bad Salzuflen  > Kommende Veranstaltungen„.

Ferner: Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Des weiteren: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 27 / 2019: „Kulinarische Rundreise durch Bielefeld“

5 Restaurants –  5 Menüs – 5 Monate

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, es sind fünf Betriebe der Bielefelder Spitzen-Gastronomie, die Sie unter dem Topic „5 Restaurants –  5  Menüs – 5 Monate“ als „Dein Kochquintett“ von Mai bis September 2019 auf eine kulinarische Rundreise durch Bielefeld mitnehmen möchten.

„Dein Kochquintett“ – © Foto: Beauftragte Agentur

Jedes dieser fünf Restaurants serviert jeweils einen Monat lang unter Aufstockung seiner Speisekarte ein spezielles Monatsmenü.

Den Anfang im Monat Mai hat das Restaurant Geistreich (im Hotel Bielefelder Hof) gemacht. Und ab 1. Juni folgt einen Monat lang das Restaurant Tomatissimo | TRATTORIA – GRILL, bevor der Stab in den Monaten Juli, August und September an Klötzer’s Restaurant, Restaurant Büscher’s und das Gasthaus Buschkamp weitergereicht wird.

Wie Bernhard Grubmüller, Inhaber und Chefkoch vom Restaurant Tomatissimo | TRATTORIA – GRILL zur ersten Staffel-Übergabe anlässlich des bevorstehenden Monatswechsels der Moderation von „KULINARISCHES-OWL.de“ mitteilt, möchte er Sie mit seinem Team im Monat Juni mit einem Schlemmer-Menü verwöhnen, das Sie nachstehend unter  Tomatissimo/dein Kochquintett – 2019  (dort bitte scrollen) aufrufen können. Und natürlich, so Bernhard Grubmüller des weiteren, verstünde sich der dort gelistete Menüpreis inkl. begleitender Weine. Eine Anregung aus dem  Stammgästekreis aufnehmend habe er zudem entschieden, wahlweise auch alkoholfreie Getränkebegleitung anzubieten.

Eine rechtzeitige Reservierung wird jeweils empfohlen.

Es wünscht Ihnen eine genussreiche Unterhaltung in der Frühlings- und Sommerzeit und grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
Dieser Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

Auch nachstehender Beitrag Nr. 17 / 2019 könnte Sie interessieren:

Beitrag 17 / 2019: Genussreiche Unterhaltung in der Frühlingszeit

Share Button

Beitrag 24 / 2019: Sommerliche Blütenpracht und Blumenampeln

Der Versmolder Hof zur Alpenrose versprüht Lebensfreude

Sehr geehrte Leserinne und Leser, es ist immer wieder ein Genuss, vor Ort zu erleben, mit wie viel Liebe, Kompetenz und Sorgfalt die Freilandfelder auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose von Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, Familie und Team saisonübergreifend gepflegt werden. Seit geraumer Zeit sind es  neben den Rhododendren die Hortensien und Rosen sowie Petunien, welche das Blumenkonvolut dominieren. Und als Direktvermarkter weiß man offensichtlich, die jeweilige Blumenpracht wirkungsvoll zu präsentieren.

 

„Hortensienstraße“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

So formieren sich Hortensien zu regelrechten Hortensien-Straßen, und in der angrenzenden Verkaufsscheune erregt eine variantenreiche Vielzahl an Sommerblumen inkl.  knospiger und zart blühender Rosen Ihre Aufmerksamkeit.

 

„Sommerträume“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Signifikant sind hierbei blumenbestückte Ampeln, die auch bei Ihnen daheim selbst auf kleinstem Raum wie Terrasse oder Balkon für eine Farbsymphonie sorgen könnten.

 

„Blumen-Ampeln mit Petunien“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Lassen Sie sich bei Ihrem Rundgang inspirieren und/oder fachkundig auch im hofeigenen Hofladen beraten, wo Delikatessen und ausgesuchte deutsche Weine auf Ihr Interesse stoßen könnten; – denn als Blumenfreund sind Sie sicherlich auch ein kulinarischer Genießer. Lassen Sie die besondere Hofatmosphäre auf sich wirken, die Sie auf den ausgedehnten Freilandfeldern vom Versmolder Hof zur Alpenrose umfängt.

Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, Familie und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch nachstehender VIDEO-gestützter Beitrag 22 / 2019 könnte Sie interessieren:

Beitrag 22 / 2019: Rhododendren-Pracht

 

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
Dieser Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

 

Share Button