Beitrag 57 / 2019: Saisontypische Genüsse in der Winterzeit

Inhaber-geführte OWL-Gastronomie überzeugt durch Kreativität

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
es ist der Jahreszeiten-Wechsel, der auch in OWL die inhaber-geführte Gastronomie stets zu besonderer Kreativität herausfordert. Derzeit läutet der Saisonwechsel nicht nur die Winterzeit ein, sondern auch ein christliches Fest wie Weihnachten mit seiner langen Adventszeit schürt Emotionen. Somit ist auch bei Ihnen, dem typischen „qualitativ anspruchsvollen und preisbewussten Genießer von heute“ die Erwartungshaltung groß, mit welchem Angebot die OWL-Gastronomie Ihrem Wünsche-Spektrum denn wohl zu entsprechen vermag.

Herausragend sind hierbei auch dieses Jahr wieder die Saison-Klassiker wie Gans-, Ente- und Wildgerichte, welche die jeweilige Restaurant-Speisekarte augenfällig bereichern. Und so manch ein inhaber-geführtes Restaurant unserer auch kulinarisch so vielseitigen und abwechslungsreichen Region OWL weiß die jeweiligen Gerichte und Menüs höchst individuell zu interpretieren. So werden sicherlich auch Sie persönlich längst Ihr „Lieblings-Restaurant der Saison“ auserkoren haben. Und so individuell, wie die betreffende Restaurant-Küche ist, so unverwechselbar ist derzeit auch das jeweilige Restaurant-Ambiente inkl. saisontypischer Dekoration.

Es wünscht Ihnen eine genussvolle Zeit und grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jene Beiträge könnten Sie interessieren:

Beitrag 54 / 2019: Nostalgischer Charme und familiäre Atmosphäre

Beitrag 53 / 2019: Kulinarischer Genuss – authentisch interpretiert

und

Beitrag 52 / 2019: Tomatissimo wiederum ausgezeichnet!

P.S. Zum PDF-Converter dieses aktuellen Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 53 / 2019: Kulinarischer Genuss – authentisch interpretiert

Das Café & Restaurant Emshaus im ostwestfälischen 33378 Rheda bietet ideales Ambiente für Betriebs- und Familien-Feiern bis zu einhundert Personen

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
es ist ein gesunder Mix aus Großstadt-Flair (Bielefeld, Paderborn und Gütersloh) Erholungs- und Urlaubsmöglichkeiten (Naturpark Teutoburger Wald, Eggegebirge) sowie aus Heilquellen und Heilbädern (mit Schwerpunkt im Kreis Lippe), welcher OstWestfalenLippe prägt. Und in dieser so abwechslungsreichen Region hat sich im Laufe vieler Jahre eine überwiegend inhaber-geführte Gastronomie-Kultur entwickelt, die nicht nur bei Heimischen, sondern auch bei Reisenden und Touristen Wertschätzung genießt. Und so unterschiedlich wie die einzelnen Kreise OWLs sind, so individuell werden vielfach auch die inhaber-geführten Restaurants und Gasthöfe geführt.

„Eingangsbereich bei Dämmerung“ © Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Angrenzend an eine von der Ems durchzogene Parklandschaft und in Sichtweite vom Schloss Rheda begrüßt Sie das Café & Restaurant Emshaus im ostwestfälischen 33378 Rheda-Wiedenbrück. Gleichzeitig zentral und ausgesprochen ruhig gelegen, ist das Café & Restaurant Emshaus gleichermaßen gut per Fußläufigkeit wie auch per PKW (Hauseigene Parkplätze direkt am Café/Restaurant-Eingang) erreichbar.

„Für genussvolle Momente“ © Foto: Café & Restaurant Emshaus

Die ansprechende Optik des Hauses lässt zugleich eine vielversprechende Restaurant-Struktur vermuten: Insgesamt vier Restaurant-Räume unterschiedlicher Größe und Aussage bieten Ihnen eine willkommene Wahlmöglichkeit für die Ausrichtung von Betriebs- und privaten Feiern in kleinem Umfang sowie für Events bis zu 100 (einhundert) Personen.

„Winterliche Impressionen“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Doch ein außergewöhnlicher Standort verpflichtet auch zu besonderen Leistungen. Das erkannten auch Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl, die das Café & Restaurant Emshaus seit vielen Jahren verantwortlich leiten. Unter der selbst gesetzten Maxime einer „Kreativen Frische-Küche liegt der Schwerpunkt der offerierten Speisen auf „Spezialitäten aus den hiesigen Landen“, die „auf die tagesaktuellen lokalen Marktangebote und die jeweilige Saison abgestimmt sind“ (Original-Ton Patrick Kahl). So sei man kulinarisch eingerichtet auf die Erfüllung der Wünsche und Erwartungen der primär angesteuerten Gästegruppe in der Altersklasse 35+.
Entsprechend ist die aktuelle Speisekarte auch um Saison-Klassiker aufgestockt, bei denen Gans- und Wildgerichte dominieren. Festliche Menüs zur Weihnachtszeit und zu Silvester seien geprägt von Regionalität und Individualität. (Näheres hierzu lesen Sie per Klick auf „Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2019„.
Auch in den Wintermonaten Januar und Februar 2020 werde man während der Öffnungszeiten kreative Akzente setzen. Der „Kulinarische Kalender“ werde hierzu wieder rechtzeitig aktualisiert.

„Partielle Ansicht einer festlich gedeckten Tafel“ – © Foto: Café & Restaurant Emshaus

Schon jetzt, so Verena Blomberg-Kahl, sei es angezeigt, geeignete Räumlichkeiten für private Feiern oder Business Meetings  in der Winterzeit zu reservieren. Gerne stehe man bereits im zeitlichen Vorfeld beratend zur Speisen- und Getränkeauswahl sowie auch für eine anlass-gerechte Tisch- und Raum-Dekoration des gewählten Restaurant-Trakts zur Verfügung.

Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl sind laut eigener Aussage „Gastgeber aus Leidenschaft“. Entsprechend ist das Café & Restaurant Emshaus „die ideale Anlaufstelle für „Genuss und Lebensart“.“ Unaufdringlich-freundlicher Service signalisiere Ihnen und Ihren Gästen Wertschätzung.
Auch in den Wintermonaten Januar und Februar 2020 werde man Akzente setzen. Der „Kulinarische Kalender“ werde hierzu wieder rechtzeitig aktualisiert.

Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend sehen Sie die Daten des Gastronomie-Betriebes:

Café & Restaurant Emshaus
Gütersloher Str. 22
33378 Rheda-Wiedenbrück
www.emshaus-rheda.de (Smartphone-adaptive Website)
Anfahrtskarte anzeigen

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“)
Impressum
Zurück zur Startseite

Auch nachstehender Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 42 / 2019: Innovative Küche, gehobenes Ambiente und guter Service

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 46 / 2019: Direktvermarktung von Freiland-Kulturen und Sortiments-Vielfalt im Hofladen

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ist stets ein Erlebnis für die ganze Familie

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, branchen-übergreifend ist es stets eine besondere Atmosphäre, die Sie umfängt, wenn Sie einen inhaber- oder familiengeführten (Mehrgenerationen)-Betrieb besuchen. Entspricht dieser Betrieb darüber hinaus mit Lage, Ambiente, Aussage und Sortiment zum überwiegenden Teil Ihrem Wünschespektrum, dann fühlen Sie sich auch als Erstbesucher sogleich willkommen.

Sind Sie persönlich darüber hinaus nicht nur ein Blumen- und Gartenfreund, sondern gleichzeitig kulinarischem Genuss aufgeschlossen, dann empfiehlt sich in OWL der Versmolder Hof zur Alpenrose als Anlaufstelle für die ganze Familie. Denn Freilandkulturen, Verkaufsscheune, Fachwerk-Ausstellungshaus für Töpfe, Rostartikel und Dekorations-Artikel sowie der Hofladen könnten einen Besuch sehr schnell zu einem Erlebnis machen.

Aktuell ab/seit Samstag, den 19. Oktober 2019 möchte man Sie im Freigelände bis auf weiteres u. a. mit wurzel-nackten Heckenpflanzen, Liguster und Buchenhecken erfreuen.

a) Freilandkulturen und Sortimente in der Verkaufsscheune 

„Versmolder Hof zur Alpenrose – Diverse Heckenpflanzen“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und auch für den 1. November, „Allerheiligen“ ist man bereits gut aufgestellt:

„Versmolder Hof zur Alpenrose – „Allerheiligen“ – Grab-Gestecke und Deko-Artikel“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Des weiteren erwartet Sie derzeit in der Verkaufsscheune ein Sortiment an Stiefmütterchen und Hornveilchen

„Versmolder Hof zur Alpenrose – Herbstliche Farbenpracht“
© Foto: U.. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und einen Eindruck saisontypischer Farbenpracht vermittelt auch das folgende Foto:

 

„Versmolder Hof zur Alpenrose – Herbstschmuck“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und auch Steingärten als interessante Alternative oder Ergänzung zu Ihrem klassischen Garten erfreuen sich nach Überzeugung des Hofbetreibers Wilfried Jostschulte  zunehmender Beliebtheit, da sie bei Entfaltung beeindruckender Farbenpracht überwiegend als ausgesprochen pflegeleicht gelten.

„Versmolder Hof zur Alpenrose – Steingarten-Gewächse“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

b) Der Hofladen

Und natürlich, so der Hofbetreiber des weiteren, sei der hofeigene Hofladen derzeit neben seinen laufend verfügbaren Standardprodukten auch saisongerecht  bestückt. Generell favorisiere er primär handwerklich hergestellte Produkte aus inhabergeführten Manufakturen mit möglichst gläserner Produktion (Beispiel: einsehbare Zutatenliste).  KonfitürenNudeln, regionale Wurst- und Schinken-Spezialitäten sowie bäuerliche Geschenkartikel kennzeichnen das Grundsortiment. Deutsche Weine (mit Herkunftsschwerpunkt Pfalz) sowie angesagte Beerenweine dominieren derzeit die Optik.

  • – – – – – –

Mein Fazit:

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, den Versmolder Hof zur Alpenrose anzusteuern:

  • Wurzelware und Freilandware mit Ballen auf dem beeindruckend großen Hofgelände oder
  • Bäuerliche Geschenkartikel, Kulinaria, Konfitüren und Pfälzer Weine im Hofladen

Auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose erwartet Sie ein vielseitiges Angebot, das bei fachkompetenter und individueller  Bedienung und Beratung einen Besuch stets zu einem besonderen Erlebnis machen könnte.

Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, Familie und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Smartphone-adaptive Website)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

Dieser Beitrag wird für geraume Zeit gelistet unter „OWL -Genuss-affine Betriebe

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button