Empfehlungs-Anzeige
Böckmann Erdbeeren
boeckmann-erdbeeren.de

Beitrag 29 / 2019: FEIERN, TAGEN und GENIEßEN

Das Café & Restaurant Emshaus – ein Ort für „Genuss und Lebensart“

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
vielleicht ist es Ihnen gar nicht einmal sonderlich bewusst, aber wahrscheinlich favorisieren auch Sie persönlich als Resident oder häufig wiederkehrender Besucher unserer Region OWL bei Ihrer Restaurant-Wahl vielfach eine ganz bestimmte Kategorie von Betrieben. Sie steuern nämlich gerne solche Gastronomie- Betriebe an, die nach Lage und Ambiente sowie nach Atmosphäre, Service und Speisen- und Getränke-Angebot Ihrem Wünsche-Spektrum entsprechen. Je zuverlässiger hierbei ein Gastronomie-Betrieb in seiner (Service)-Leistung ist, umso eher könnten Sie dort zum Stammgast werden.
Und einer der inhaber-geführten Betriebe der Region OWL, der seit vielen Jahren die Gastronomie-Kultur in signifikanter Weise prägt ist das Café & Restaurant Emshaus am Flora Westfalica Park in 33378 Rheda-Wiedenbrück.

 

"Impressionen mit Außenterrasse" © Foto: Café und Restaurant Emshaus
„Impressionen mit Außenterrasse“ © Foto: Café und Restaurant Emshaus

Einerseits zentral und gleichzeitig ausgesprochen ruhig am Oberlauf der hier noch gemächlich dahinfließenden Ems gelegen überzeugt das von Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl verantwortlich geleitete Restaurant durch eine kreative Frische-Küche. Bei gelegentlichen „Ausflügen in die internationale Küche“ (so Patrick Kahl) ist das Speisen-Angebot überwiegend regional geprägt. Saisontypische Angebote, „Musikalische Menüs in Quartals-Frequenz“ und allwöchentlich wiederkehrende „kulinarische Thementage“  bereichern die monatlich wechselnde Speisekarte.
So erwartet Sie Freitag, 14. Juni 2019 am „Live Swing, Summer Lounge Abend“ ein 3- oder 4-Gang Menü mit drei Hauptgerichten zur Wahl. Dieser Abend wird begleitet von Thomas Venten am Piano und Martin Rode am Saxophon. Und auch der nächste Live-Musikabend mit sommerlicher Lounge Musik ist bereits auf Freitag, den 13. September 2019 festgelegt.

Die Monate Juni, Juli und August 2019, so Patrick Kahl des weiteren, stehen jeweils unter einem individuellen Motto. Während im Juni die Matjeszeit einen Schwerpunkt auf der Speisekarte setzt, dominieren Pfiffiges im Juli und Meat and greet im August. Zudem genießen allwöchentlich die Mittwoch- und Donnerstagabende hierbei besondere Aufmerksamkeit. Während die Mittwochabende wechselnden Spezialitäten wie „Matjesfilet im Kräuterschmand“ (Monat Juni), „St. Viter Maispoulardenbrust mit Pfifferlingen in Rahm…“ (Monat Juli) und „Pulled Pork mit Barbecuesauce…“ (Monat August) vorbehalten sind, werden die Donnerstagabende von US-Roastbeef (Monat Juni) und ab Juli von STEAK dominiert.
Wie Patrick Kahl hierzu im einzelnen der Portal-Moderation mitteilt, differenziert man beim STEAK in besonderer Weise. Denn in den Monaten Juli, August und September 2019 sei allmonatlich wechselnd der Donnerstagabend jeweils Flanksteak, Hanging Tender bzw. Dry aged Rumpsteak vorbehalten. Steak-Liebhaber wüssten diese Art der Differenzierung über Teilstücke zu schätzen. Diese Emshaus-Rheda-Initiative hätte entscheidend dazu beigetragen, die Reichweite vom Emshaus Rheda als Steak-Spezialist zu erhöhen.

„Café & Restaurant Emshaus – Teilansicht einer festlich gedeckten Tafel“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Wegen der besonderen ruhigen Lage des Emshauses, wegen seines Ambientes, seiner Küche und seiner individuellen Struktur mit Räumen unterschiedlicher Größe und Aussage, so Verena Blomberg-Kahl, erfreue sich das Emshaus Rheda auch überregionaler Wertschätzung für Familienfeiern und Betriebsfeste. Hierzu könne die jeweilige Speisen- und Getränkefolge sowie die Tischdekoration dem Anlass entsprechend im zeitlichen Vorfeld abgestimmt werden. Hierzu werde um rechtzeitige Reservierung gebeten. Saison-übergreifend sei das Café & Restaurant Emshaus die ideale Anlaufstelle für

„Genuss und Lebensart“

Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend sehen Sie Daten des Gastronomie-Betriebes:

Café & Restaurant Emshaus
Gütersloher Str. 22
33378 Rheda-Wiedenbrück
www.emshaus-rheda.de (Smartphone-adaptive Website)
Anfahrtskarte anzeigen

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

„Beitrag 13 / 2919: Kulinarische Akzente in der Frühlingszeit“ 

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 24 / 2019: Sommerliche Blütenpracht und Blumenampeln

Der Versmolder Hof zur Alpenrose versprüht Lebensfreude

Sehr geehrte Leserinne und Leser, es ist immer wieder ein Genuss, vor Ort zu erleben, mit wie viel Liebe, Kompetenz und Sorgfalt die Freilandfelder auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose von Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, Familie und Team saisonübergreifend gepflegt werden. Seit geraumer Zeit sind es  neben den Rhododendren die Hortensien und Rosen sowie Petunien, welche das Blumenkonvolut dominieren. Und als Direktvermarkter weiß man offensichtlich, die jeweilige Blumenpracht wirkungsvoll zu präsentieren.

 

„Hortensienstraße“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

So formieren sich Hortensien zu regelrechten Hortensien-Straßen, und in der angrenzenden Verkaufsscheune erregt eine variantenreiche Vielzahl an Sommerblumen inkl.  knospiger und zart blühender Rosen Ihre Aufmerksamkeit.

 

„Sommerträume“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Signifikant sind hierbei blumenbestückte Ampeln, die auch bei Ihnen daheim selbst auf kleinstem Raum wie Terrasse oder Balkon für eine Farbsymphonie sorgen könnten.

 

„Blumen-Ampeln mit Petunien“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Lassen Sie sich bei Ihrem Rundgang inspirieren und/oder fachkundig auch im hofeigenen Hofladen beraten, wo Delikatessen und ausgesuchte deutsche Weine auf Ihr Interesse stoßen könnten; – denn als Blumenfreund sind Sie sicherlich auch ein kulinarischer Genießer. Lassen Sie die besondere Hofatmosphäre auf sich wirken, die Sie auf den ausgedehnten Freilandfeldern vom Versmolder Hof zur Alpenrose umfängt.

Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, Familie und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch nachstehender VIDEO-gestützter Beitrag 22 / 2019 könnte Sie interessieren:

Beitrag 22 / 2019: Rhododendren-Pracht

 

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
Dieser Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

 

Share Button

Beitrag 18 / 2019 – Blütenträume, Pflanzgefäße und Kulinaria

Der Versmolder Hof zur Alpenrose inspiriert Blumenfreunde und kulinarische Genießer

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wenn zwischen zwei Besuchen auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose vier oder fünf Wochen liegen, dann ist man überrascht zu sehen, in welchem Umfang sich die Optik auf dem Hofgelände innerhalb dieser Zeit verändert hat.

Konnte man Ende März das erste frische Grün  der Natur kaum ahnen, so begrüßen Sie derzeit vor dem Eingang des mit Kulinaria und Weinen bestückten Hofladens bereits blühende Zweige von Kirschen und Magnolien.

„Kirschen und Magnolien vor Hofladen“ – © Foto: U. Schmidt 33615 Bielefeld 

„Kirschen und Magnolien vor Hofladen-Eingang vom Versmolder Hof zur Alpenrose“ © Foto: U. Schmidt 33615 Bielereld  (2467)

Das Freigelände

Setzen Sie sodann auf dem weiträumigen Hofgelände Ihren Rundgang fort, erfreuen blühende winterharte Stauden vor dem Gewächshaus  das Auge.

„Blühende winterharte Stauden auf dem Hof zur Alpenrose“
© Foto: U. Schmidt 33615 Bielefeld 

Und natürlich steht Ihnen neben dem Hofbetreiber auch ein fachkompetentes Verkaufs-Team gern beratend zur Seite.

Hecken, Sträucher, Bäume, Stauden

Es ist die beeindruckende Vielzahl an Hecken, Sträuchern, Bäumen und Stauden, es ist die Weite des Areals, es ist die besondere Atmosphäre, die einen Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose stets zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie machen. Es ist die vom Hof zur Alpenrose seit vielen Jahren erfolgreich praktizierte Direktvermarktung, die Provenienz-Sicherheit und Vertrauen schaffen.

 

Das Fachwerkhaus

Und sicherlich sind Sie gespannt, wie sich das Sortiment an Deko-Artikeln, Rostartikeln und Keramik im Fachwerkhaus zusammensetzt, – sorgen doch die dortigen Wechselausstellungen laufend für Überraschungen. – Eine Momentaufnahme hierzu sehen Sie nachstehend.

„Innenansicht Fachwerkhaus mit Deko-Arbeiten, Rostartikeln und Keramik“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld 

Und ganz offensichtlich ist Hofinhaber Wilfried Jostschulte bezüglich Zusammenstellung und Präsentation des Sortiments zufrieden.

„Hofbetreiber Wilfried Jostschulte heißt Sie „Willkommen im Fachwerkhaus““
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld 

 

Sommerblumen und Spargel aus eigenem Anbau

Vielseitig interessiert und vielseitig qualifiziert ist Wilfried Jostschulte nicht nur ein Gartenfreund, Weinkenner und kulinarischer Genießer, sondern als Direktvermarkter weiß er auch Events zu inszenieren. Gefragt, „Wann gibt es denn auf dem Hof zur Alpenrose die ersten Sommerblumen?“ oder „Wann gibt es auf dem Hof zur Alpenrose den ersten eigen-kultivierten und frisch gestochenen Spargel?“ braucht er nicht lange zu überlegen. „Die Sommerblumen sind ab 26. 04. 9:00 Uhr erhältlich; beim Spargel arbeiten wir traditionell ohne Verfrühungsmaßnahmen, rechnen jedoch zu dem genannten Termin auch mit der Verfügbarkeit von Spargel aus eigenem Anbau.“

Man freue sich, Sie auf den Verfügbarkeits-Beginn nachstehend mit einem Web CountDown zum 26. 04. 9:00  Uhr aufmerksam machen zu können.

Familie Jostschulte und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
Dieser Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

Share Button