Beitrag 61 / 2018: Adventliche Stimmung auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Topf-gewachsene Tannenbäume, Freiland-Wurzelware, ausgefallene Deko- und Rostartikel sowie bäuerliche Geschenk-Artikel stimmen auf die Vorweihnachtszeit ein

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

die Tage werden merklich kürzer und kühler. Das Freigelände auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ändert merklich seine Aussage. Bei den Laubbäumen und Hecken, die in den Monaten August und September noch im satten Grün beeindruckten, haben sich inzwischen die Blätter gelb und rot verfärbt und sich vielfach bereits von den Zweigen gelöst. Topfgewachsene Tannenbäume und Freiland-Wurzelware dominieren die Optik im Freigelände des Direkt-Vermarkters. Ein erster Hauch Adventlicher Stimmung kommt auf. Wurzelnackte Ware ergänzt das Sortiment saisongerecht; denn die Monate November und Dezember sind geeignete Pflanzmonate.

 

„Westfälisches Zweiständerhaus mit Weide im Herbstkleid“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Und auch im hofeigenen Hofladen werden neue Schwerpunkte gesetzt.

 

„Bäuerliche Geschenkartikel – individuell zusammenstellbar“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Bäuerliche Geschenkartikel, individuell zusammengestellt empfangen den Besucher bereits im Eingangsbereich.

Und Nudeln, deutsche Weine  und Glühwein,  Konfitüren, Eier, Wurst und Schinken, so der Inhaber und Hofbetreiber Wilfried Jostschulte, warten auf Ihre Wertschätzung.

Das folgende Foto vermittelt Ihnen hierzu einen ersten Eindruck

„Blick in den Hofladen“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Doch der Monat November hat auch stille Tage. Tage, die wie der Volkstrauertag und Totensonntag der Erinnerung dienen. So finden Sie auch dieses Jahr wieder auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ein stilvolles Konvolut an Grabschmuck

„Grabschmuck“ -© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Darüber hinaus können Sie bereits jetzt die ersten Weihnachtsbäume begutachten. Denn die aktuelle Präsentation auf dem Hof zur Alpenrose umschließt Baumschulware topf-gewachsener Tannenbäume.

 

„Topf-gewachsene Tannenbäume (Baumschulware)“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Und natürlich wartet auch das westfälische Zweiständerhaus mit seinen Wechsel-Ausstellungen an Deko- und Rostartikeln auf Ihren Besuch. Und auch hier ist das Sortiment, so Wilfried Jostschulte  saison-gerecht aufgestockt worden. Beispielhaft hierzu:

 

„Rost-Deko-Artikel (Tier-Motive)“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und natürlich gibt auch dieses Jahr wieder die beliebten Geschenk-Gutscheine.  Diese können vor Ort erworben werden. Das Besondere daran: Der Beschenkte kann den Gutschein zu einem Zeitpunkt seiner Wahl einlösen; denn es handelt sich um Geschenk-Gutscheine OHNE Verfallsdatum.

Die entsprechende Strategie hat sich auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose offensichtlich bewährt; denn schon im Jahr 2015 konnten wir hier auf „Kulinarisches-OWL.de“ auf eine entsprechende Aktion hinweisen. Lesen Sie bitte Einzelheiten hierzu unter

Beitrag 57 / 2015: Freiland-Wurzelware, Weine und Geschenk-Gutscheine

Mein Fazit: Individuelle Bedienung und Beratung durch Familie Jostschulte und Team sind ein Markenzeichen vom Versmolder Hof zur Alpenrose. In Verbindung mit einem saison-gerecht breit gefächerten Angebot im Hofladen, im Zweiständerhaus, in der Verkaufs-Scheune und im riesigen Freigelände könnte Ihr Besuch auf dem Hof sicherlich auch dieses Jahr wieder zu einem besonderen Erlebnis werden.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr.
12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Smartphone-adaptive Website”)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

HzA
Spätherbst 18

Scan to visit

Share Button

Beitrag 57 / 2018: Saisonale Anregungen auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Freilandkulturen des Direktvermarkters generieren Aufmerksamkeit

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

natürlich ist auch dieses Jahr im Oktober der Hofladen vom Versmolder Hof zur Alpenrose mit seinen kulinarischen Angeboten, seiner großen Sortenvielfalt an  Konfitüren und seiner Auswahl an deutschen Weinen saisongerecht gut bestückt. Und als der typische qualitäts- und preisbewusster Genießer von heute wissen Sie sicherlich auch individuelle, kompetente Beratung zu schätzen. Es sind aber auch die derzeit voll verfügbaren Freilandkulturen des Direktvermarkters, die als wurzelnackte Ware oder als Freilandware mit Ballen den Blumen- und Gartenfreund in Ihnen erfreuen.

Wurzelnackte Ware

Derzeit erwartet Sie auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ein vielseitiges Sortiment an Hecken, das u. a. von Liguster über Berberitzen bis zu Buchen reicht. Wie Hofbetreiber Wilfried Jostschulte hierzu mitteilt, empfiehlt es sich, die Wurzelware, frisch geerntet aus der Erde,  möglichst in den Monaten November bis März nächsten Jahres zwecks prächtigen Gedeihens zu pflanzen.

Freilandware mit Ballen

Auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ermöglicht Ihnen ein groß dimensioniertes, begehbares  Areal mit Laubbäumen und immergrünen Pflanzen, in Ruhe unter dem Freilandangebot auszuwählen, das derzeit auch in Ballen verfügbar ist.

Beispielhaft hierzu:

„Versmolder Hof zur Alpenrose: Dominante Rehbeeren“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

„Versmolder Hof zur Alpenrose: Rehbeeren und Skimmia“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

Wie Hofbetreiber Wilfried Jostschulte des weiteren mitteilt, erfreuen sich derzeit auch blühende Winterheide und Sommerheide großer Beliebtheit, die sich in  beiden Varianten als ausgesprochen winterhart bewährt hätten. Die beiden folgenden Fotos vermitteln Ihnen hierzu einen Eindruck.

„Versmolder Hof zur Alpenrose: Winterharte Winterheide“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

 

„Versmolder Hof zur Alpenrose: Winterharte Sommerheide“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Mein Fazit:

Unabhängig davon, welches der Hauptgrund für Sie ist, den Versmolder Hof zur Alpenrose anzusteuern –

Kulinaria, Pfälzer Weine, bäuerliche Geschenkartikel und Konfitüren im Hofladen
oder
Wurzelware und Freilandware mit Balllen auf dem riesigen Hofgelände:

Auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose erwartet Sie eine individuelle Bedienung und Beratung, die in Verbindung mit dem breit gefächerten Angebot einen Besuch stets zu einem besonderen Erlebnis machen.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

HzA
Herbst 2018

Scan to visit

Share Button

Beitrag 51 / 2018: „Tag der offenen Tür“ wird zum Erlebnis

Der Versmolder Hof zur Alpenrose begeistert die Besucher

Auch dieses Jahr wieder sorgte das im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindende öffentliche Hoffest auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose schon weit im zeitlichen Vorfeld für reges Interesse. – Hatte doch der Hofbetreiber Wilfried Jostschulte durch rechtzeitige Ankündigung in Print und Digital, durch Website-Aktualisierung, ausgelegte Flyer und persönliche Einladungen für Aufmerksamkeit gesorgt. Zudem veröffentlichte das Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“ einen  Vorbericht. So musste Wilfried Jostschulte schon vor Fest-Beginn eine ganze Reihe von Fragen zu Präsentations-Umfang und Dauer beantworten – wollten doch offensichtlich viele Familien und ihre Freunde das öffentliche Ereignis zu einem sonntäglichen (Familien)-Ausflug nutzen.

Und auch dieses Jahr wieder lockte das Ereignis einerseits den kulinarischer Genießer mit kulinarischen Spezialitäten  und mit der Weinverkostung im Hofladen und andererseits  den Gartenfreund mit einem riesigen Freigelände, stand doch eine der „besten Pflanzzeiten des Jahres“ (Originalton Wilfried Jostschulte) noch unmittelbar bevor.

Obschon viele Besucher aus dem Raum Versmold, Sassenberg und Harsewinkel das sonnige Wetter nutzen, um mit dem Fahrrad zu kommen, konnte das ereignis-gerecht großzügig dimensionierte, mit Rindenmulch bestückte Parkplatz-Gelände die Vielzahl der Autos kaum fassen. Denn die Besucher kamen überwiegend aus dem Kreis Gütersloh, aus angrenzenden Kreisen OWLs und aus dem Münsterland.

Das Freigelände, das für Wechselausstellungen genutzte westfälische Zweiständerhaus, das Gewächshaus nebst Scheune und der Hofladen sorgten für Abwechslung und Gesprächsstoff und boten eine Fülle von Anregungen. Und natürlich war auch für das leibliche Wohl mit einem Imbiss- und Getränkewagen gesorgt

Das folgende

VIDEO „Tag der offenen Tür 2018 beim Versmolder Hof zur Alpenrose“

vermittelt Ihnen einen Eindruck.

Das VIDEO ist mit Untertiteln und/oder im Vollbildmodus aufrufbar. Klicken Sie hierzu bitte das dreieckige YouTube-Logo.

So konnte Hofbetreiber Wilfried Jostschulte gegen Ende der Veranstaltung die ersten Glückwünsche für einen gelungenen Event entgegen nehmen. Zudem habe er auch viele neue Gäste begrüßen und FeedBack zu seinen Ideen erhalten; so sei seine Absicht, demnächst in Gläsern Rouladen, Fleisch im eigenen Saft, Sauerbraten und Gulasch einer Agrargenossenschaft vorzuhalten, auf wohlwollendes Interesse gestoßen.  All diese Umstände hätten ihn darin bestärkt, den bewährten Veranstaltungs-Rhythmus beizubehalten:

So ist der nächste „Tag der offenen Tür“ für den Herbst 2020 geplant.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

HzA
Hoffest 2018

Scan to visit

Share Button