Beitrag 40 / 2018: Winterharte Sommerstauden

Versmolder Hof zur Alpenrose gibt Anregungen zur neuen Beetgestaltung

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

natürlich beeindrucken auch im Monat Juli 2018 die ausgedehnten Freiflächen auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose mit ihren Hecken und Sträuchern, mit ihren Bäumen und Stauden das Auge.  Hortensien und Rosen aus gutem Mutterboden sind derzeit unter den Blumen dominant. Ermöglicht doch die vom Hofbetreiber Wilfried Jostschulte favorisierte Kultivierung von Rosen- und Hortensien-Sorten höchst unterschiedlicher Blütephasen auch im Monat Juli einen facettenreichen Blütentraum. Absolut „in“, so der Hofbetreiber des weiteren, seien derzeit winterharte Sommerstauden, die aufgrund großer Sortenvielfalt durch verschiedene Blütezeiten und ein breites Farbenspektrum den Gartenfreund begeisterten.

„Rispen-Hortensien als Schwerpunkt in der Gartengestaltung“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

So käme der Blumenliebhaber stets mit einer ganz konkreten Erwartungshaltung auf den Hof, der man durch Kontinuität im Angebot, Qualität und individuelle Beratung zu entsprechen versuche. So sei man als Direktvermarkter überzeugt, mit der Philosophie, „das vernünftig und konsequent zu machen, was man seit vielen Jahren habe“, auch weiterhin erfolgreich zu sein.

„Hofbetreiber Wilfried Jostschulte vor Sonnenhut-Auswahl in neuen, tollen Farben“

Der Hofladen

Und natürlich könne der Gartenfreund auch von dem Kulinaria- und Weinsortiment im Hofladen auf dem Hof zur Alpenrose profitieren, das derzeit schwerpunktmäßig durch Schinken und Wurstspezialitäten aus der Region, durch hausgemachte Konfitüren aus Manufakturen des Schwarzwalds, durch Nudeln aus dem Schwabenland sowie durch ausgesuchte  Qualitätsweine aus der sonnenverwöhnten Pfalz überzeuge.

Das westfälische Zweiständerhaus

Das Sortiment im westfälischen Zweiständerhaus habe man in behutsamen Schritten erweitert. Es umschließe derzeit im Rahmen wechselnder Verkaufs-Ausstellungen überwiegend Rost-Deko und Keramik-Deko sowie weitere Artikel, die als Wohn-Accessoires das Auge erfreuten.

Haus der offenen Tür – Sonntag, 16. September 2018

Und am 16. September ist es wieder soweit: Das im Zweijahres-Rhythmus unter dem Titel „Haus der offenen Tür“ statt findende Hoffest vom Hof zur Alpenrose soll auch dieses Jahr wieder zu einem geselligen Familienausflug inspirieren. Neben kulinarischen Genüssen erwarten Sie vor Ort auf dem beeindruckend großen Freigelände eine Fülle von Anregungen zur jetzt bevorstehenden günstigen Pflanzzeit.

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr.
12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

Ich grüße sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“)
Impressum
Zurück zur Startseite

Auch jener VIDEO-gestützte Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 47 / 2016: „Haus der offenen Tür“ inspiriert zum Familienausflug

 

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren oder gegebenenfalls die nachstehende Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

HzA
Sommerstauden

Scan to visit

 

Share Button

Beitrag Nr. 09 / 2018: Vor der Saison-Eröffnung 2018

Der Versmolder Hof zur Alpenrose bereitet sich auf den ersten Frühjahrs-Ansturm vor

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

das Freigelände auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ist aus dem Winterschlaf erwacht. Der Hofladen mit seinem Angebot an Delikatessen und Weinen wird für Ihren Besuch vorbereitet. Die (Verkaufs)-Scheune wird bereits mit den ersten großvolumigen Töpfen bestückt. Auch werden dort die ersten Frühlingsboten für Emotionen sorgen.

weiterlesen

Share Button

Beitrag 50 / 2017: Herbstlich-bunte Impressionen

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ist stets beeindruckend und anregend

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

auch in OWL ist der Herbst schon immer eine Jahreszeit gewesen, die nicht nur die Gastronomie zu besonderer Kreativität herausfordert, da sie die Gaben von Feld und Flur variantenreich in ihre Speisekarte einpflegen kann. Der Herbst ist aber auch eine Saison, die Feld und Flur, Hecken, Büschen und Bäumen eine Farbenpracht verleiht, die mit dem Stichwort

weiterlesen

Share Button