Beitrag 40 / 2020 – Herbststimmung in OWL

Saisongerechte Kulinaria im Hofladen und herbstliche Farbenpracht im Freigelände vom Versmolder Hof zur Alpenrose 

Jede der vier Jahreszeiten hat ihre ganz besonderen Reize. Und einer der Betriebe in OstWestfalenLippe, der es überzeugend und anregend versteht, die jeweiligen Saison-Schwerpunkte im Angebot seines Betriebes gekonnt in Szene zu setzen, ist Wilfried Jostschulte, Inhaber und Hofbetreiber vom Versmolder Hof zur Alpenrose im Kreis Gütersloh.

So werden auch Sie als Besucher auf Ihrem Rundgang auf dem beeindruckend großen und ruhigen Hofgelände in der Nähe des Eingangsbereichs von einem Konvolut bunter Pflanzen begrüßt, die sich gefällig an eine Außenseite des Gewächshauses schmiegen.

 

 

DSCN 3360 – „Der Herbst wird bunt.“
© Foto: Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt, 33615 Bielefeld

Und eine solche Begrüßung könnte Sie veranlassen, zunächst einmal „auf eigene Faust“ mit derzeit gebührendem „Sicherheitsabstand zu anderen Besuchern und unter Beachtung der generellen zur Zeit angemessenen individuellen  Schutzmaßnahmen das riesige Gelände ein wenig näher zu erkunden.  Und dort beeindrucken Pflanzen aus Freilandkulturen durch ihren natürlichen Aufwuchs. Wie Inhaber und Hofbetrieber Wilfried Jostschulte hierzu der Portal-Moderation erläutert, sind die Freilandkulturen gerade jetzt in beeindruckender Sorten-Vielfalt wieder verfügbar. Die beste Pflanzzeit für Heckenpflanzen, Solitärpflanzen und Formgehölze habe gerade erst begonnen. Auch verbreite die hofeigene Baumschule Herbststimmung durch Heide und Pflanzen mit herbstlich bunter Farbenpracht.  Die Vielzahl an Pflanzen und Laubbäumen leiste zudem einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen, um den Klimawandel zu bekämpfen.

 

Foto: DSCN 3370  – „Formschnitte auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose“ 
©  Foto: Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt 33615 Bielefeld

Die laufenden Wechselausstellungen im hofeigenenWestfälischen Zweiständerhaus, so Hofbetreiber Wilfried Jostschulte des weiteren,  erfreuten sich zunehmender Bekanntheit und Beliebtheit bei Liebhabern von Deko-und Ambienteprodukten. Dekorationsartikel mit Herbstbezug würden derzeit einen Angebots-Schwerpunkt bilden.

 

Foto: DSCN 3375 -„Blick in den Hofladen“ –
© Foto: Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt 33615 Bielefeld

Im Hofladen habe man das Grundsortiment an Weinen deutscher Provenienz erweitert. So sei das Angebot an Badischen Weinen durch die beliebten „Kaiserstuhl-Weine aufgestockt worden und das erlesene Sortiment von Pfälzer Weinen sei durch leckere alkoholfreie Weine aus der Pfalz ergänzt worden. 

 

Foto: DSCN 3386 – „Das Tor zum Kaiserstuhl““
© Foto: Dipl.-K
fm. Hans-Jürgen Schmidt 33615 Bielefeld

Mein Fazit:

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose:

Stets abwechslungsreich, inspirierend und informativ;
denn Sie wissen doch: der Versmolder Hof zur Alpenrose ist Direkt-Vermarkter!

 

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
 – Wilfried Jostschulte –
 Vorbruchstr. 12
 33775 Versmold
 www.hof-alpenrose.de
 (Smartphone-adaptive Website)

 

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 37 / 2020 – Sommeraktive Pflanzen inspirieren

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag wird für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Share Button

Beitrag 51 / 2019: November – Der beste Pflanzmonat des Jahres

Große Vielfalt im Laubgehölze-Sortiment auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Wolkenverhangene Tage, diesige Sicht –  die ersten Nebelschwaden  durchziehen OWL. Längst ist stellenweise Nachtfrost angesagt. Laubbäume in Parks und Gärten werfen die letzten bunten Blätter ab; die Natur bereitet sich auf eine ausgedehnte Ruhephase vor.

„Heckenpflanzen vor Fachwerkhaus“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Auch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose ist der Saison- und Stimmungswechsel deutlich spürbar. Immergrüne Heckenpflanzen, topfgewachsene Tannenbäume und individuelle Formschnitte bestimmen die Optik auf dem riesigen Freigelände des Direktvermarkters.

„Formschnitte auf dem Hof zur Alpenrose“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Das nachfolgende Foto verdeutlicht, welche Wirkung Formschnitte in Massen-Präsentation erzielen können:

 

„Kugelkopf-Formschnitte“- © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Auch der Eingang zum saison-gerecht mit Delikatessen, Pfälzer Weinen und Beerenweinen bestückten hofeigenen Hofladen ist von immergrünen Pflanzen umgeben.

Ein Amberbaum in Herbstfärbung kündet vom nahenden Winter

„Amberbaum in Herbstfärbung“- © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und der Gartenfreund unter Ihnen ahnt es bereits: Es ist das Laubgehölze-Sortiment, das derzeit in großer Bandbreite und Vielfalt Ihre Aufmerksamkeit erregen könnte. Und Hofbetreiber Wilfried Jostschulte ergänzt: „Der November ist der beste Pflanzmonat des Jahres.“ Und er fügt begründend hinzu: „Laubgehölze in Ruhephase lassen sich insbesondere dann problemlos umpflanzen, wenn sie, wie das auf dem  Versmolder Hof zur Alpenrose typisch ist, aus gutem Freiland-Mutterboden kommen.“ Derzeit würden Laubgehölze als Wurzelware (= nackte Wurzeln ohne Erde) gebündelt zu jeweils zwanzig Stück vorgehalten.

Und der November hat auch stille Tage. Volkstrauertag (17. 11. 2019) und Totensonntag (24. 11. 2019) halten die Erinnerung an die Verstorbenen wach. Traditionell finden Sie anlässlich dieser Gedenktage auch dieses Jahr wieder eine stilvolle Auswahl an Grabschmuck auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose.

Das hofeigene Westfälische Zweiständerhaus überzeugt mit Wechselausstellungen von Deko-Artikeln, Rostartikeln und Keramik.Und natürlich könnten Sie auch dieses Jahr wieder noch im gesamten Monat November das Hofladen-Angebot an kulinarischen Delikatessen, Plälzer Weinen und Beerenweinen nutzen.

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose:

Abwechslungsreich und anregend zu jeder Jahreszeit!

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Smartphone-adaptive Website)

 

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 46 / 2019: Direktvermarktung von Freiland-Kulturen und Sortiments-Vielfalt im Hofladen

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 16 / 2017: „Frühlingserwachen“

Farbenfrohe Optik und ländliche Dekoration auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

natürlich ist der Monat April auch insofern ein spannender Monat, als er bereits mit einigen wenigen sommerlichen Tagen der Vegetation einen beträchtlichen Schub verleihen könnte. Denn, so erläutert der Inhaber und Hofbetreiber Wilfried Jostschulte

weiterlesen

Share Button