Beitrag 51 / 2020: Menü-to-go-Service in der Gastronomie

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

Gastronomie-Betriebe, die klassische Anlaufstelle für Geselligkeit, ächzen unter dem aktuellen Shutdown. Doch auch in OWL stellt sich so manch ein Restaurant-Besitzer der Situation. Denn das ist umso wichtiger, als der Monat Dezember normalerweise in so manch einem Gastronomie-Betrieb der weitaus umsatzstärkste  Monat des Jahres ist. Wenn jedoch die klassischen Advents- und Weihnachtsfeiern ausfallen, kommt einem Menü-to-go-Service umso größere Bedeutung zu.

Natürlich kann ein Menu-to-go-Service nicht die Emotionen generieren, die ein Besuch in einem Restaurant vermittelt. Als häufiger Besucher oder gar als dortiger Stammgast können Sie die Qualität der Speisen und Getränke jedoch schon bei der Bestellung einschätzen. Je besser es einem Gastronomie-Betrieb jetzt gelingt, durch Qualitäts-Konstanz und Speisen-Präsentation Ihrer Erwartungshaltung auch im Menü-to-go-Fall zu genügen, umso eher sind Sie bereit, dem betreffenden Betrieb auch in Zukunft die Treue zu halten.

Aktuell würde sich die Gastronomie-Branche sicherlich über eine Bestellung des vielerorts angebotenen „Weihnachtsmenüs für zu Hause“ besonders freuen.

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag wird für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 50 / 2020­: Gastro-ShutDown bis Mitte Januar 2021 fordert auch OWLs Gastronomie heraus

Mittelständischer Unternehmer mit situativ angepasstem Konzept

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

so manch ein Gastronom nutzt offensichtlich die durch Corona bedingte Bewirtungs-Zwangspause,  seine Menü-to-go-Angebote zu aktualisieren oder gar aufzustocken. Bernhard Grubmüller, Inhaber und Küchenchef vom Restaurant Tomatíssimo, TRATTORIA GRILL in Bielefeld-Kirchdornberg veröffentlicht hierzu einen „Fahrplan ins Neue Jahr“, um schon jetzt Ihre Aufmerksamkeit auch auf eine Zeit nach Corona zu lenken. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte seinem hier folgenden Update https://tomatissimo.de/go/de/2-109/update

Zur Kontaktaufnahme und zu weiteren Einzelheiten 
nachstehend die Daten des Tomatissimo:

Restaurant Tomatissimo | TRATTORIA GRILL
Am Tie 15
33619 Bielefeld-Kirchdornberg
Telefon: 0521 – 163333
www.tomatissimo.de
Tisch-Reservierungsanfrage                                                                                               
Anfahrtskarte anzeigen

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Der Beitrag wird für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Ferner: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 48 / 2020: Die Gastronomie-Branche und Corona

Es gibt wohl kaum eine Branche, die derzeit durch behördliche Auflagen derart gebeutelt ist wie die Gastronomiebranche. Doch die Branche ist überzeugt, in hohem Maße dazu beizutragen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Hierzu gehören u. a.

Ausdünnung der Tisch- und Sitzplatzkapazitäten

Entzerrung oder Verteilung der Gästezahl auf zwei Termine: 18h bis 20h und 20h bis 22h

Desinfektionsmittel-Spender für Hände im Eingangsbereich

Besondere Hygiene-Maßnahmen

Maskenpflicht im Eingangsbereich  – Man geleitet Sie auf direktem Wege an Ihren Tisch

Entsprechend groß ist bundesweit deshalb die Zahl der Restaurant-Betreiber, die sich gegen möglicherweise  überzogene Corona-Eindämmungs-Maßnahmen wehren. Wir haben hierzu recherchiert und listen nachstehend Links zu relevanten Beiträgen, die sich diesem Thema widmen.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/corona-beschraenkungen-november-reaktionen-bw-100.html

https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zum-lockdown-in-der-gastronomie

http://www.dehoga-nrw.de/informieren/pressemitteilungen/detail/news/gastgewerbe-nrw-im-neunten-monat-corona-krise-existenzaengste-wachsen/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ba92e1960196e935853670cb3a9c4af3

https://www.dehoga-bundesverband.de/presse-news/aktuelles/dehoga-zieht-corona-zwischenbilanz-gastgewerbe-weiterhin-in-grosser-not/

Fazit: Das Corona-Virus könnte uns in den kommenden Wochen noch so Manches abverlangen. Einsicht und Disziplin sind gefordert. Auch in OWL hofft die Gastronomie auf Wiedereröffnung im Dezember. CoCooning jedoch – nämlich der Rückzug in die eigenen vier Wände, um dort soziale Kontakte zu pflegen  – könnte die Situation noch verschlimmern; denn die Ansteckungsgefahr zu Hause soll besonders hoch sein. Vergleichen Sie bitte hierzu den Inhalt von  folgendem Deep Link:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/08/24/coronavirus-ansteckungsgefahr-zu-hause-besonders-hoch

 

Bleiben Sie bitte gesund!

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Share Button