Beitrag 11 / 2019: Das kulinarische OstWestfalenLippe

Attribute und Externe Impulse

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, eine weitestgehend solide Binnenkonjunktur und eine offensichtlich weiterhin ungebrochene Reiselust hat Medienberichten zufolge auch in OWL den Beherbungsbetrieben in 2018 im Vergleich zu 2017 Zusatzumsatz beschert (vgl. hierzu Dehoga – „9. Übernachtungsrekord in Folge“).

Und offenbar hat sich OWL als willkommene Reisedestination sowohl im  In- als auch im Ausland einen Namen gemacht. Hiervon profitiert natürlich auch die regionale Gastronomie, welche zudem durch den derzeitigen Jahreszeitenwechsel zu besonderer Kreativität herausgefordert wird.

Grund für diese positive Entwicklung unserer Region könnte eine gesunde Mischung aus folgenden Komponenten sein:

Großstadt-Flair (Bielefeld (gut eine Drittel Million Einwohner), Paderborn (ca. 150.000 Einwohner) sowie Gütersloh (gut 100.00 Einwohner) beflügelt den Städtetourismus

Vielzahl an Hidden Champions. Sie fördern den Geschäftsreiseverkehr.

Erholungs- und Urlaubsgebiet

Teutoburger Wald/Eggegebirge mit seinen Naturdenkmälern (z. B. Externsteine) und Kulturdenkmälern (z. B. Hermannsdenkmal) , Lippischer Wald, Wiehengebirge, Weserbergland und die Flüsse Ems, Lippe und Weser mit ihrer Vielzahl an Wander- und Radwanderwegen

Kulturelle Angebote (Museen, Theater, das Marta Herford und das UNESCO-Weltkulturerbe Schlosss/Kloster Corvey in Höxter

Gesundheitsregion (Kreis Lippe mit seiner Vielzahl an Heilquellen und Bädern)

und eine vielseitig  aufgestellte Gastronomie

Eine bereits recht ordentliche verkehrsstechnische Infrastruktur mit Anbindung OWLs per Schiene und vier BABs an die Nachbarregionen Münsterland, Niedersachsen und Hessen machen OWL nicht nur für Tagesausflügler zu einem beliebten Reiseziel. Der Airport Paderborn/Lippstadt als regionaler Flughafen unterstützt diese Aussage.

Und allen Wetterunbilden der letzten Wochen zum Trotz wird mit höher steigenden Temperaturen, den längeren Tagen und kürzeren Nächten sicherlich auch bei Ihnen die Freude auf die Frühjahrssaison steigen.

Zudem wird das nahende Osterfest bei Ihnen Impulse setzen, (wieder einmal) einen der regionalen Gastronomie-Betriebe, ein Ausflugslokal und/oder ein Konditorei-Café der Region aufzusuchen . Je besser es hierbei der betreffende Betrieb durch rechtzeitige Website-Aktualisierung, Dekoration und saison-typisches Angebot versteht,  sich als geeignete Anlaufstelle auch zur Osterzeit zu profilieren, umso größere Emotionen wird er bei Ihnen als Gast oder Kunde freisetzen. Einen Querschnitt zu entsprechenden Aktivitäten finden Sie hier auf „Kulinarisches-OWL.de“ unter den weiter führenden und laufend aktualisierten Unterseiten

OWL – Gastronomische Highlights – Spezialitäten-Wochen und Motto-Events
OWL – Gastronomische Highlights – Schlemmertage

Die regionale Gastronomie freut sich auf Ihren Besuch.

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

Ferner: Der Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter: „OWL – genuss-affine Betriebe

P.P.S.  Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 09 / 2019: Frühjahrs-Saison in Bad Salzuflen

Das Waldrestaurant zur Loose erfreut mit regional-typischen Saison-Spezialitäten 

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

eine geologisch bedingte Fülle an Heilquellen, die heutzutage vielfach den Mittelpunkt von Kurparks bilden, hat maßgeblich dazu beigetragen, die Region OWL als „Heilgarten Deutschlands“ wahrzunehmen. Die Kompetenz im Kur- und Bäderwesen, durch die sich Kurorte in OWL auszeichnen, wird zudem von so manch einem Bad im „Teutoland“ dazu genutzt, sich auch als Anlaufstelle für gesundheitsrelevante Freizeit-Aktivitäten zu positionieren. (Rund)-Wanderwege und Radwanderwege bieten hierzu eine willkommene Basis.

Eine Vielzahl von Bädern mit vielfach höchst unterschiedlichen Kompetenz-Schwerpunkten, die landschaftliche und städtebauliche Vielseitigkeit der Region, zwei große Ströme (Ems und Weser) und der Teuto als dominantes Mittelgebirge charakterisieren OWL. Ein Weltkulturerbe, drei Großstädte, eine generell hohe Siedlungsdichte in Verbindung mit einer soliden verkehrstechnischen Infrastruktur haben OWL zu einer Tourismus-Region gemacht, die nicht nur von Tagesausflüglern geschätzt wird. Bei den Übernachtungszahlen NRWs rangiert OWL Medienberichten zufolge hinter den Regionen „Köln und Rhein-Erft-Kreis“ sowie „Sauerland“ auf Platz drei.

Und ein Bad, das als Thermal-Heilbad und zertifizierter Kneipp-Kurort weit überregionale Anziehungskraft besitzt, ist das Staatsbad Salzuflen im Kreis Lippe.

 

© Foto: Waldrest. zur Loose

Und einer der Betriebe, welche die gastronomische Infrastruktur des Staatsbades maßgeblich prägen, ist das Waldrestaurant zur Loose.

Wie Alexandra Schulten-Kroos, die das Restaurant verantwortlich leitet, meiner Frau und mir bei unserem jüngsten Besuch mitteilte, möchte man die angelaufene Frühjahrs-Saison 2019 nutzen, Sie mit monatlich wechselnden regional-typischen Saison-Spezialitäten zu erfreuen.

 

Kulinarische Schwerpunkte im März / April 2019

  • Buffets

Während der Mittagstisch von mittwochs bis samstags in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr à la carte serviert wird, erwartet Sie ab dem ersten März-Sonntag jeweils ab 12:00 Uhr:

„Es ist angerichtet“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose
  • Das Sonntags-Buffet „All you can eat“

Wie Alexandra Schulten-Kroos hierzu mitteilt, werden hier regionale Spezialitäten ergänzt durch Saison-Angebote, „die es gerade auf dem Markt zu kaufen gibt“.

 

  • Ostern

Speziell zur Osterzeit erwarten Sie von Gründonnerstag bis Ostermontag

Buffets mit täglich wechselnden Schwerpunkten

 

Zu diesen Buffets  zählen:

  • Gründonnerstag (18. April 2019): Pfannkuchen-Buffet
  • Karfreitag (19. April 2019): Fisch-Buffet
  • Ostersonntag (21. April) und Ostermontag (22. April 2019): Mittags-Buffet

Hierbei bittet man zu beachten: Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag hat man nur bis 18:00 Uhr geöffnet.

Und auch dieses Jahr wieder wird im April die Speisekarte um Lamm-Essen erweitert. Lamm in Kombinaton mit Bärlauch erfreue sich seit vielen Jahren nicht nur bei Stammgästen großer Beliebtheit.

Ab Mitte April bis traditionell Johanni (24. Juni) bereichert das Königliche Gemüse die Speisekarte. Spargel regionaler Herkunft fordert die Kochkunst und Kreativität des Hauses heraus. Spezielle Spargelgerichte gäbe es sonntags als Buffet und an allen anderen Tagen à la carte.

 

Kulinarische Schwerpunkte im Mai / Juni 2019

„Biergarten Teilansicht“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose
  • Mai-Scholle und Mai-Matjes

Im großzügig dimensionierten Biergarten läuft ab Monat Mai im Schatten hundertjährige Eichen das Terrassengeschäft. Auch hier möchte man Sie ab Mitte/Ende Mai bis Ende Juni mit Mai-Scholle und Mai-Matjes verwöhnen.

 

Das Schollenfleisch der Jungschollen gewänne ab Mai zunehmend an Qualität. Mai-Scholle stünde traditionell ab Ende Mai im Waldrestaurant zur Loose auf der Speisekarte. Das erste Matjes-Buffet des Jahres 2019 warte an Christi Himmelfahrt (Sonntag, 30. Mai 2019) auf Ihre Wertschätzung.

 

  • Kuchen und Torten

Und natürlich werde man Sie als Café-Gast stets gern mit selbst gebackenen Kuchen-Spezialitäten verwöhnen.

  • Das Ambiente
„Waldanemonen“ © Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de

Rustikaler Fachwerk-Charme des Restaurant-Trakts, großzügig dimensionierte Außenterrassen unter hundertjährigen Eichen, ein angrenzendes Blütenmeer von Buschwindröschen und nicht zuletzt ein freundlicher Service könnten Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

 

 

 

Fazit: Das Waldrestaurant zur Loose ist auch im Frühjahr für Singles, Familien, Gruppen, (Rad)-Wanderer, Busreisende und Kurende ein attraktives Ausflugsziel. Und für Betriebs- und Familienfeiern ist es eine beliebte Location. Alexandra Schulten-Kroos samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Gastronomiebetriebes:

Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de (Smartphone-adaptive Website)
Öffnungszeiten (scrollen)
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Darüber hinaus könnten auch Qualität und Vielzahl von Veranstaltungen in Bad Salzuflen und Umgebung Ihr Interesse wecken, das Staatsbad zu besuchen. Klicken Sie bitte hierzu den laufend aktualisierten Link „Bad Salzuflen  > Kommende Veranstaltungen„.

Ferner: Der Beitrag ist für geraume Zeit gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Des weiteren: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 08 / 2019: Der Charme OWLs

Inhaber-geführte Gastronomie-Betriebe als bedeutsame Sympathie-Träger

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
als Heimeischer der Region OWLs wissen Sie längst die Eigentümlichkeiten und die Besonderheiten der Region zu schätzen. Dort, wo andere Regionen vielfach durch ein dominantes Merkmal wie hohe Berge, einen bedeutenden Strom oder einen Seehafen Aufmerksamkeit generieren, überzeugt OstWestfalenLippe durch vielfach versteckt liegende Attribute, die – einmal erkannt – erst in ihrer Gesamtheit den unvergleichlichen Charme unserer Region ausmachen. Hinzu kommt: Die Region gilt als ausgesprochen abwechslungsreich oder vielseitig.
Eine Einkaufs- und Universitätsstadt wie das Oberzentrum Bielefeld mit seiner weit über einer Drittel Million Einwohner verbreitet Großstadt-Flair. Der Teutoburger Wald inspiriert zu Wanderungen. Die Universitäts- und Domstadt Paderborn, wo sich im Jahre 799 Papst Leo III und Karl der Große trafen überzeugt durch ein kompaktes historisches Stadtzentrum, das vom Dom dominiert wird. Und Gütersloh mit seiner Vielzahl an Hidden Champions ist nach Bielefeld und Paderborn die drittgrößte Großstadt in OWL.
Während Minden u. a. durch die Weser geprägt wird, genießt Höxter eine weit überregionale Attraktivität durch das Weltkulturerbe Schloss Corvey. Herford erfreut durch das Marta (Museum für Kunst, Architektur, Design) und Detmold generiert mit seinem „Fürstlichen Residenzschloss im Stil der Weserrenaissance“ Aufmerksamkeit. Unter der Vielzahl an Heilbädern der Region begeistert das Mineral- und Soleheilbad Salzuflen durch historische Fachwerkhäuser in der Altstadt. Gradierwerke prägen das Stadtbild des Staatsbades. Der weitläufige Kurpark vermittelt Urlaubs-Atmosphäre.
Und in Rheda-Wiederbrück ist das Schloss Rheda weit mehr als nur ein historisches Wahrzeichen; – sind doch die historischen Räume im „Fürstlichen Residenzschloss“ ganzjährig „für Besuchergruppen im Rahmen einer Schlossführung geöffnet“.

Und auch die regionale, vielfach inhaber-geführte Gastronomie weiß durch Bodenständigkeit und Kreativität bei den Speisen zu überzeugen. So vermittelt so manch ein Restaurant, Café oder Bistro durch Ambiente, auf die Jahreszeit abgestimmte Dekoration und freundlich-kompetenten Service die besondere Wohlfühl-Atmosphäre, wie sie für so manch einen inhaber-geführten Gastronomie-Betrieb typisch ist.

Einen durchschnittlich im Vier- bis Sechswochen-Rhythmus aktualisierten Querschnitt zu den jeweiligen Gastronomie-Aktivitäten sehen Sie unter „OWL – Gastronomische Highlights – Spezialitäten-Wochen und Motto-Events“.

Die regionale Gastronomie freut sich auf Ihren Besuch.

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button