Beitrag 68 / 2018: Silvester 2018 – eine Gelegenheit zur Rückschau

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

die Wertschätzung unserer so vielseitigen Region OWL setzt sich auch im Jahre 2018 fort. In NRW ganz oben angesiedelt, besticht die wirtschaftsstarke, mittelständisch geprägte Region durch einen soliden Branchenmix und die Präsenz von Hidden Champions, die weltweit erfolgreich aktiv sind. Durchzogen von zwei der größten Ströme Deutschlands (Weser und Ems) wird es landschaftlich des weiteren geprägt durch Mittelgebirge wie Teutoburger Wald, Eggegebirge, Wiehengebirge, Lippischer Wald und Weserbergland. OstWestfalenLippe entspricht räumlich dem Regierungsbezirk Detmold und ist in sechs Kreise und die kreisfreie Stadt Bielefeld gegliedert. Und es ist die individuelle Struktur der Kreise und der Stadt Bielefeld, welche die Region so vielseitig, interessant und beliebt machen. Sucht man darüber hinaus nach dem jeweiligen Alleinstellungsmerkmal einzelner Kreise und der Stadt Bielefeld, so sind folgende Charakteristika hervorstechend.

 

Kreis Gütersloh

Der Kreis Gütersloh gilt als einer der wirtschaftsstärksten Kreise Deutschlands. Die Wirtschaftsstruktur ist einerseits gekennzeichnet durch einen Branchenmix mittelständischer Betriebe in den Sektoren Industrie, Handel und Handwerk. Zum anderen genießen Hidden Champions wie Bertelsmann und Miehle weltweit Reputation. Und geschickt bringt die Website vom Kreis Gütersloh diese Charakteristika auf den Punkt, wenn sie die Aussage trifft: „Kreis Gütersloh – weltgewandt und bodenständig“. Näheres unter Kreis Gütersloh

 

Kreis Paderborn

Nicht nur optisch geprägt durch den Paderborner Dom, in dem sich einst Karl der Große und Papst Leo III trafen, überzeugt die Stadt Paderborn durch die gelungene Verknüpfung von Tradition und Fortschritt. Paderborn ist Universitätsstadt, ist ferner ein bedeutsamer IT-Standort und ist mit dem nahe gelegenen Flughafen Paderborn Lippstadt das Luftfahrt-Drehkreuz der Region OWL.

 

Kreis Höxter

Klöster und weite Landschaften prägen das Kulturland Kreis Höxter. Signifikant ist das Schloss Corvey, das im Jahre 2014 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde.

 

Kreis Lippe

Wahrscheinlich kommen Ihnen als erstes Sehenswürdigkeiten wie die Externsteine oder das Hermannsdenkmal in den Sinn, wenn Sie an den Kreis Lippe denken. Der Kreis Lippe überzeugt aber auch mit der Vielzahl seiner Heilbäder und Kurorte und trägt somit maßgeblich zur Wahrnehmung OWLs als Gesundheitsregion oder Heilgarten Deutschlands bei.

 

Kreis Herford

Der Kreis Herford gehört zu den am dichtesten besiedelten Landkreisen Deutschlands. Das Geschichts- und Kulturbewusstsein des Kreises Herford wird charakterisiert durch das Widukindmuseum Enger in der Stadt Enger und das Marta Herford in der Stadt Herford.  Weiteres unter Kreis Herford

 

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Der Name Mühlenkreis Minden-Lübbecke ist selbsterklärend. Es ist die Westfälische Mühlenstraße, die über einen Rundweg von ca 300 km Länge eine Vielzahl von Wind-, Wasser- und Rossmühlen miteinander verbindet. Der Kreis gilt als ein beliebtes Wander- und Radwandergebiet.

 

Bielefeld

Zentral in der Region gelegen ist die kreisfreie Stadt Bielefeld (ca. 340.000 Einwohner) die größte Regiopole OWLs. Und auch in Bielefeld ist so manch ein Hidden Champion fest verankert.. Herausragend sind des weiteren die Universität Bielefeld und Fachhochschulen. Bedeutsam sind ferner Kunsthalle, Oetkerhalle, der Heimattierpark Olderdissen und die Sparrenburg mit ihrer wechselvollen und über 750 Jahre alten Burggeschichte. Das EK-Center LOOM, das im Oktober 2018 seinen ersten Geburtstag feierte, gilt als reichweitenstark und generiert Aufmerksamkeit bis weit ins angrenzende Niedersachsen und das Münsterland.

……..

Es ist die Symbiose aus Großstadt-Flair, Kulturgenuss und Erholungsmöglichkeiten, welche die Wertschätzung der Region OWL bei Einheimischen und Touristen begründet.

Und auch die regionale Gastronomie weiß zu überzeugen.

Entsprechend umfangreich ist die Liste der Gastronomie-Betriebe, über die in 2018 im genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“ berichtet wurde. So hatten wir die Möglichkeit, auf eine erneute Auszeichnung des Bielefelder Tomatissimo | TRATTORIA GRILL durch den internationalen Restaurantführer Gault&Millau (Ausgabe 2019) aufmerksam zu machen. Wie Tomatissimo-Gastgeber und -Küchenchef Bernhard Grubmüller anlässlich eines Restaurant-Besuchs hierzu mitteilte, stehen die erzielten 15 Punkte (zwei Mützen) für „hohe Qualität und Kreativität“. Somit trägt das Tomatissimo auch in 2018 weiterhin zu einer positiven Wahrnehmung OWLs als Genuss-Region bei.

Ferner gebührt unser Dank auch denjenigen mittelständischen Gastronomie-Betrieben und ihren Inhaber*Innen, welche das genuss-affine Regional-Portal als  willkommene Kommunikations-Plattform zu nutzen verstanden und vielfach in Eigen-Initiative die Portal-Moderation auf ihre Aktionen und Events hingewiesen haben. Hierzu gehören

Emshaus Rheda, Rheda-Wiedenbrück
Seeterrassen Bad Salzuflen, Bad Salzuflen
Waldrestaurant zur Loose, Bad Salzuflen
Eickumer Landhaus, Herford-Eickum
sowie erstmals
der in 2018 eröffnete Schenkenhof, Gütersloh, der mit dem Beitrag „Authentisch, natürlich und regional“  hier im Portal vorgestellt wurde.

Häufig aufgerufen wurden zudem auch unsere Portal-Beiträge zu

Café Bossert Konditorei, Werther
Konditorei Fritzenkötter, Gütersloh

Des weiteren wurden vorgestellt

Kartoffelhof KASSAU, Bielefeld
Hof zur Alpenrose, Versmold
Gutes vom Meierhof – U. Meier zu Evenhausen, Leopoldshöhe
Landwirtschaft Meyer zu Stieghorst, Bielefeld

Und auch dieses Jahr wieder konnten wir Sie mit informativen Beiträgen erfreuen zu

Erdbeerhof Böckmann, Melle-Neuenkirchen
und
Spargelhof Grewing, Delbrück

 

Wie Sie sicherlich wissen, wird das genuss-affine Regional-Portal „Kulinarisches-Owl.de“ schon seit längerem als smartphone-adaptive Website geführt und trägt einem Trend Rechnung, der sich in 2018 fortsetzt. Erfolgte  in 2017 gut die Hälfte aller Aufrufe unserer Website per Smartphone, so zeigt sich aktuell (Stand 29. Dez. 2018) folgende Aufteilung:

Aufrufe per

Mobil-Gerät: 49,3%
Tablet 9,7%
Desktop: 41,0 %

Bemerkenswert ist auch in 2018 wieder die besondere Wertschätzung von video-gestützten Beiträgen. Klicken Sie hierzu bitte: VIDEO-Playlist „OWL – für kulinarische Genießer“.

Des weiteren: Die in die Seite „OWL – Gaumenfreuden“ eingebettete Karte umschließt zur Zeit neun standortgerecht markierte Betriebe der Region.

Fazit: Auch im Jahre 2018 erfreut sich das genuss-affine Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“ großer Beliebtheit. So würden wir uns auch weiterhin über Ihre Initiativen zur Portal-Erweiterung freuen. Gern prüfen wir hierzu Ihre eMail-Anregungen zur Aufnahme weiterer Gastronomie-Betriebe auf Umsetzbarkeit, die sich durch Lage, Ambiente, Service und/oder Küche besonders auszeichnen.

Die smartphone-adaptive Website „Kulinarisches-OWL.de“ wird weiterhin laufend aktualisiert und ist keyword-phrasen-gestützt für SUCHMASCHINEN OPTIMIERT. Lassen Sie sich hier einfach gelegentlich zu einem kulinarischen Ausflug in unserer Region inspirieren!

 

Für das Jahr 2019 wünsche ich Ihnen

Gesundheit und Zufriedenheit in Familie und Beruf

 

Es grüßt Sie herzlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“)
Impressum
Zurück zur Startseite
P. S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P. P. S.  Als Sympathisant der Gruppe „preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute“ werden Sie den Beitrag sicherlich  gern Ihnen Freunden kommunizieren

Share Button

Beitrag 63 / 2018: FEIERN, TAGEN, SPEISEN in entspannter Atmosphäre

Das Café & Restaurant Emshaus im ostwestfälischen 33378 Rheda-Wiedenbrück setzt kulinarische Akzente in der Winterzeit

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, unser auch landschaftlich so vielseitiges und reizvolles OstWestfalenLippe ist auch in Genießer-Kreisen schon längst kein Geheimtipp mehr. Nicht nur Heimische sondern auch Touristen und Reisende wissen die kulinarische Vielfalt OWLs zu schätzen. Und so manch einer der häufig wiederkehrenden Touristen weiß eine Wanderung oder einen Stadtbummel mit dem Besuch eines Gastronomie-Betriebes zu krönen. Es ist die große gastronomische Dichte in Verbindung mit einer soliden verkehrsstechnischen Infrastruktur und es ist die Anspruchshaltung des typischen „qualitäts- und preisbewussten Verbrauchers von heute“, welche die regionale Gastronomie stets zu besonderer Qualität und Kreativität buchstäblich herausfordern.

Und einer der Gastronomie-Betriebe, der seit vielen Jahren beeindruckend dazu beiträgt, die kulinarische Vielfalt der Region zu prägen ist das Café & Restaurant Emshaus in 33378 Rheda-Wiedenbrück, das von Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl verantwortlich geleitet wird.

Unmittelbar angrenzend an den „Flora-Westfalica-Park“ und in Sichtweite der hier noch gemächlich dahin fließenden Ems gelegen, beeindruckt das Café & Restaurant bereits von weitem durch seine gefällige Optik.

„Winterliche Impressionnen“ – © Foto: Café & Restaurant Emshaus

 

Als geeigneter Treffpunkt zum

FEIERN, TAGEN und SPEISEN in entspannter Atmosphäre

möchte Sie das Café & Restaurant Emshaus in der Winterzeit 2018/2019 neben Kaffee und Kuchen mit monatlich wechselnden Spezialitäten verwöhnen.

„Für genussvolle Momente“ – © Foto: Café & Restaurant Emshaus

Stilvoll eingerichtete Räume unterschiedlicher Struktur, Aussage und Größe stehen Ihnen hierzu zur Wahl. Sie bieten beste Voraussetzungen für ein geselliges Zusammensein in kleinem Kreise als auch für stimmungsvolle Advents- und Weihnachtsfeiern im Dezember, während sie in den Monaten Januar und februar stark für besondere Familien- und Betriebsfeiern nachgefragt würden.  Hierbei seien Kaminzimmer, Salon und Wintergarten separat für geschlossene Gesellschaften unterschiedlicher Teilnehmerzahl reservierbar. Gern, so Verena Blomberg-Kahl, nimmt man auch Ihre Wünsche bezüglich einer ereignis-gerechten , individuellen Raum- und/oder Tisch-Dekoration rechtzeitig im zeitlichen Vorfeld entgegen und steht Ihnen hierzu vor Ort auch beratend zur Seite.

„Festliche Tafel“© Foto: Café & Restaurant Emshaus

Unter überwiegender Orientierung an den Wünschen und Erwartungen der Gästegruppe 35+ favorisiere man die „kreative Frische-Küche“, bei der man gern Regionales und Saisonales miteinander kombiniere. Gelegentliche Ausflüge in die internationale Küche, so Patrick Kahl des weiteren, runden das Programm gefällig ab.

So könnten Sie sich in der aktuellen Advents- und Weihnachtszeit sowie in der Wintersaison 2018/2019 auf eine Speisekarte freuen, welche das Angebot an Klassikern unter den Speisen um saison-typische Gerichte ergänzt.

So erwartet Sie

Jeden Mittwoch Abend im Dezember:
Ragoût vom heimischen Wild mit Blumenkohl und Spätzle

Jeden Donnerstagabend im Dezember:
Hirschrückensteak an Süßholz-Jus Rahmwirsing und Kartoffelpürée

Ferner:

Weihnachtliches 4-Gang-Menü
Am 1. und 2. Weihnachtstag erwartet Sie von 12.00 bis 15.00 Uhr und ab 18.00 Uhr ein weihnachtliches 4-Gang-Menü mit 3 Hauptgerichten zur Wahl (2. Weihnachtstag abends geschlossen)

Des weiteren lenkt die Speisekarte Ihre Aufmerksamkeit auf ein

Silvester-Menü
„Unser Küchenteam hat Ihnen ein festliches Menü zusammengestellt. Sie erwartet ein 6-Gang-Menü inkl. einem Aperitif. Gemeinsamer Beginn um 19.00 Uhr!“

Januar und Februar 2019
Und auch in diesem Winter, so Patrick Kahl abschließend, werde man in den Wintermonaten Januar und Februar 2019 kulinarische Akzente setzen. Hierzu werde der „Kulinarische Kalender des Hauses“ rechtzeitig aktualisiert. So seien auch diese Wintersaison wieder Motto-Abende angedacht. Ferner würden neue, saisongerechte Kreationen und so manch eine kulinarische Überraschung auf Ihre Wertschätzung warten. Und wörtlich fügt er hinzu:

„Das Café & Restaurant Emshaus ist auch im Winter die ideale Anlaufstelle für „Genuss und Lebensart“.“

Verena Blomberg-Kahl und Patrick Kahl samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Gastronomie-Betriebes:

Café und Restaurant Emshaus
Gütersloher Str. 22
33378 Rheda-Wiedenbrück
www.emshaus-rheda.de
Öffnungszeiten (ganz unten)
Standort

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 49 / 2018: Kulinarische Herbstboten im Kreis Gütersloh

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

EhRh
Wintersaison
2018/2019

 Scan to visit

Share Button

Beitrag 48 / 2018: Café Bossert 130 Jahre

Ausgelassene Stimmung beim großen APFEL KUCHEN FEST am Café Bossert, 09. September 2018 in Werther

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

es gibt besondere Gelegenheiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das dachten sich offensichtlich auch die Besucher der öffentlichen Veranstaltung vom 09. September 2018 am Café Bossert, zu welcher die Inhaber-Familie Kröger anlässlich des  130jährigen Bestehens geladen hatte.

Weit im zeitlichen Vorfeld über persönliche Information und gezielte Marketingmaßnahmen auch in Digital und Print angekündigt, bildete sich schon eine halbe Stunde vor Eröffnung des Festes eine bemerkenswert Warteschlange von (Stamm)-Kunden und Gästen des Betriebes. Sie alle fieberten der Veranstaltungs-Eröffnung entgegen, hatten sich doch weitere handwerklich strukturierte regionale Betriebe als aktive Teilnehmer des APFEL KUCHEN FESTES angesagt, um mit ihrer Präsenz und Ihrem individuellen Sortiment das altehrwürdige Handwerk der Region zu stärken und Ihre Verbundenheit zur Region zu verdeutlichen.

Sie alle haben dazu beigetragen, dem Fest eine besondere Note zu verleihen.

Zu diesen Betrieben gehören

Apfelgarten Linhorst, Werther 

Bauer Maaß, Werther

Baumschule Upmann, Steinhagen-Ströhen

Jugendfeuerwehr, Werther

Imker Tobias Linneweber, Werther

sowie der Rouenhof, Kevelaer

 

Das nachstehende, mit Untertiteln und im Vollbild-Modus aufrufbare

VIDEO „130 Jahre Café Bossert – Das große APFEL-KUCHEN-FEST“

vermittelt Ihnen hierzu einen Eindruck:

 

Mein Fazit: Ohne jede Frage hat Café/Konditorei Bossert die 130-jährige Wiederkehr der Betriebsgründung als willkommenen Anlass genutzt, um mit dem APFEL-KUCHEN-FEST eine besondere Danksagung an treue Kunden auszusprechen. Die Wirkung im Kreis Gütersloh wird nachhaltig sein. Darüber hinaus beeindruckt die Inhaberfamilie Kröger durch die Ankündigung, den gesamten Fest-Erlös an Wertheraner Vereine und Gruppen zu spenden.

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren oder gegebenenfalls auch die nachstehende Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Café Bossert
130 Jahre

Scan to visit

Share Button