…und Donnerstag ist Suppentag!

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

die weiterhin steigenden Zugriffe auf das OWL-Info-Portal Fleischerei-Aktionen.de bestätigen uns täglich: Wir bedienen mit aktuellen Informationen die Wünsche und Erwartungen von Ihnen, dem qualitäts- und preisbewussten, anspruchsvollen Verbraucher von heute.

Denn sicherlich haben auch Sie längst erkannt, welch willkommene Unterstützung Ihnen das kulinarische OWL-Info-Portal Fleischerei-Aktionen.de bei Ihrer Suche nach Fleischereien mit laufend aktualisiertem „Mittagstisch“ und/oder aktuellem „Angebot der Woche“ bietet.

Unabhängig davon, ob Sie Einheimischer oder Tourist sind: Das kulinarische Info-Portal Fleischerei-Aktionen.de führt Sie in der von Ihnen jeweils favorisierten Stadt oder Gemeinde in aller Regel schnell zu einer Listung entsprechend aufgestellter, handwerklich strukturierter Fleischereien.

Vielleicht aber haben Sie auch mal die Gelegenheit, die Wahl Ihrer Stadt vom kulinarischen (Sonder)-Angebot einer dort ansässigen Fleischerei abhängig zu machen. Und Sie sind deshalb gegebenenfalls bereit, wegen eines ganz speziellen kulinarischen Fleischerei-Angebots innerhalb von Ostwestfalen-Lippe einen kleinen Umweg zu machen. So könnten Sie zum Beispiel auf der Suche nach einer ganz besonderen regionalen Spezialität sein oder dazu neigen, einmal die Woche einen Suppentag einzulegen, eine Fleischerei mit Bringdienst zu favorisieren oder dort einzukaufen, wo man laut eigener Aussage der Reifezeit des Fleisches besondere Aufmerksamkeit widmet.

Wenn ich jetzt mindestens einen Ihrer Wünsche getroffen habe, könnte ich Ihrer Recherche vielleicht einen ersten Impuls geben, da ich mich im Prinzip schon für Sie (ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Exklusivität) im Netz ein wenig umgeschaut habe.

Die Fleischerei Klaas in Borgentreich-Bühne (Kreis Gütersloh) widmet ihren Spezialitäten informatorischen Großraum

Bei Fleischerei & Partyservice Remmert in Brakel (Kreis Höxter)  finden Sie einen wöchentlichen Suppentag.

Fleischerfachgeschäft und Partyservice Haskenhoff GmbH in Steinhagen (Kreis Gütersloh) offeriert einen Bringdienst.

Und die Fleischerei Partyservice H. Sander in Schloss Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh) sieht u. a. in der angemessenen Reifezeit des Fleisches ein besonderes Qualitätsmerkmal.

Ich danke für Ihr Interesse und grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator des kulinarischen Info-Portals Fleischerei-Aktionen.de)

Impressum

Link zu Fleischerei-Aktionen.de/NRW.OWL

Zurück zur Startseite Fleischerei-Aktionen.de

Share Button

Sie haben es als Verbraucher selber in der Hand!

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

stellen sie sich einmal vor, Sie lesen in der regionalen Tageszeitung eine Anzeige folgenden Wortlauts:

Deutscher Sportwagen der Marke […] 400 PS, Metallic-Lackierung, Klima-Automatik, Navi, etc.; Tages-Zulassung, Preis € 1.000,00 (eintausend)

oder

Exclusives Tahitizuchtperlen-Collier der Marke […], Lüster: glänzend, Farbe: Anthrazit, Größe 10,2 – 12,7 mm, Länge: 45 cm, einzeln geknotet, Bajonett-Verschluss – umständehalber abzugeben für nur € 100,00 (einhundert)

Wie reagieren Sie? – Genau: Sie sind skeptisch und lassen die Finger davon. Denn Qualität hat nun mal ihren Preis, und zwar insbesondere dann, wenn sie offensichtlich oder zumindest einschätzbar ist.

Immer dort jedoch, wo – wie zum Beispiel bei Lebensmitteln – die Qualität von Fleisch oder Wurstwaren nicht immer auf den ersten Blick erkennbar oder beurteilbar ist, da ist eine gewisse Vielzahl von Verbrauchern bereit, ihre Kaufentscheidung ausschließlich am Preis festzumachen. Und es ist die Unkenntnis vieler Verbraucher in Kombination mit ihrem Wunsch nach so genannten „Schnäppchen“, die eine Sonderform von (Herstellungs)-„Kreativität“ geradezu herausfordert.

Je gesunder Ihre Skepsis gegenüber Lockvogel-Angeboten im Lebensmittel-Sektor wird, je mehr Sie bereit sind, sich vor und bei Ihrem Einkauf zu informieren bzw. informieren zu lassen, umso sicherer wird ihr Gefühl für einen „der Qualität angemessenen Preis“. Das Vertrauen, das Sie in diesem Zusammenhang vielleicht seit Jahren Ihrer Fleischerei entgegenbringen, könnten Sie hierbei gar im persönlichen Gespräch mit dem Inhaber oder dem Verkaufs-Team bestätigen lassen.

Es wird auch in OWL wohl kaum einen Fleischermeister geben, der für Ihren derzeitig vielleicht etwas erhöhten Gesprächsbedarf kein Verständnis hätte.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator des kulinarischen Info-Portals Fleischerei-Aktionen.de)

Impressum

Link zu Fleischerei-Aktionen.de/NRW.OWL

zurück zur Startseite Fleischerei-Aktionen.de

Share Button

Dioxin-Skandal – wie reagiert man in OWL?

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
täglich Hiobsbotschaften für Deutschland: Nach Geflügelmastbetrieben sind u. a. wohl auch Schweinehalter und Rindermastbetriebe wochenlang mit Futtermitteln beliefert worden, die mit Dioxin verunreinigt sein sollen. Höchstvorsorglich wurde bundesweit eine Reihe landwirtschaftlicher Betriebe gesperrt.

Für die Administration von Fleischerei-Aktionen.de Sektion NRW/OWL drängt sich natürlich die Frage auf, wie der in der Region Ostwestfalen-Lippe ansässige Fleischermeister mit der Situation umgeht

Grundsätzlich gilt auch für OWL: Sie sind als Endverbraucher in der besonderen Lage, bei Ihrem Einkauf in einer Fleischerei mit Bedientheke Ihre Fragen nach Fleischherkunft, Tierhaltung und Fütterungsmethoden unmittelbar an den verantwortlichen Fleischermeister und/oder sein Verkaufsteam zu richten.

Meine ersten Recherchen bei Fleischereien der Region ergaben dann auch: Offensichtlich geht man in der Region offensiv mit der Situation um.

So erläuterte mir Fleischermeister Uwe Rau, Inhaber der Landfleischerei Rau, 33334 Gütersloh-Isselhorst, aus welchen Gründen ein Verzehr der bei ihm eingekauften Fleisch- und Wurstwaren auch weiterhin unbedenklich sei:

1)      Er kenne seine Lieferanten.

2)      Er kaufe nur bei landwirtschaftlichen Betrieben, „wo die Kopfzahl des Viehs zur Anbaufläche passt“. Durch die entsprechende Philosophie sei es den betreffenden Landwirten möglich, überwiegend eigen-erwirtschaftetes Futter zu verwenden, das selber angebaut wurde.

3)      So hätten ihm seine Lieferanten auch ausnahmslos bestätigen können, nur Futtermittel eingesetzt zu haben, die das dioxinhaltige Fett nicht enthalten.

Fleischermeister Uwe Rau geht noch einen Schritt weiter: Wie er mir mitteilte, habe man seit Samstag, den 08. Januar 2011 auf seiner Website auch eine Sonder-Information zur Verzehr-Unbedenklichkeit der bei ihm eingekauften Fleisch- und Wurstwaren veröffentlicht. Nachstehend sehen Sie den entsprechenden Link Stellungnahme zum Dioxinskandal.

Fazit: Eine solche Aktion charakterisiert vortrefflich die kunden-orientierte Philosophie eines handwerklich strukturierten, inhabergeführten Fleischerei-Betriebes,  symbolisiert ferner das besondere Verantwortungsbewusstsein eines Fleischermeisters gegenüber seiner verehrten Kundschaft und ist für Sie als qualitäts- und sicherheitsbewussten Verbraucher eine Vertrauen schaffende Maßnahme besonderer Art.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator des kulinarischen Info-Portals Fleischerei-Aktionen.de)

Impressum

Link zu Fleischerei-Aktionen.de/NRW.OWL

Zurück zur Startseite Fleischerei-Aktionen.de

P. S. Hinweise auf ähnlich offensiv eingestellte Fleischereien der Region sind willkommen. Kurze eMail an hjs@bitel.net genügt.

Share Button