Beitrag 09 / 2019: Frühjahrs-Saison in Bad Salzuflen

Das Waldrestaurant zur Loose erfreut mit regional-typischen Saison-Spezialitäten 

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

eine geologisch bedingte Fülle an Heilquellen, die heutzutage vielfach den Mittelpunkt von Kurparks bilden, hat maßgeblich dazu beigetragen, die Region OWL als „Heilgarten Deutschlands“ wahrzunehmen. Die Kompetenz im Kur- und Bäderwesen, durch die sich Kurorte in OWL auszeichnen, wird zudem von so manch einem Bad im „Teutoland“ dazu genutzt, sich auch als Anlaufstelle für gesundheitsrelevante Freizeit-Aktivitäten zu positionieren. (Rund)-Wanderwege und Radwanderwege bieten hierzu eine willkommene Basis.

Eine Vielzahl von Bädern mit vielfach höchst unterschiedlichen Kompetenz-Schwerpunkten, die landschaftliche und städtebauliche Vielseitigkeit der Region, zwei große Ströme (Ems und Weser) und der Teuto als dominantes Mittelgebirge charakterisieren OWL. Ein Weltkulturerbe, drei Großstädte, eine generell hohe Siedlungsdichte in Verbindung mit einer soliden verkehrstechnischen Infrastruktur haben OWL zu einer Tourismus-Region gemacht, die nicht nur von Tagesausflüglern geschätzt wird. Bei den Übernachtungszahlen NRWs rangiert OWL Medienberichten zufolge hinter den Regionen „Köln und Rhein-Erft-Kreis“ sowie „Sauerland“ auf Platz drei.

Und ein Bad, das als Thermal-Heilbad und zertifizierter Kneipp-Kurort weit überregionale Anziehungskraft besitzt, ist das Staatsbad Salzuflen im Kreis Lippe.

 

© Foto: Waldrest. zur Loose

Und einer der Betriebe, welche die gastronomische Infrastruktur des Staatsbades maßgeblich prägen, ist das Waldrestaurant zur Loose.

Wie Alexandra Schulten-Kroos, die das Restaurant verantwortlich leitet, meiner Frau und mir bei unserem jüngsten Besuch mitteilte, möchte man die angelaufene Frühjahrs-Saison 2019 nutzen, Sie mit monatlich wechselnden regional-typischen Saison-Spezialitäten zu erfreuen.

 

Kulinarische Schwerpunkte im März / April 2019

  • Buffets

Während der Mittagstisch von mittwochs bis samstags in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr à la carte serviert wird, erwartet Sie ab dem ersten März-Sonntag jeweils ab 12:00 Uhr:

„Es ist angerichtet“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose
  • Das Sonntags-Buffet „All you can eat“

Wie Alexandra Schulten-Kroos hierzu mitteilt, werden hier regionale Spezialitäten ergänzt durch Saison-Angebote, „die es gerade auf dem Markt zu kaufen gibt“.

 

  • Ostern

Speziell zur Osterzeit erwarten Sie von Gründonnerstag bis Ostermontag

Buffets mit täglich wechselnden Schwerpunkten

 

Zu diesen Buffets  zählen:

  • Gründonnerstag (18. April 2019): Pfannkuchen-Buffet
  • Karfreitag (19. April 2019): Fisch-Buffet
  • Ostersonntag (21. April) und Ostermontag (22. April 2019): Mittags-Buffet

Hierbei bittet man zu beachten: Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag hat man nur bis 18:00 Uhr geöffnet.

Und auch dieses Jahr wieder wird im April die Speisekarte um Lamm-Essen erweitert. Lamm in Kombinaton mit Bärlauch erfreue sich seit vielen Jahren nicht nur bei Stammgästen großer Beliebtheit.

Ab Mitte April bis traditionell Johanni (24. Juni) bereichert das Königliche Gemüse die Speisekarte. Spargel regionaler Herkunft fordert die Kochkunst und Kreativität des Hauses heraus. Spezielle Spargelgerichte gäbe es sonntags als Buffet und an allen anderen Tagen à la carte.

 

Kulinarische Schwerpunkte im Mai / Juni 2019

„Biergarten Teilansicht“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose
  • Mai-Scholle und Mai-Matjes

Im großzügig dimensionierten Biergarten läuft ab Monat Mai im Schatten hundertjährige Eichen das Terrassengeschäft. Auch hier möchte man Sie ab Mitte/Ende Mai bis Ende Juni mit Mai-Scholle und Mai-Matjes verwöhnen.

 

Das Schollenfleisch der Jungschollen gewänne ab Mai zunehmend an Qualität. Mai-Scholle stünde traditionell ab Ende Mai im Waldrestaurant zur Loose auf der Speisekarte. Das erste Matjes-Buffet des Jahres 2019 warte an Christi Himmelfahrt (Sonntag, 30. Mai 2019) auf Ihre Wertschätzung.

 

  • Kuchen und Torten

Und natürlich werde man Sie als Café-Gast stets gern mit selbst gebackenen Kuchen-Spezialitäten verwöhnen.

  • Das Ambiente
„Waldanemonen“ © Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de

Rustikaler Fachwerk-Charme des Restaurant-Trakts, großzügig dimensionierte Außenterrassen unter hundertjährigen Eichen, ein angrenzendes Blütenmeer von Buschwindröschen und nicht zuletzt ein freundlicher Service könnten Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

 

 

 

Fazit: Das Waldrestaurant zur Loose ist auch im Frühjahr für Singles, Familien, Gruppen, (Rad)-Wanderer, Busreisende und Kurende ein attraktives Ausflugsziel. Und für Betriebs- und Familienfeiern ist es eine beliebte Location. Alexandra Schulten-Kroos samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Nachstehend die Daten des Gastronomiebetriebes:

Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de (Smartphone-adaptive Website)
Öffnungszeiten (scrollen)
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Darüber hinaus könnten auch Qualität und Vielzahl von Veranstaltungen in Bad Salzuflen und Umgebung Ihr Interesse wecken, das Staatsbad zu besuchen. Klicken Sie bitte hierzu den laufend aktualisierten Link „Bad Salzuflen  > Kommende Veranstaltungen„.

Ferner: Der Beitrag ist für geraume Zeit gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Des weiteren: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 50 / 2018: Der Herbst und seine Gaben

Kulinarische Spezialitäten-Wochen und Saison-Klassiker dominieren derzeit die Speisekarte im Waldrestaurant zur Loose in Bad Salzuflen

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

alljährlich im Herbst, wenn die ersten Frühnebel wabern, der Laubwald sich bunt färbt und die Blätter fallen, kommen auf den Feldern landwirtschaftliche Produkte zur Reife, welche die heimische Gastronomie zu besonderer Kreativität herausfordern.  So freuen Sie persönlich sich wahrscheinlich  auch  wieder, solche Gastronomiebetriebe zu besuchen, die es verstehen, die Gaben der Natur zur Erweiterung ihrer Speisekarte zu nutzen.

Und einer der inhaber-geführten Gastronomie-Betriebe in OWL, der die besonderen Anregungen des Herbstes stets zur Freude des Gastes umzusetzen weiß, ist das Waldrestaurant zur Loose im lippischen Bad Salzuflen, das von Alexandra Schulten-Kroos verantwortlich geleitet wird.

„Waldrestaurant zur Loose – Partielle Aussenansicht“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Inmitten eines Natur-Paradieses und folglich derzeit inmitten eines bunten Herbstwaldes  ausgespochen ruhig gelegen, beeindruckt das Restaurant-Gebäude durch seine architektonische Struktur und durch Fachwerk-Charme.

Bauern-Astern im Eingangsbereich erfreuen das Auge.

„Bauernastern“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose

Saison-typische Dekorationen schmücken die Restaurant-Räume.

„Kürbis mit Sonnenblumen“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose

Der unmittelbar an das Haus angrenzende Terrassenbereich ist derzeit durch Markisen und Schirme weitestgehend gegen die Unbilden des Wetters geschützt.

„Biergarten – Teilansicht“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

So könnte der dortige Biergarten auch Ihnen diesen Herbst wieder ermöglichen, nachmittags unter hundertjährigen Bäumen genüsslich Ihren Glühwein zu trinken oder den in der hauseigenen Konditorei hergestellten Kuchen  mit Kaffee oder Kakao zu geniessen. Pflaumenkuchen und Zwiebelkuchen seien derzeit angesagt

„Herbstsaison – Pflaumenkuchen ist angesagt“ © Foto: Waldrestaurant zur Loose

 

Die Gastronomie im Hause offeriert von mitwochs bis samstags einen „Mittagstisch à la carte“. Und der Sonntag inspiriert vornehmlich auch Familien zur Einkehr; denn sonntags ab 12:00 Uhr steht das

Familien-Sonntags-Buffet

mit vielen regionalen und saisonalen Speisen
unter dem Motto „All you can eat“

 

Im Waldrestaurant zur Loose versteht man es zudem, auch für die Abendkarte aktuelle Tages-Offerten gemäß saisonalem Marktangebot aufzugreifen und Sie je nach Verfügbarkeit mit zusätzlichen Empfehlungen zu überraschen, die von Frischfisch über Wild bis zu Steinpilzen reichen. Und natürlich steht hierbei auch das Service-Team eventuellen kulinarischen Sonderwünschen aufgeschlossen gegenüber.

 

Spezialitäten-Wochen und Motto-Events
Zu besonderer kulinarischer Kreativität angeregt durch das alljährliche Wiesn-Fest  in der bayerischen Metropole wird im Waldrestaurant zur Loose das Speisen-Angebot der Herbstkarte aufgestockt durch

„Bayerische Wochen“

in der Zeit ab
Sa., 22. September, täglich bis einschließlich So., 3. Oktober 2018

So können Sie sich auch dieses Jahr wieder freuen auf „bayern-typische Spezialitäten“ wie z. B. Schweinshaxe, Knödel, Rotkraut, Brezen, Obatzda und natürlich auch Weißbier.

 

Vorweihnachtszeit: Familien- und Betriebsfeiern
Und schon jetzt empfiehlt sich das Waldrestaurant zur Loose in der Vorweihnachtszeit auch für Familien- und Betriebsfeiern.

Das letztjährige
VIDEO „Vorweihnachtszeit 2017 in der Loose“

 vermittelt Ihnen einen Eindruck, mit wieviel Sorgfalt und Kompetenz auch in 2018 wieder  die jeweiligen Vorbereitungen umgesetzt werden sollen.

Das VIDEO ist mit Untertiteln und/oder im Vollbildmodus aufrufbar. Klicken Sie bitte zunächst hierzu das YouTube-Logo

Es wird um rechtzeitige Reservierung gebeten.

Alexandra Schulten-Kroos samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Das Waldrestaurant zur Loose: Bodenständig und traditionsbewusst, gastfreundlich, ungezwungen und herzlich

Nachstehend die Daten

Waldrestaurant zur Loose Loose 1
32108 Bad Salzuflen
Telefon 05222 – 10255
info@waldrestaurant-zur-loose.de
www.waldrestaurant-zur-loose.de
Öffnungszeiten (scrollen, ganz unten)

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

WRzL
Herbst 18

Scan to visit

Share Button

Beitrag Nr. 39 / 2018: Raps-Ernte in OWL

Ein VIDEO-gestützter Beitrag zum Mähdrescher-Einsatz auf dem Bielefelder Kartoffelhof KASSAU

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, jetzt sieht und hört man sie wieder ihre so wichtige Arbeit verrichten: Mähdrescher, die bei passendem Wetter vielfach bis spät in den Abend durchlaufen, um für Sie die Getreide- und Raps-Ernte  einzufahren. So steht einerseits das gedroschene Korn am Anfang einer Nahrungskette, die an ihrem Ende u. a. mit Pasta sowie Bäckerei-und Konditorei-Köstlichkeiten und -Delikatessen das Genießer-Herz erfeut; – während andererseits der Raps primär über das letztlich gewonnene Rapsöl besondere Bedeutung in der Lebensmittel-Produktion erlangt hat.

Grund genug also, hier auf „Kulinarisches-OWL.de“ einmal einen Mähdrescher bei der Erntearbeit zu zeigen.

Markus KASSAU, der den Bielefelder Kartoffelhof KASSAU verantwortlich leitet, verschaffte mir hierzu die willkommene Gelegenheit, das Rapsernte-Einfahren auf einem der vom Kartoffelhof bewirtschafteten Felder mit einer DigiCam zu begleiten.

Das mit Untertiteln aufrufbare

VIDEO „Raps-Ernte beim Kartoffelhof KASSAU, Bielefeld“

vermittelt  Ihnen hierzu einen Eindruck.

Fazit: Als Naturprodukt sind die jeweiligen Kornsorten  und der Raps in ihrer Entwicklung neben der Bodenbeschaffenheit auch vom Wetter abhängig. Hier gilt es, bei Schnittreife gute Wettergelegenheiten wahrzunehmen und möglichst zügig den Mähdrescher einzusetzen. Könnte doch schon bald eine Schlechtwetterperiode unbekannter Dauer beginnen. Erfahrungsgemäß ist die Zahl günstiger Erntetage nämlich eng begrenzt. Markus KASSAU ist deshalb hoch zufrieden, heute einen weiteren Tag erfolgreich für die Rapsernte genutzt zu haben.

Nachstehend die Daten des Hofes

KASSAU Kartoffelhof
Schröttinghauser Str. 116
33739 Bielefeld
Anfahrt anzeigen

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“)
Impressum
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

„Der Bielefelder Kartoffelhof KASSAU – Ein VIDEO-gestützter Einblick in die Kartoffel-Ernte“

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren oder gegebenenfalls die nachstehende Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

KK
RE 18

Scan to visit

Share Button