Beitrag 60 / 2019 – Silvester 2019 – ein Moment zur Rückschau

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, welche die Bedeutung, Attraktivität und Beliebtheit unserer auch landschaftlich so ansprechenden und vielseitigen Region OstWestfalenLippe bestimmen. Hoch oben im Nordosten NRWs gelegen überzeugt OWL auch in 2019 wirtschaftlich wieder durch einen soliden Branchen-Mix mittelständisch strukturierter Betriebe, die vielfach Generationen übergreifend erfolgreich tätig sind. Ferner prägen weltweit effizient agierende Hidden Champions das Image OWLs. Durch eine Vielzahl an Heilbädern und Kurorten (mit Schwerpunkt in Lippe)  wird OWL zudem als Gesundheitsregion oder Heilgarten Deutschlands wahrgenommen. Mühlen, Schlösser, Klöster und Burgen, Naturdenkmale und Denkmale kennzeichnen die Region. Das heute auf dem Stadtgebiet von Höxter gelegene Schloss Corvey, das 2014 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde und derzeit liebevoll restauriert wird, zeugt von dem Geschichtsbewusstsein der Region. Städte mit Universität und Fachhochschulen wie Bielefeld und Paderborn vermitteln Grossstadt-Flair und haben sich als bedeutsame Regiopolen etabliert. Der Flughafen Paderborn Lippstadt ist das Luftfahrt-Drehkreuz der Region OWL. Und der Kreis Gütersloh überzeugt mit hoher Wirtschaftskraft und Innovationspotenzial.

Es ist die polyzentrische Struktur der Region, es ist das jeweilige regionaltypische Charakteristikum oder Alleinstellungsmerkmal eines Kreises, die in Kombination mit einer soliden verkehrstechnischen Infrastruktur einen Standortwechsel innerhalb der Region ebenso reizvoll wie einfach machen. Vor diesem Hintergrund wird auch die Kreativität der heimischen, überwiegend inhaber-geführten Gastronomie stets vor besondere Herausforderungen gestellt; – denn es gilt, IHR Wünschespektrum, nämlich das Wünschespektrum des typischen „anspruchsvollen, qualitäsbewussten Genießers von heute“ bestmöglich zu erfüllen.

So hatten wir hier auf Kulinarisches-OWL.de auch in 2019 wieder die Gelegenheit, einzelne Gastronomiebetriebe der Region bei Ihren Aktionen durchs Jahr zu begleiten. Denn auch in 2019 erwartete Sie wieder ein breites Angebotsspektrum vom Bistro über die schmackhafte Landhausküche bis zur gehobenen Gastronomie.

Hierbei ist weiterhin überregional herausragend auch in 2019 wieder das unter der Leitung von Bernhard Grubmüller stehende Bielefelder Restaurant TOMATISSIMO  / Trattoria – Grill, das in der Gault&Millau Deutschland Aussage 2020 wiederum eine Würdigung erhalten hat. Die verliehenen zwei Kochmützen und 15 Punkte, so Bernhard Grubmüller voller Stolz, stehen für „Hohe Qualität und Kreativität“. Kulinarisches-OWL.de berichtete hierzu mit einem Sonderbeitrag unter dem Titel „Beitrag 52 / 2019 – TOMATISSIMO wiederum ausgezeichnet“.

Und die Liste der Betriebe, über die im genuss-affinen Regional-Portal smartphone-adaptiv berichtet wurde, ist auch in 2019 umfangreich. Unsere eigenen Eindrücke wurden hierbei ergänzt durch Informationen ausgesprochen kommunikativer Gastronomie-Betriebe, die das Portal als willkommene Kommunikationsplattform zu nutzen. Hierzu sagen wir auch folgenden Inhaber-geführten Gastronomie-Betrieben unseren ausdrücklichen Dank:

Emshaus Rheda, Rheda-Wiedenbrück,
Waldrestaurant zur Loose, Bad Salzuflen
Eickumer Landhaus, Herford-Eickum

Gemeinschaftliche Erwähnung fanden:

Restaurant Geistreich, Bielefeld
Restaurant Büscher’s, Bielefeld
Klötzer’s Restaurant, Bielefeld
und Gasthaus Buschkamp, Bielefeld

Darüber hinaus konnten wir Sie, unsere Leserinnen und Leser sicherlich auch erfreuen mit Portal-Beiträgen zu

Konditorei/Café/Bäckerei Bossert, Werther (Bäckerei-Artikel nach tradierten Original-Rezepten)

Ferner wurde vorgestellt

Hof zur Alpenrose, (Ländliche Floristik, Baumschule und Hofladen) Versmold

 

In der Frühjahrssaison haben wir Sie mit informativen Beiträgen erfreut zu

Erdbeerhof Böckmann, Melle Neuenkirchen
und Spargelhof Grewing, Delbrück

 

Fazit: Auch in 2019 erfreute sich das genuss-affine Regional-Poral großer Beliebtheit. Wir sind weiterhin gern bereit, das Portal um weitere genuss-affine Betriebe der Region zu erweitern, die sich durch Lage, Ambiente, Service und Küche besonders auszeichnen. Nehmen Sie diesbezüglich bitte einfach per eMail Kontakt zu uns auf.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch weiterhin unsere Website besuchen, um sich gelegentlich zu einem (zusätzlichen) kulinarischen Ausflug in der Region inspirieren zu lassen.

Für das Jahr 2020 wünsche ich Ihnen

Gesundheit, Zufriedenheit in der Familie und Erfolg im Beruf

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags Nr. 60 / 2019 klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P. S.  Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 26 / 2019: Die ErdbeerSelbstpflück-Saison begeistert

Der Meller Erdbeerhof Böckmann hat auch in OWL seine ErdbeerSelbstpflück-Felder geöffnet

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

jetzt ist es endlich wieder soweit: Die ErdbeerSelbstpflück-Saison hat begonnen. Seit heute laden ausgedehnte und sorgfältig kultivierte Erdbeerplantagen des Meller Erdbeerhofs Böckmann im Raum Melle und in OWL (in mehreren Bielefelder Stadtteilen) zum Besuch. Wir haben jetzt unmittelbar nach Eröffnung eine SelbstPflück-Plantage aufgesucht. Das folgende Foto zeigt Ihnen einen ersten Eindruck.

„Erdbeerhof Böckmann – Auf der Erdbeer-Selbstpflückplantage in Bi-Babenhausen“ – © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Das mit Untertiteln aufrufbare VIDEOErdbeerhof Böckmann – ErdbeerSelbstpflück-Saison“ verdeutlicht, wie viel Liebe und Sorgfalt man darauf verwendet, um Ihnen den Aufenthalt auf einer ErdbeerSelbstpflück-Plantage so angenehm wie möglich zu machen.

 

Auch dieses Jahr wieder warten frühe, mittelfrühe und spät reifende Sorten auf sorgfältig voneinander getrennten Parzellen auf Ihre Wertschätzung. Es ist diese Sonderform der Kultivierung, welche Ihnen ermöglicht, auch bei der Selbstpflücke eine lange Erdbeersaison zu genießen.

Nachstehend hierzu weitere wichtige Daten

Website Erdbeerhof Böckmann
Erdbeerfelder Erdbeerhof Böckmann

Es wünscht Ihnen eine genussvolle Erdbeerzeit und grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
Dieser Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
Das obige Video ist auch gelistet unter  „VIDEO-Playlist „OWL – für kulinarische Genießer“
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

Auch nachstehender Beitrag 23 / 2019 könnte Sie interessieren:

Beitrag 23 / 2019: Genussvolle Erdbeer-Saison

Share Button

Beitrag 23 / 2019: Genussvolle Erdbeer-Saison

Der Meller Erdbeerhof Böckmann überzeugt auch in OWL durch ein dichtes Netz an Erdbeer-Verkaufsstellen und ErdbeerSelbstpflück-Plantagen

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse, als Liebhaber/In der „Königin der Beeren“ werden Sie im Meller Großraum oder in OWL sicherlich bereits die ersten regional kultivierten Erdbeeren des Meller Erdbeerhofs Böckmann genossen haben; – sind doch die rot leuchtenden und täglich frisch bestückten Erdbeerhäuschen alljährlich aufs Neue markante Kennzeichen für regionale Herkunft und Direktvermarktung der Beeren.

Die Erdbeersaison 2019 ist angelaufen!

„Böckmannsches Erdbeerhäuschen
vor der täglichen Bestückung“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Wie Hofbetreiberin Elisabeth Aryus-Böckmann hierzu der Portal-Moderation mitteilt, ermöglicht Ihnen die bewährte Erdbeer-Kultivierungs-Strategie des Hauses, die köstlichen Früchte auch dieses Jahr wieder voraussichtlich bis weit in den Monat Juli hinein zu genießen; – denn die „Freiland-Kultivierung unter Hochtunneln“ in Verbindung mit der Pflege früh, mittelfrüh und spät reifender Sorten ermöglicht einen langen Erntezeitraum.

Als monokulturell aufgestellter familiärer Traditionsbetrieb  mit vier Erdbeerfeldern (eins in Melle und weitere drei in verschiedenen Bielefelder Ortsteilen habe man die Möglichkeit, die Verkaufsstellen standortnah auch in den Nachbarkreisen Gütersloh und Herford täglich frisch zu bestücken. Das gälte gleichermaßen für die Böckmannschen Erdbeerhäuschen wie auch für die Shop-in-Shop-Verkaufsstellen des Erdbeerhofs Böckmann in regionalen Supermärkten. Auch dieses Jahr wieder sei man mit der Sorte „Flair“ in die Erdbeersaison gestartet, und bei der derzeit ebenfalls verfügbaren Sorte „Clery“ erwarte den Genießer geringe Säure und ausgezeichneter Geschmack. Zudem könnten Sie sich auch dieses Jahr wieder auf Anregungen durch aktuelle Dr. Oetker-Erdbeer-Rezepthefte freuen, die an den Erdbeerhäuschen ausgelegt seien.

„Mit Vlies geschützte Erdbeer-SelbstPflück-Felder vor der Saison-Eröffnung“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Derzeit, so Elisabeth Aryus-Böckmann des weiteren, liefen die Vorbereitungen für die Eröffnung der Böckmannschen Erdbeer-Selbstpflück-Plantagen bereits auf Hochtouren. Es gälte, die Wege zwischen den Erdbeerwällen mit Stroh auszulegen, auf das sich die Beeren mit zunehmendem Reifegrad legen. Stroh auf den Gehwegen absorbiere Feuchtigkeit und erleichtere somit auch Ihnen als Besucher das Pflücken.

„Strohballen fürs Trockenhalten der Gehwege zwischen den Erdbeerwällen“
© Foto: U. Schmidt 33615 Bielefeld

Fazit: Die Erdbeer-Saison läuft. Und Sie persönlich könnten die Vorzüge des Naturprodukts Erdbeere genießen:

Profitieren Sie von einem dichten Netz an Verkaufsstellen im Großraum Melle und in OstWestfalenLippe

Genießen Sie

Herkunfts-Sicherheit der Beeren

Regionale Frische durch kurze Wege

Besondere Schmackhaftigkeit

Vielseitige Verwendbarkeit

und große Wertigkeit der Beeren durch zeitlich begrenzte Verfügbarkeit (Saison-Produkt!)

 

Es wird uns eine Freude sein, Sie hier auf „Kulinarisches-OWL.de“ mit einem weiteren Beitrag durch die Saison zu begleiten.

Nachstehend die Daten des Erdbeerhofs:

Böckmann Erdbeeren
Rahdenstr. 8
49326 Melle-Neuenkirchen
www.boeckmann-erdbeeren.de  
Erdbeer-Verkaufsstandorte
Erdbeer App !!!NEU!!!
info@erdbeerfreunde.de

 Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch nachstehender foto-gestützter Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 20 / 2019 – Regional, frisch und köstlich:

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
Dieser Beitrag ist für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

Share Button