Beittrag 12a/2020 – Kulinarische Frühlingsboten in der Osterzeit

Das Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose setzt saisongerechte Akzente bei Speisen, Restaurant-Dekoration und blumen-besäumten Außenterrassen

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

innerhalb OWLs hat der Kreis Lippe ein geologisch bedingtes Alleinstellungsmerkmal, ist er doch durch eine dichte Vielzahl an Heilquellen gekennzeichnet, welche die Grundlage für die Entwicklung von Bädern mit höchst unterschiedlichen Kompetenz-Schwerpunkten bilden. Und eins dieser Bäder ist das Staatsbad Salzuflen, das als Thermal-Heilbad und zertifizierter Kneipp-Kurort weit überregionale Reputation besitzt. Die Entwicklung des Staatsbades schuf im Laufe der Zeit eine bemerkenswerte Hotel- und Gastronomiekultur, die sich durch eine Vielzahl inhaber-geführter Betriebe auszeichnet.

„Außenansicht Waldrestaurant zur Loose“ © Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

Und einer der inhaber-geführten Gastronomiebetriebe Lippes, der durch rustikalen Fachwerk-Charme seines Gebäudes, durch sein Ambiente, durch Qualitäts-Konstanz bei seinen Speisen sowie durch kompetent-freundlichen Service überzeugt, ist das Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose.

Wie Alexandra Schulten-Kroos, die das Waldrestaurant verantwortlich leitet, der Portal-Moderation mitteilt, nutzt man den Saisonwechsel, um Sie pesönlich mit regional- und saisontypischen Spezialitäten zu erfreuen. Zudem werde die Raum- und Tischdekoration der Jahreszeit angepasst.

So werde die Speisekarte ab sofort für die kommenden Wochen durch ein Vielzahl von Gerichten und Menüs erweitert, von denen so manch ein Gericht schon seit vielen Jahren zu den Lieblingsgerichten oder Saison-Klassikern nicht nur der Stammgäste zähle.

Und auch das Tortenbuffet genösse die Wertschätzung so manch eines Genießers.

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Tortenbuffet”
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld
 Im einzelnen: 

a) Ab sofort und bis auf weiteres:

Jeden Sonntag ab 12:00 Uhr: Großes Familien-Mittags-Buffet

b) Karwoche (So. 5. April bis Sa. 11. April)

In der Karwoche bereichern Pfannkuchen (Gründonnersag), Fisch und Fischbuffet (Karfreitag (abends geöffnet)) und Lamm (Karsamstag) die Speisekarte.

c) Ostersonntag und Ostermontag

Für Ostersonntag und Ostermontag ist jeweils in der Mittagszeit ab 11:00 Uhr ein „Großer Osterbrunch“ für Sie in Vorbereitung; lassen Sie sich überraschen! (Abends ist das Waldrestaurant an beiden Ostertagen geschlossen.)

 d) Eröffnung des hauseigenen Biergartens

 

„Teilansicht Biergarten“
© Foto: Waldrestaurant zur Loose

Mit der für Ostern angedachten (wetterabhängigen) Eröffnung des hauseigenen Biergartens unter 100jährigen Eichen setzt das Waldrestaurant zur Loose weitere Akzente in der Frühjahrssaison. 

Waldanemonen tauchen die unmittelbar angrenzende, und vom Biergarten direkt einsehbare Flur schon bald in ein wahres Blütenmeer.

„Waldanemonen“ © Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de

So könnten auch Sie als Kaffeegast die Atmosphäre unter 100jährigen Schatten spendenden Eichen genießen.

Mein Fazit: Im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose können Sie die Seele baumeln lassen und sich von der ursprünglichen, urigen Atmosphäre in einem naturnahen Umfeld begeistern lassen.

Alexamdra Schulten-Kroos samt Team freuen sich auf Ihren Besuch. Rechtzeitige Reservierung ist angezeigt.

Nachstehend die Daten des Gastronomie-Betriebes

Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de (Smartphone-adaptive Website)
Veranstaltungen
Öffnungszeiten (srollen)
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses aktuellen Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Darüber hinaus könnten auch Qualität und Vielzahl von Veranstaltungen in Bad Salzuflen und Umgebung Ihr Interesse wecken, das Staatsbad zu besuchen. Klicken Sie bitte hierzu den laufend aktualisierten Link „Bad Salzuflen  > Kommende Veranstaltungen„.

Ferner: Der Beitrag wird für geraume Zeit auch gelistet unter „OWL – Genuss-affine Betriebe

Des weiteren: Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Share Button

Beitrag 05 / 2020 – Das traditionelle Schlachtfest in der Loose

Im Bad Salzufler Waldrestaurant erwartet Sie ein ganz besonderes Buffet

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,
in unserer landschaftlich wie kulinarisch so abwechslungsreichen und vielseitigen Region OWL sind es primär inhaber-geführte Gastronomie-Betriebe, welche so manch eine regional-typische Tradition pflegen  und hierdurch nicht nur ihre Stammgäste zu erfreuen wissen.

So ist im Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose alljährlich im Monat Februar

„Das traditionelle Schlachtfest in der Loose“

eine der Veranstaltungen des Hauses, der so manch ein Gast bereits weit im zeitlichen Vorfeld buchstäblich entgegenfiebert.

„Bad Salzufler Waldrestaurant zur Loose – Eingangsbereich“
© Foto: U. Schmidt, 33615 Bielefeld

So erwartet Sie

am Sonntag, 16. Februar 2020, 12:00 Uhr
ein großes Buffet vom Schlachtfest

Wie Alexandra Schulten-Kroos hierzu der Portal-Moderation mitteilt, würden neben dem Fachwerk-Charme des Gebäudes die anlass-gerechte Raum- und Tischdekoration dem Ereignis den stimmigen Rahmen verleihen.

Als der „typische, qualitativ anspruchsvolle und preisbewusste Genießer von heute“ werden Sie sich sicherlich die Gelegenheit zur Teilnahme nicht entgehen lassen. Entsprechend der großen Beliebtheit des Events ist umgehende Reservierung angezeigt.

Alexandra Schulten-Kroos samt Familie und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

 Waldrestaurant zur Loose
Loose 1
32108 Bad Salzuflen
www.waldrestaurant-zur-loose.de (Smartphone-adaptive Website)
Veranstaltungen
Sonder-Information
Öffnungszeiten (srollen)
Anfahrt

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 54 / 2019: Nostalgischer Charme und familiäre Atmosphäre

Share Button

Beitrag 60 / 2019 – Silvester 2019 – ein Moment zur Rückschau

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, welche die Bedeutung, Attraktivität und Beliebtheit unserer auch landschaftlich so ansprechenden und vielseitigen Region OstWestfalenLippe bestimmen. Hoch oben im Nordosten NRWs gelegen überzeugt OWL auch in 2019 wirtschaftlich wieder durch einen soliden Branchen-Mix mittelständisch strukturierter Betriebe, die vielfach Generationen übergreifend erfolgreich tätig sind. Ferner prägen weltweit effizient agierende Hidden Champions das Image OWLs. Durch eine Vielzahl an Heilbädern und Kurorten (mit Schwerpunkt in Lippe)  wird OWL zudem als Gesundheitsregion oder Heilgarten Deutschlands wahrgenommen. Mühlen, Schlösser, Klöster und Burgen, Naturdenkmale und Denkmale kennzeichnen die Region. Das heute auf dem Stadtgebiet von Höxter gelegene Schloss Corvey, das 2014 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde und derzeit liebevoll restauriert wird, zeugt von dem Geschichtsbewusstsein der Region. Städte mit Universität und Fachhochschulen wie Bielefeld und Paderborn vermitteln Grossstadt-Flair und haben sich als bedeutsame Regiopolen etabliert. Der Flughafen Paderborn Lippstadt ist das Luftfahrt-Drehkreuz der Region OWL. Und der Kreis Gütersloh überzeugt mit hoher Wirtschaftskraft und Innovationspotenzial.

Es ist die polyzentrische Struktur der Region, es ist das jeweilige regionaltypische Charakteristikum oder Alleinstellungsmerkmal eines Kreises, die in Kombination mit einer soliden verkehrstechnischen Infrastruktur einen Standortwechsel innerhalb der Region ebenso reizvoll wie einfach machen. Vor diesem Hintergrund wird auch die Kreativität der heimischen, überwiegend inhaber-geführten Gastronomie stets vor besondere Herausforderungen gestellt; – denn es gilt, IHR Wünschespektrum, nämlich das Wünschespektrum des typischen „anspruchsvollen, qualitäsbewussten Genießers von heute“ bestmöglich zu erfüllen.

So hatten wir hier auf Kulinarisches-OWL.de auch in 2019 wieder die Gelegenheit, einzelne Gastronomiebetriebe der Region bei Ihren Aktionen durchs Jahr zu begleiten. Denn auch in 2019 erwartete Sie wieder ein breites Angebotsspektrum vom Bistro über die schmackhafte Landhausküche bis zur gehobenen Gastronomie.

Hierbei ist weiterhin überregional herausragend auch in 2019 wieder das unter der Leitung von Bernhard Grubmüller stehende Bielefelder Restaurant TOMATISSIMO  / Trattoria – Grill, das in der Gault&Millau Deutschland Aussage 2020 wiederum eine Würdigung erhalten hat. Die verliehenen zwei Kochmützen und 15 Punkte, so Bernhard Grubmüller voller Stolz, stehen für „Hohe Qualität und Kreativität“. Kulinarisches-OWL.de berichtete hierzu mit einem Sonderbeitrag unter dem Titel „Beitrag 52 / 2019 – TOMATISSIMO wiederum ausgezeichnet“.

Und die Liste der Betriebe, über die im genuss-affinen Regional-Portal smartphone-adaptiv berichtet wurde, ist auch in 2019 umfangreich. Unsere eigenen Eindrücke wurden hierbei ergänzt durch Informationen ausgesprochen kommunikativer Gastronomie-Betriebe, die das Portal als willkommene Kommunikationsplattform zu nutzen. Hierzu sagen wir auch folgenden Inhaber-geführten Gastronomie-Betrieben unseren ausdrücklichen Dank:

Emshaus Rheda, Rheda-Wiedenbrück,
Waldrestaurant zur Loose, Bad Salzuflen
Eickumer Landhaus, Herford-Eickum

Gemeinschaftliche Erwähnung fanden:

Restaurant Geistreich, Bielefeld
Restaurant Büscher’s, Bielefeld
Klötzer’s Restaurant, Bielefeld
und Gasthaus Buschkamp, Bielefeld

Darüber hinaus konnten wir Sie, unsere Leserinnen und Leser sicherlich auch erfreuen mit Portal-Beiträgen zu

Konditorei/Café/Bäckerei Bossert, Werther (Bäckerei-Artikel nach tradierten Original-Rezepten)

Ferner wurde vorgestellt

Hof zur Alpenrose, (Ländliche Floristik, Baumschule und Hofladen) Versmold

 

In der Frühjahrssaison haben wir Sie mit informativen Beiträgen erfreut zu

Erdbeerhof Böckmann, Melle Neuenkirchen
und Spargelhof Grewing, Delbrück

 

Fazit: Auch in 2019 erfreute sich das genuss-affine Regional-Poral großer Beliebtheit. Wir sind weiterhin gern bereit, das Portal um weitere genuss-affine Betriebe der Region zu erweitern, die sich durch Lage, Ambiente, Service und Küche besonders auszeichnen. Nehmen Sie diesbezüglich bitte einfach per eMail Kontakt zu uns auf.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch weiterhin unsere Website besuchen, um sich gelegentlich zu einem (zusätzlichen) kulinarischen Ausflug in der Region inspirieren zu lassen.

Für das Jahr 2020 wünsche ich Ihnen

Gesundheit, Zufriedenheit in der Familie und Erfolg im Beruf

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)

Moderator vom deutschen Fleischer/Metzgerblog
Autor strategischer Sachbücher
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags Nr. 60 / 2019 klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P. S.  Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button