Beitrag 38 / 2017: Sommerzeit 2017 auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

Gartenfreunde sowie kulinarische Genießer kommen hier derzeit gleichermaßen auf ihre Kosten: Ist doch ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose (Kreis Gütersloh) um diese Jahreszeit zugleich ebenso beeindruckend wie anregend.

Es ist die Farbenpracht der Blumen und Stauden, es ist das Summen der Bienen, es ist das ausgesprochen großräumige Areal mit seiner Freilandware, welche beim Direktvermarkter in ihrer Gesamtheit eine ganz besondere Atmosphäre vermitteln. Fachkompetente Bedienung unterstützt diese Aussage. Es sind ferner die regionalen und saisonalen Delikatessen im Hofladen, die den Gesamteindruck abrunden.

„Hochstämmige gelbe Rosen“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Rosen, im übrigen eine der Lieblingsblumen des Hofbetreibers Wilfried Jostschulte, begeistern auch dieses Jahr wieder langfristig das Auge. Denn aufgrund Kultivierung unterschiedlicher Rosensorten, die von früh blühend bis zu ausgesprochen spät blühend reichen, können Sie ein Rosen-Angebot bis weit in den Herbst erwarten. Sein Angebot an ADR-zertifizierten Rosen, so der Hofbetreiber des weiteren, erfreue sich zunehmender Beliebtheit, da sich diese Rosen u. a. durch eine hohe Resistenz gegenüber Blattkrankheiten auszeichneten.

„Farbenpracht an Hortensien“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

 Als „Gärtner aus Leidenschaft“ bereite ihm auch die Kultivierung von Hortensien große Freude. Der hohe Wasserbedarf vieler Arten erfordere besondere Aufmerksamkeit des Gartenfreundes.

 

„Hortensien und Begleitstauden“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Sachgerecht betreut entfalte die Hortensie als typische Gartenpflanze ihre unvergleichliche Pracht im schattigen Umfeld von Begleitstauden.

„Steingarten-Gewächse“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Spricht man mit Wilfried Jostschulte über Steingartenpflanzen, kommt der Hofinhaber geradezu ins schwärmen. Nicht nur Gartenfreunde mit begrenzter Gartenfläche wüssten die Optik winterharter Sorten zu schätzen. Pflegeleicht, wie die von ihm vorgehaltenen Steingartengewächse nun einmal seien, eigneten sie sich auch für individuelle Terrassen- oder Balkongestaltung.

„Eingangsbereich Scheune“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Ein ausgesprochener Blickfang auf dem Hof zur Alpenrose ist der Eingangsbereich der Verkaufs-Scheune.

Hier findet sich stets eine wechselnde Auswahl an Blumen und Pflanzen für den Außenbereich. Hinzu kämen auf dem Freigelände die beliebten Formgehölze, Gräser und Schlingpflanzen.

Ein saison-übergreifender Schwerpunkt des Angebots und somit laufend verfügbar seien auch die Obst- und Beerensträucher in unterschiedlichen Arten und Wuchshöhen.  Als wichtige Gestaltungselemente im Garten, so WilfrIed Jostschulte, „bezaubern sie im Sommer durch Blüte und Blattformen, während sie im Herbst durch ihre Früchte und abwechslungsreiche Blattfärbungen begeistern“.

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose:

ebenso beeindruckend wie anregend!

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

 

Ich grüße Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

HzA
So17

Scan to visit

Share Button