Empfehlungs-Anzeige
Böckmann Erdbeeren
boeckmann-erdbeeren.de

Beitrag 06 / 2015: Wintereinbruch in OWL

Ein Appell an den verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur

Sehr geehrter Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

das ungewöhnlich dichte Schneetreiben am Freitag Vormittag hatte nahezu über die gesamte Region OWL eine dichte Schneedecke von mehreren Zentimetern Stärke gelegt. Langsam aber sicher staute sich der Verkehr. Wer nicht unbedingt mobil sein musste, blieb vorsichtshalber zu Hause.

So weit so gut. Wenn sie allerdings ohnehin planten, erst nachmittags zu fahren, werden Sie vielleicht vor Fahrtantritt genau wie ich online mehrere in der Region OWL aufgestellte Webcams ausgewertet haben. Der Schneefall ließ ab Mittag stark nach und versiegte nachmittags stellenweise vollständig. So zeigten Momentaufnahmen verschiedener WebCams der Region nachmittags durchaus befahrbare Straßen, da zumindest in den Hauptverkehrsadern der Region die Straßen durch die Vielzahl der Fahrzeuge schneefreie Fahrspuren aufwiesen. Aber vielleicht haben auch Sie dann genau wie ich geglaubt, das Schlimmste sei bereits überstanden. Was wir allerdings nicht beachtet hatten, war: Der durch den starken Vormittags-Schneefall bewirkte Verkehrs-Rückstau wollte sich auch nachmittags bei zunehmendem Feierabend-Verkehr partout nicht auflösen. Das Chaos war perfekt.

Solche Tage sollten nachdenklich stimmen,  nachdenklich darüber, wie stark wir alle doch von den Naturgewalten und letztlich der Natur abhängig sind. Die Ressourcen, die die Erde in Form von Bodenschätzen für uns bereit hält, sind begrenzt. Es gilt, verantwortungsbewusst damit umzugehen.  Die Förderung und Nutzung regenerativer Energiequellen wie z. B.  Wind, Wasserkraft und Solartechnik könnten der Schlüssel zum Erfolg sein, nämlich der Schlüssel, nachhaltiges Wachstum bei größtmöglicher Umwelt-Schonung zu erzielen und so zu einem geschlossenen Kreislauf beizutragen. So haben es sich einige genuss-affine Betriebe der Region auf ihre Agenda geschrieben, durch laufende Kultivierung vorgehaltener Regional-Produkte und durch überwiegend regionalen Einkauf nicht nur die CO2-Belastung zu begrenzen, sondern auch gleichzeitig dem in der Region stark verwurzelten Regional-Patriotismus zu frönen.

So offerieren im Gastronomie-Sektor zum Beispiel im Monat Februar 2015 die Seeterrassen Bad Salzuflen  in 32105 Bad Salzuflen  regional-typische Saison-Angebote in Form von „Eine Reise durch eine winterliche, raffinierte und pfiffige Küche mit Produkten aus der Region“.

Fleischereien der Region wie z. B. die Landfleischerei Rau in 33334 Gütersloh-Isselhorst nennt Woche für Woche aufs Neue in ihrem Ladengeschäft den jeweiligen regionalen Fleischlieferanten wörtlich mit Namen und Standort und sorgt so für Transparenz sowie Herkunfts-Sicherheit. Und ermöglicht gleichzeitig dem Kunden, sich durch Kauf regional-typischer Produkte als Regional- oder gar als Lokal-Patriot zu outen.

Eben typisch OWL: bodenständig, kreativ und traditionsbewusst

Ich grüße Sie herzlich mitten aus Ostwestfalen-Lippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite (Website mit “Responsive Design”)

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

Share Button