Beitrag 56 / 2018: Das Bielefelder Shoppingcenter LOOM feiert sein einjähriges Bestehen – Teil zwei

Das Geburtstagsprogramm umschließt Aktionen, Preise und Gewinne

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

der hier folgende Teil zwei zum Topic „Das LOOM feiert sein einjähriges Bestehen“ schließt sich nahtlos an Teil eins an. Zum besseren Verständnis wird empfohlen, zunächst Teil eins  aufzurufen.

Teil zwei

Anlässlich der Pressekonferenz vom 18. Oktober 2018 stellt Centermanager Michael Latz eine ganze Reihe von Aktivitäten für die Besucherinnen und Besucher während des LOOM-Geburtstags in Aussicht: So werden große Partner wie Radio Bielefeld, Arminia Bielefeld und Dr. Oetker mit dem LOOM Geburtstag feiern, und viele Gruppen und Vereine aus der Region sollen für eine fulminante Geburtstagswoche sorgen. Im einzelnen:

Als eine der Hauptattraktionen winkt für jeden Kunden die Möglichkeit, zum LOOM-Glücksshopper zu werden. Sebastian Wiese und Timo Teichler von Radio Bielefeld verschenken täglich zu unterschiedlichen Zeiten insgesamt 10.000 Euro und sprechen im Zufallsprinzip Kunden in den Geschäften an, um diese zu belohnen. Jeder Einkauf (mit einem Mindestumsatz von 10 Euro) in der Geburtstagswoche wird am Geschenketisch belohnt, und als besondere Highlights warten am und 26. Oktober Geschenkeregen mit Preisen und Gewinnen aus den einzelnen Shops auf die Besucher.Dafür wird der große Lichtraum in der Mitte des Centers genutzt.

Am eigentlichen Geburtstag, dem 26.   Oktober, gibt es gleich mehrere Highlights: Um 13:30 Uhr lädt das LOOM – gemeinsam mit dem Chor can carmina e. V. sowie dem Live-Musik-Act „Combo Combo“ – alle Interessierten ein, unter dem Motto „Bielefeld singt“, ein Geburtstagslied im großen Stile gemeinsam zu singen. Im Anschluss gibt es um 14 Uhr einen Geburtstagskuchen und Cake Pops nach einem Tortenanschnitt von Centermanager Michael Latz und der ersten Bürgermeisterin Katrin Schrader.

Als großer Abschluss findet am 27. Oktober das Welttreffen der Maskottchen im LOOM statt, bei dem rund 15 Helden einer jeden Kindheit von Benjamin Blümchen über LOOMI hin zu Pikachu und auch Lohmann Groß und Klein begeistern. werden.

 Dr. Oetker bietet eine eigene Backstation an, bei der Kinder kostenfrei die Schokopizza backen und verzieren können. Zudem gibt es eine Pizzeria, die Pizza verkauft, um Spenden zur Unterstützung  des Neubaus des Kinderzentrums Bethel zu sammeln.

Und die Medien-Information schließt mit dem Hinweis auf bedeutsame Kommentare, welche das LOOM Bielefeld als starken Partner für die Bielefelder Innenstadt wie folgt würdigen:

 

Pit Clausen, Oberbürgermeister Stadt Bielefeld:

„Das LOOM bereichert den Einzelhandelsstandort Bielefeld. Jeder Besuch lohnt sich!“

 

Martin Knabenreich, Geschäftsführer Bielefeld Marketing GmbH:

„Mit dem LOOM hat Bielefeld einen neuen Anziehungspunkt bekommen, der Besuch aus der ganzen Region in unsere Stadt zieht. Dieser Impuls hat dem Handel und der Innenstadt gut getan. Dazu kommt: Das gesamt Team des LOOM engagiert sich ganz vielfältig für den Standort Bielefeld.“

 

Thomas Kunz, Hauptgeschäftsführer, Handelsverband Ostwestfalen-Lippe e. V.:

„Das LOOM hat sich sehr gut in den Bielefelder Einzelhandel integriert. Seit Eröffnung hat sich die Kundenfrequenz während der Haupteinkaufszeiten in der Innenstadt deutlich erhöht.“

 

Harald Grefe, Stv. Hauptgeschäftsführer – International, Handel und Verkehr -,  IHK Ostwestfalen zu Bielefeld:

„Das LOOM ist zweiffellos ein Gewinn für die Einkaufsstadt Bielefeld. Der Standort – mitten in der City – erweist sich als ideal und frequenzsteigernd sowohl für das LOOM als auch für die Bahnhofstraße insgesamt. Neue, junge Marken haben das vorhandene Angebot gut ergänzt und anfängliche Bedenken gegen die Dimension des LOOMs zerstreut.“

  • – – – – – – –

Das Pressegespräch schließt mit einer Sonderinformation:

Über das LOOM

Nach zweijähriger Bauzeit eröffnete am 26. 10. 2017 an dem Standort der ehemaligen City Passage das neue LOOM und beherbergt auf 26.000 m² Verkaufsfläche 110 Geschäfte auf vier Verkaufsebenen und ein eigenes, rundum modernisiertes Parkhaus mit 550 Stellplätzen. Termin- und budgetgerecht hatte das moderne Shoppingcenter nach gut zweijähriger Bauzeit seine Türen geöffnet. Rund 135 Millionen Euro investierte ECE Real Estate Partners in das Shoppingcenter an der Bahnhofstraße, mitten im Herzen der Bielefelder Innenstadt.

 

Soweit die Medieninformation vom Bielefelder Shoppingcenter LOOM

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Beitrag 55 / 2018: Das Bielefelder Shopping Center LOOM feiert sein einjähriges Bestehen – Teil eins

 

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 55 / 2018: Das Bielefelder Shopping Center LOOM feiert sein einjähriges Bestehen – Teil eins

„12 Millionen Besucher im ersten Jahr!“

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

am 18. Oktober 2018 hatte das Centermanagement Medienvertreter zum Gespräch eingeladen. Und Centermanager Michael Latz nutzte die Gelegenheit, die Entwicklung des Centers und dessen Bedeutung für die Region OWL überzeugend vorzustellen.

 

„Centermanager Michael Latz bei der Pressekonferenz im LOOM“
© Foto: H.-J. Schmidt, 33615 Bielefeld 

 

Wir freuen uns, Ihnen hier im Regional-Portal „Kulinarisches-OWL.de“ hieraus wesentliche Auszüge nachstehend zur Kenntnis zu geben.

Medien-Information des Shoppingcenters LOOM

Bielefeld, 18.  Oktober 2018 –  Das LOOM feiert seinen ersten Geburtstag mit einer Woche voller Aktionen, Preisen und Gewinnen. Vor rund einem Jahr erlebte die Stadt Bielefeld mit dem LOOM eine der erfolgreichsten Centereröffnungen in Deutschland. Seitdem besuchten rund 12 Millionen Menschen das Shoppingcenter.

Während für die Einführungsphase eines Shoppingcenters erfahrungsgemäß drei bis fünf Jahre vergehen, so Michael Latz während der Pressekonferenz, habe des Bielefelder LOOM bereits nach einem Jahr einen hohen Bekanntheitsgrad. Das Einzugsgebiet umschließe neben der Regiopole Bielefeld überwiegend auch die OWL-Kreise Gütersloh, Herford, Paderborn und Lippe sowie weite Teile der Region Osnabrück. Und so manch ein Besucher fahre bis zu 45 Minuten (ein Weg) um das  LOOM zu besuchen. Insgesamt umschließe das LOOM ein Einzugsgebiet, in dem 1,45 Millionen Einwohner lebten.

„Das LOOM hat sich innerhalb kurzer Zeit am Standort etabliert, und wir freuen uns über den großen Zuspruch der Menschen aus Stadt und Region sowie die Akzeptanz, die wir hier genießen“, resümiert Michael Latz und freut sich darauf, den Besuchern durch die Gestaltung der Geburtstagsaktivitäten „DANKE“ für ein Jahr LOOM zu sagen.

Michael Latz, der das Center als verantwortlicher Center Manager führt, ist seit November 2016 am Standort, hat die Bauzeit vor Eröffnung begleitet und das Shoppingcenter vor einem Jahr eröffnet.

„Wir blicken auf ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr und sind sehr glücklich am Standort Bielefeld. Das LOOM wird von den Bielefeldern und seinen Besuchern angenommen und hat sich schon im ersten Jahr bestens am Standort etabliert. Es fühlt sich an, als seien wir schon ewig hier“, resümiert Latz.

…….

Das LOOM, betrieben von der ECE Projektmanagement, habe im ersten Jahr bewiesen, weit mehr als nur eine reine Einkaufsstätte zu sein. So gab es seit Eröffnung unterschiedlichste Veranstaltungen, Ausstellungen und viele Kooperationen mit lokalen und regionalen Partnern. „Wir verstehen uns als Treffpunkt und Marktplatz mitten in der Bielefelder Innenstadt und uns ist es wichtig, dass der gesamte Standort und die Stadt belebt werden.“ Das LOOM mit seinen 110 Geschäften generiere Potenzial für die Regiopole Bielefeld, und inzwischen interessierten sich auch neue Marken für den Standort Bielefeld.

„Zudem liegt es uns am Herzen, unseren Besucherinnen und Besuchern ein Erlebnis-Shopping zu bieten, dasw man in ieser Form und Qualität nicht im Onlinehandel findet“, führt Latz aus. Das LOOM engagiere sich in der Werbegemeinschaft Bielefeld-City rund um die Bahnhofstraße, um den stationären Innenstadthandel in der Gemeinschaft weiterzuentwickeln. Zudem böten die Shops und Restaurants Arbeitsplätze für rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Darüber hinaus, so der Centermanager des weiteren, sei das LOOM weit mehr als eine reine Einkaufsstätte; vielmehr fungiere das Center auch als Wirtschaftsmotor, da rund drei Millionen Euro pro Jahr durch Werbung, Investitionen, Instandhaltungsmaßnahmen und Umbauten in die hiesige Wirtschaft zurück flössen.

Primark mit einer Mietfläche von 5.000 Quadratmetern habe eine große Strahlkraft. Und Ankermieter wie REWE, zudem der große FOOD COURT im Untergeschoss sowie ein gesunder Mix aus unterschiedlich aufgestellten Gastronomiebetrieben leisteten einen signifikanten Beitrag zur Wahrnehmung des LOOM. So habe im gesamten Lebensmittelsektor eine Lücke geschlossen werden können. Diese Tatsache sei auch deshalb von so großer Bedeutung, so Michael Latz abschließend, weil 60 Prozent der Besucher eines Einkaufsenters das Center nach dem gastronomischen Angebot auswählten.

 

Soweit Informationen zum Teil eins „Das Bielefelder Shoppingcenter LOOM feiert sein einjähriges Bestehen“

Es wird uns eine Freude sein, Sie in einem weiteren LOOM– Beiträgen hier auf „Kulinarisches-OWL.de“ zum Topic „Zum ersten LOOM-Geburtstag gibt es vom 20. bis 27. Oktober eine Woche lang Aktionen, Preise und Gewinne“ auf dem laufenden zu halten. Schauen Sie bitte auch aus diesem Grunde bitte immer mal wieder bei uns vorbei.

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button

Beitrag 54 / 2018: Extern geschürte Emotionen

Surf-Weltmeisterschaften auf Sylt und ihre Bedeutung für die regionale Gastronomie

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

sicherlich sind auch Ihnen die Aussage wie „Sylt zu jeder Jahreszeit“ bekannt. Und häufig wiederkehrende Touristen wundern Sie sich schon lange nicht mehr, wenn die Insel auch in einem vermeintlich besucherschwachen Monat wie dem November wahre Touristenströme zu verzeichnen hat. Eine Vielzahl der Hotels ist gut ausgelastet, und in so manch einem Restaurant ist rechtzeitige Reservierung angezeigt.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags sind die alljährlich auf Sylt stattfindenden Surf-Weltmeisterschaften zu Ende gegangen. War die Insel zuvor im September auch dieses Jahr bereits wieder ausgesprochen gut besucht, so soll der Windsurf Cup Sylt zusätzliche Touristenströme verursacht haben. Medienberichten zufolge sollen 200.000 Besucher den Sportevent auf der Insel erlebt haben. Mehr noch: Die Aussicht auf ein besonderes  Erlebnis setzte bei so manch einem Besucher Emotionen frei, die anschließend zu so manch einem Café oder Restaurant-Besuch inspirierten. Die Teilnahme an einem bedeutsamen Event verbindet, man ist unter Gleichgesinnten, und Insider berichten von einer lockeren Atmosphäre unter den Gastronomie-Gästen.

So viel zu Sylt.

Aber natürlich wissen auch in OstWestfalenLippe Gastronomie-Betriebe alljährlich wiederkehrende Ereignisse zu nutzen, wenn sie für die Region von Bedeutung sind. In einer event-armen Zeit jedoch ist die regionale OWL-Gastronomie gehalten, durch eigene Kreativität kulinarische Wünsche zu wecken. So könnten Sie bis zum diesjährigen Start der Adventszeit Ausschau halten, welche unter den überwiegend inhaber-geführten Gastronomie-Betrieben der Region mit welchen saison-typischen Herbst-Gerichten versprechen, Ihre kulinarischen Wünsche und Erwartungen bestmöglich zu erfüllen.

Auch diesen Herbst können Sie wieder erwarten, hier in OstWestfalenLippe ein variantenreiches Angebot nutzen zu können, ist doch die Kreativität der einzelnen Restaurants aufgrund der gastronomischen Dichte qualifizierter Betriebe laufend herausgefordert.

Einen ersten Überblick hierzu finden Sie auf

OWL – Gastronomische Highlights – Spezialitäten-Wochen und Motto-Events

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden über die nachstehenden Möglichkeiten kommunizieren, oder gegebenenfalls auch die Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

Share Button