Beitrag 07 / 2018: Unverwechselbar in OWL

Das Eickumer Landhaus im ostwestfälischen Herford-Eickum begeistert die Gäste mit österreichischer Küche, westfälischen Spezialitäten und dem legendären allwöchentlichen Schnitzeltag

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

seit vielen Jahren ist das inhabergeführte Eickumer Landhaus ein bedeutsamer Taktgeber für die Berichterstattung auf Kulinarisches-OWL.de. –  Überzeugt doch Franz Sudy, der gemeinsam mit seiner Frau den Gastronomiebetrieb verantwortlich leitet, gleichermaßen durch seine Kreativität als Chefkoch wie auch durch sein hohes Maß an Kommunikationsbereitschaft. So war er auch dieses Mal wieder gern bereit, mich zu einem Gespräch vor Ort zu empfangen.

„Eickumer Landhaus – Partielle Außenansicht“ © Foto: U. Schmidt, Bielefeld

„Eickumer Landhaus – Partielle Außenansicht © Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Lage und Ambiente

Gut erreichbar an der Diebrocker Straße zwischen Bielefeld-Jöllenbeck und Herford  gelegen, begrüßt das Eickumer Landhaus seine Gäste schon von weitem durch seine ausgefallene Architektur und sein markantes LOGO.

„LOGO am Eingangsbereich“ – © Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Der Biergarten auf der Rückseite des Restaurants strahlt derzeit winterliche Ruhe aus und verspricht gesellige Stunden im Sommerhalbjahr. Der Innenbereich des Restaurants vermittelt eine urige Atmosphäre, die schon so manch einen Gast in ihren Bann gezogen hat. Das hier ist ein Platz zum Wohlfühlen in geselliger Runde. Franz Sudy empfängt mich mit gewohnter Herzlichkeit in einem der individuell gestalteten Restaurant-Räume. Gefragt nach dem derzeitigen Konzept und der Strategie des Hauses hat Franz Sudy die Antworten schon parat, bevor ich meine Fragen im einzelnen überhaupt gestellt habe. Hier sitzt ganz offensichtlich auch dieses Jahr wieder ein Mann vor mir, dessen ansteckende Begeisterungsfähigkeit Teil seines betrieblichen Erfolges ist. Die hohe Gästefrequenz bestätigt seine fachliche Kompetenz und sein kulinarisches Konzept.

Aber der Reihe nach:

Die Restaurant-Struktur und -Atmosphäre

Unterschiedlich große Restaurant-Trakte uriger Atmosphäre, so Franz Sudy, eine großzügig dimensionierte und teilweise überdachte Außenterrasse mit Seerosenteich würden sowohl Singles wie auch Familien mit und ohne Kinder willkommen heißen. Zudem sei ein großer, mit Beamer ausgestatteter Saal bestgeeignet für größere Betriebs- oder Familienfeiern, da er neben seiner rustikalen Atmosphäre Platz für bis zu 100 Personen böte.

Die Reichweite des Hauses, der hohe Prozentsatz zufriedener Stammgäste und die deutlich wahrnehmbare Mund-zu-Mund-Propaganda, so der Chefkoch des weiteren, würden ihm inzwischen ermöglichen, alljährlich saisonübergreifend zu planen.

Hierbei lägen die Schwerpunkte auf österreichischer Küche (vom „Wiener Tafelspitz“ über „Tiroler Käsespätzle“ bis zum „Steirer Schnitzel“ u. a.), auf regionaltypischen westfälischen Spezialitäten und auf dem allwöchentlichen Schnitzeltag.

Die kulinarischen Saison-Schwerpunkte

So könnten Sie sich als Gast auch dieses Jahr wieder freuen auf:

  • Grünkohl mit Kohlwurst, mit Rauchendchen, mit Medaillons oder mit Kassler. Dieses typische Wintergericht werde derzeit in der kalten Jahreszeit bis Ende Februar/Anfang März 2018 serviert.
  • Spargelgerichte ab Ende März/Anfang April – je nach Wetterlage

Hier kombiniere er ausschließlich deutschen Spargel aus der Region mit seinen regionaltypischen Kreationen.

  • Ab Ende September 2018 plane er wie jedes Jahr die beliebte „Bayerische Woche“,
  • Sodann im Oktober und November seien „Wildwochen“ im Eickumer Landhaus angesagt, bevor sich anschließend in der Winterzeit mit den bereits erwähnten Grünkohlgerichten der Jahreszyklus wieder schlösse.

So könnten Liebhaber regionaltypischer westfälischer Gerichte gleichermaßen wie Genießer österreichischer Spezialitäten auf Ihre Kosten kommen. Und so manch ein Gast  habe ihm schon bestätigt, wie gern er Erinnerungen an seinen jüngsten Österreich-Urlaub mit dem Genuss der österreichischen Küche im Eickumer Landhaus immer mal wieder auffrische.

Auf dem Weg zur Marke: Der allwöchentliche Schnitzeltag

Der hervorstechende Wochentag im Eickumer Landhaus ist der Mittwoch, hat er sich doch als „Schnitzeltag“ mit dem Motto „All you can eat“ weit überregional einen Namen gemacht. Natürlich habe ich versucht, hinter sein Erfolgsgeheimnis zu kommen. Und erfreulicherweise zeigte sich Franz Sudy auch hier recht kommunikativ. Entscheidend, so der Betriebsinhaber, sei hier neben Ambiente und Service das Preis-Leistungsverhältnis. Grundsätzlich werde das Fleisch vom Chef eingekauft und persönlich begutachtet. Hierbei achte er primär auf Qualität und schaue dabei zunächst nicht auf den Preis. So habe er im Laufe der Zeit eine beachtliche Qualitäts-Konstanz seiner Schnitzel erreichen können, die ihm auch immer wieder von seinen Gästen bestätigt werde.

Das heißt gleichzeitig: Wenn der Gast somit mittwochs bereits mit einer ganz bestimmten Erwartungshaltung das Restaurant ansteuert, weil er überzeugt ist, dort gleichbleibende Produkt-Qualität zu genießen, so setzt der Schnitzeltag im Eickumer Landhaus ähnliche Emotionen frei wie sie sonst nur von einem Markenartikel oder einer Marke hervorgerufen werden. Hinzu kommt: Das günstige Preis/-Leistungsverhältnis am „Schnitzeltag“ ruft stetige Nachfrage hervor. Frühzeitige Reservierung sei deshalb unbedingt angezeigt.

Das Service-Konzept

Grundsätzlich, so Franz Sudy des weiteren, sei das Eickumer Landhaus ein Restaurant mit Bedienung. Und mittwochs gäbe es aufgrund der großen Nachfrage nur Schnitzel. Zudem gäbe es kein Bufffet, sondern die Schnitzel würden stets auf Bestellung serviert. So hätten Sie als Gast den Vorteil, stets ausgesprochen frische Schnitzel zu bekommen. Und Franz Sudy fügt hinzu: „Zwar können Sie als Gast auch an anderen Tagen Schnitzelgerichte erhalten, allerdings zu anderen Preisen. – Die niedrigen Schnitzelpreise gelten nur am Schnitzeltag.“

Aktionen und Events

Auch 2018 wieder plane man, nach den Sommerferien das traditionelle Sommerfest mit dem beliebten Shanty-Chor „Kliff-Kieker“ auszurichten. Der Termin werde noch auf der eigenen Website und über Medien bekannt gegeben.

Konfirmationen

Bestgeeignet für Familienfeiern unterschiedlicher Größe habe sich das Eickumer Landhaus auch als beliebtes Restaurant für Konfirmationsfeiern einen Namen gemacht. So seien diesbezüglich alle Termine für 2018 bereits ausgebucht.  So werde empfohlen, entsprechende Buchungsanfragen für 2019 möglichst schon jetzt zu stellen.

Nachstehend die Daten des Gastronomie-Betriebes

Sudy Gastronomie UG (haftungsbeschränkt)
Diebrocker Straße 454
32051 Herford
Telefon: 05221-31080
info@eickumerlandhaus.de

www.eickumerlandhaus.de (Website mit Responsive Design)

 

Es grüßt Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S. Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel
P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden online kommunizieren oder gegebenenfalls die nachstehende Möglichkeit nutzen, ihn auszudrucken:

ELH
signifikant 2018

Scan to visit

Share Button