Empfehlungs-Anzeige
Böckmann Erdbeeren
boeckmann-erdbeeren.de

Beitrag 26 / 2017: Leuchtend rot, süß und saftig in Erdbeerhäuschen präsentiert:

Heimische Erdbeeren des Meller Erdbeerhofs Böckmann warten auch in OWL auf Ihre Wertschätzung!

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

seit kurzem prägen sie wieder vielerorts das Stadtbild in OWL und im angrenzenden Niedersachsen: die sympathischen Erdbeer-Verkaufshäuschen des Meller Erdbeerhofs Böckmann. Täglich frisch und ansprechend bestückt mit der Königin der Beeren wetteifern sie um die Gunst Ihres Besuchs.

„Erdbeerhof-Böckmann-Erdbeerhäuschen in Bielefeld-Babenhausen“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

„Erdbeerhof-Böckmann-Erdbeerhäuschen in Bielefeld-Babenhausen“ © Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Es ist die regionale Herkunft, es sind die kurzen Wege, es ist die damit verbundene Frische und die zeitlich begrenzte Erdbeer-Verfügbarkeit, die der süßen, schmackhaften und vielseitig verwendbaren Frucht ihre besondere Wertigkeit vermitteln. Wie die Hofinhaberin Elisabeth Aryus-Böckmann mitteilt, können Sie auch dieses Jahr wieder von der besonderen Kultivierungsmethode des Erdbeerhofs Böckmann profitieren. Denn durch die vom Erdbeerhof Böckmann seit Jahren erfolgreich praktizierte Methode, frühe, mittelfrühe und spät reifende Erdbeersorten zu pflanzen, haben Sie auch dieses Jahr wieder die Aussicht auf eine Erdbeersaison, die voraussichtlich bis Ende Juli dauern könnte. Und natürlich, so die Hofbetreiberin des weiteren, könne man auch dieses Jahr derzeit bereits u. a. die Sommer-Erdbeere der Sorte ElsErdbeeranta genießen, die sich bei frischer, hellroter Farbe durch eine feste Konsistenz auszeichne. Schon jetzt seien die Erdbeerhäuschen und die Verkaufsstandorte in regionalen E-Centern  neben der Königin der Beeren auch mit Erdbeer-Rezeptheften des Hauses Dr. Oetker bestückt, die Anregungen für „unwiderstehliche Erdbeer-Kreationen“ gäben.

Darüber hinaus hat der Erdbeerhof Böckmann seine bekannten Verkaufsstellen dieses Jahr um eine zusätzliche Präsenz in Westerenger erweitert. Die Schwerpunkte des stationären Angebots liegen in Niedersachsen in und um Melle,  sowie in OWL in vielen Bielefelder Stadtteilen sowie in und um Halle, in Werther, Spenge und Borgholzhausen. Näheres hierzu lesen Sie hier unter ERDBEER-Verkauf .

Bewährt habe sich auch die BÖCKMANN ERDBEEREN APP, die zum Download auf ERDBEER-APP !!! NEU !!! eingerichtet sei.

Und auf diejenigen unter Ihnen, die gern im Kreise der Familie und/oder im Kreise von Gleichgesinnten die Königin der Beeren unter freiem Himmel selber pflücken, warten demnächst vier Böckmannsche Selbstpflückfelder, die voraussichtlich ab Anfang Juni geöffnet werden. Es wird uns eine Freude sein, Sie hierzu auf „Kulinarisches-OWL.de“ auf dem laufenden zu halten.

Nachstehend die Daten des Unternehmens:

Böckmann Erdbeeren
Rahdenstr. 8
49326 Melle-Neuenkirchen
www.boeckmann-erdbeeren.de
Erdbeer App !!!NEU!!!
info@erdbeerfreunde.de

Ich sende Ihnen freundliche Grüße mitten aus OWL

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

EHB
Erdbeer-
Häuschen

Scan to visit

Share Button

Beitrag 25 / 2017: Ein Farbenmeer aus Rhododendronblüten verschiedenster Arten

Der Versmolder Hof zur Alpenrose macht seinem Namen alle Ehre

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

wenn ein regionaler Direktvermarkter wie der Versmolder Hof zur Alpenrose auf seinem Gelände ein Schild mit der Aufschrift „Allee zur Alpenrose“ aufstellt, dann macht das natürlich neugierig. Und so habe ich meinen jüngsten Besuch auf dem Hofgelände zum Anlass genommen, diese Allee einmal abzuschreiten. Hat doch der Rhododendron derzeit vielfach eine ausgesprochen üppige Blütephase, die umso beeindruckender ist, als die betreffenden Büsche auf dem Hof zur Alpenrose vielfach dicht an dicht stehen und stellenweise eine Höhe von bis zu vier Metern erreichen.

„Üppig blühende Rhododendron-Büsche an der „Alpenrose-Allee““ –
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Einzelne Büsche erfreuen das Auge mit Tausenden von Blüten. Es ist buchstäblich Rhododendren-Zeit.

 

„Beeindruckendes Rhododendron-Blütenmeer auf dem Versmolder „Hof zur Alpenrose““ –
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Darüber hinaus könnten Sie sich derzeit auf dem Hof zur Alpenrose bei fachkompetenter Beratung  auch an Freilandware in Form von Sommerblumen erfreuen, die ab Anfang /Mitte Juni durch Rosen und Begleitstauden wie Lavendel  etc. ergänzt werden.

Je länger Sie die obigen Fotos auf sich wirken lassen, umso größer könnte der Wunsch werden, dem Versmolder Hof zur Alpenrose (wieder einmal) einen Besuch abzustatten. Zumal auch unter den Delikatessen im dortigen Hofladen neben Schinken, Wurst, Konfitüren, Nudeln und deutschen Weinen der hofeigene Spargel (bis Johanni) vorgehalten wird und der Hofbetreiber Wilfried Jostschulte stolz darauf ist, derzeit auch Fruchtweine im Programm zu haben, die „auffüllbar mit Früchten und Sekt“ als Cocktail auf Sie, den anspruchsvollen Genießer warten.

Nachstehend die Daten des Direktvermarkters:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 
12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de (Smartphone-adaptive Website)
Anfahrtskarte anzeigen

Ich sende Ihnen freundliche Grüße mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

HzA
Rhodos 17

Scan to visit

Share Button

Beitrag 24 / 2017: Bielefeld – Leineweber Markt

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

es sind die deutlich wahrnehmbaren Attribute, die das Profil einer Region oder Stadt prägen. Hierzu gehören neben landschaftlichen oder städtebaulichen Merkmalen natürlich auch die wirtschaftlichen Erfolge  der dort ansässigen Betriebe, die gastronomische Qualität und Vielfalt sowie die kulturellen und sportlichen Angebote der Stadt. Anziehungskraft gewinnt eine Stadt, je mehr sich diese besonderen Attribute im Gedächtnis auch der Heimischen und der Touristen verankern, um letztlich für ein positiv besetztes (Vor)-Urteil zu sorgen.

„Leineweber Markt“ – © Bild: Bielefeld Marketing GmbH

Gelingt es einer Stadt darüber hinaus, durch alljährlich wiederkehrende Events für Emotionen zu sorgen, verfestigt sich die entsprechende Einschätzung.

Im Falle der Regiopole Bielefeld sind es unter den Events die jüngst zu Ende gegangene „La Strada“, die mehr Besucher angezogen haben soll als Bielefeld Einwohner hat und der bevorstehende alljährliche „Leineweber Markt“ in der Bielefelder Innenstadt vom 24. bis 28. Mai 2017, dessen Besuch bei vielen Familien der Region inzwischen zum alljährlichen „Pflicht“-Programm für die ganze Familie gehört.

Veranstalter ist auch hier die Bielefeld Marketing GmbH.
Näheres unter: http/www.bielefeld.jetzt/leineweber

Ich grüße Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe.

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

 

Share Button