Empfehlungs-Anzeige
Böckmann Erdbeeren
boeckmann-erdbeeren.de

Beitrag 38 / 2017: Sommerzeit 2017 auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

Gartenfreunde sowie kulinarische Genießer kommen hier derzeit gleichermaßen auf ihre Kosten: Ist doch ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose (Kreis Gütersloh) um diese Jahreszeit zugleich ebenso beeindruckend wie anregend.

Es ist die Farbenpracht der Blumen und Stauden, es ist das Summen der Bienen, es ist das ausgesprochen großräumige Areal mit seiner Freilandware, welche beim Direktvermarkter in ihrer Gesamtheit eine ganz besondere Atmosphäre vermitteln. Fachkompetente Bedienung unterstützt diese Aussage. Es sind ferner die regionalen und saisonalen Delikatessen im Hofladen, die den Gesamteindruck abrunden.

„Hochstämmige gelbe Rosen“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Rosen, im übrigen eine der Lieblingsblumen des Hofbetreibers Wilfried Jostschulte, begeistern auch dieses Jahr wieder langfristig das Auge. Denn aufgrund Kultivierung unterschiedlicher Rosensorten, die von früh blühend bis zu ausgesprochen spät blühend reichen, können Sie ein Rosen-Angebot bis weit in den Herbst erwarten. Sein Angebot an ADR-zertifizierten Rosen, so der Hofbetreiber des weiteren, erfreue sich zunehmender Beliebtheit, da sich diese Rosen u. a. durch eine hohe Resistenz gegenüber Blattkrankheiten auszeichneten.

„Farbenpracht an Hortensien“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

 Als „Gärtner aus Leidenschaft“ bereite ihm auch die Kultivierung von Hortensien große Freude. Der hohe Wasserbedarf vieler Arten erfordere besondere Aufmerksamkeit des Gartenfreundes.

 

„Hortensien und Begleitstauden“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Sachgerecht betreut entfalte die Hortensie als typische Gartenpflanze ihre unvergleichliche Pracht im schattigen Umfeld von Begleitstauden.

„Steingarten-Gewächse“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Spricht man mit Wilfried Jostschulte über Steingartenpflanzen, kommt der Hofinhaber geradezu ins schwärmen. Nicht nur Gartenfreunde mit begrenzter Gartenfläche wüssten die Optik winterharter Sorten zu schätzen. Pflegeleicht, wie die von ihm vorgehaltenen Steingartengewächse nun einmal seien, eigneten sie sich auch für individuelle Terrassen- oder Balkongestaltung.

„Eingangsbereich Scheune“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Ein ausgesprochener Blickfang auf dem Hof zur Alpenrose ist der Eingangsbereich der Verkaufs-Scheune.

Hier findet sich stets eine wechselnde Auswahl an Blumen und Pflanzen für den Außenbereich. Hinzu kämen auf dem Freigelände die beliebten Formgehölze, Gräser und Schlingpflanzen.

Ein saison-übergreifender Schwerpunkt des Angebots und somit laufend verfügbar seien auch die Obst- und Beerensträucher in unterschiedlichen Arten und Wuchshöhen.  Als wichtige Gestaltungselemente im Garten, so WilfrIed Jostschulte, „bezaubern sie im Sommer durch Blüte und Blattformen, während sie im Herbst durch ihre Früchte und abwechslungsreiche Blattfärbungen begeistern“.

Ein Besuch auf dem Versmolder Hof zur Alpenrose:

ebenso beeindruckend wie anregend!

Nachstehend die Daten des Hofes:

Hof zur Alpenrose
– Wilfried Jostschulte –
Vorbruchstr. 12
33775 Versmold
www.hof-alpenrose.de
(Website mit „Responsive Design„)

 

Ich grüße Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

HzA
So17

Scan to visit

Share Button

Beitrag 37 / 2017: Hier kocht der Chef persönlich!

„Natürlich genießen“ im inhaber-geführten Restaurant Jakobs in der Bielefelder Altstadt

 Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

natürlich, so Max Plöger bei meinem Besuch in seinem Restaurant, habe er als Inhaber und Chefkoch im Restaurant Jakobs in der Bielefelder Altstadt die Zufriedenheit seiner Gäste stets im Fokus.

 

„Aussenansicht mit Terrasse vom „Jakobs““
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Eine rustikale Einrichtung im Innenbereich des sympathischen Fachwerkhauses sowie auf der Aussenterrasse des Restaurants verbreite hierzu eine ungezwungen-lockere Atmosphäre. Einer persönlichen Vorliebe folgend, habe er das Restaurant-Angebot auf vegane Kost ausgerichtet, die auch von der typischen Altstadt-Clientèle geschätzt werde.

Ob Vorspeisen, Snacks und Kleinigkeiten, Hauptspeisen sowie Eis und Dessert: Sein Ehrgeiz als Chefkoch bestünde darin, dem Gast stets ein besonderes Geschmackserlebnis zu vermitteln. Entsprechend würde sein Restaurant auch von solchen Gästen bevorzugt angesteuert, die einfach mal wieder ein „leckeres Essen“ genießen wollten. Vornehmlich bei seinen beliebten Pasta- und Curry-Gerichten könne er hierbei seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Als ausgesprochener „Regional-Patriot“ wäre er auch stets gern auf Streetfood-Festivals und Stadtfesten willkommen; denn Regionalität werde bei ihm groß geschrieben. Und er benennt sogleich die nächsten Termine:

  1. August 2017: Ringlokschuppen Street Food
  2. August 2017: Sound of Schildesches / Marimba

Überregional geschätzt würden auch seine Caterings für besondere Anlasse wie Hochzeit, Geburtstags- und Familienfeiern.

Die Kreatitivät des Max Plöger beschränkt sich aber offenbar nicht auf den Speisenbereich. So ist es ihm laut eigener Aussage schon häufiger gelungen, seine Gäste anlässlich von Motto-Events neben einem leckeren Essen gleichzeitig auch durch einen spanisch-kubanischen Abend mit Live-Musik  oder einen Poetry Slam, bei dem Lyriker im Wettstreit zueinander auftreten, zu erfreuen.

Nachstehend die Daten des Unternehmens

Restaurant Jakobs
Max Plöger
Am Bach 12
33602 Bielefeld

www.vegan-bielefeld.de

Ich grüße Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

Jakobs
BI 07-17

Scan to visit

Share Button

Beitrag 36 / 2017: Westfälische Edel-Mettwurst und mobiler Onlineshop „Wurstglück“

Eine gelungene Symbiose des Direktvermarkters Hof Schulte-Hörster im ostwestfälischen 33169 Delbrück-Anreppen zum Vorteil des Verbrauchers

Sehr geehrte Freundin, sehr geehrter Freund kulinarischer Genüsse,

zunehmender Nachfragedruck nach seinen Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Tierhaltung, so Hof- Schulte-Hörster-Betreiber Martin Schulte, hätten ihn schon vor geraumer Zeit darin bestärkt, seine westfälischen Wurstspezialitäten inkl. seiner westfälischen Edel-Mettwurst  nicht nur stationär vor Ort sondern auch in einem Online-Shop mit dem einprägsamen Namen „Wurstglück“ überregional zu vermarkten. Denn schließlich seien westfälische Wurst-Spezialitäten generell und deutschlandweit ein Begriff. Für den Webshop habe er sich die Domain www.wurstglueck.de gesichert.

Der mobile Online-Shop „Wurstglück“

Nachdem ein qualifizierter Programmierer mit Konzept in der Region gefunden war, habe er den Online-Shop von Anfang an für Suchmaschinen optimiert und mobil einrichten lassen, um auch dem Tablet- und Smartphone-User ein angenehmes und problemloses Surf-Erlebnis mit bequemer Bestellmöglichkeit zu gewährleisten.

Die westfälische Edelmettwurst im Onlineshop „Wurstglück“

Inzwischen sind einige Wochen vergangen und, so Martin Schulte, „steigen die Zugriffszahlen des mobilen Users kontinuierlich“. Hierbei habe sich seine Edel-Mettwurst zu einem digitalen Renner entwickelt, von dessen Sog auch seine übrigen Wurst- und Schinkenspezialitäten profitierten.

 

„Qualitäts-Check durch Martin Schulte in der Reifekammer“
© Foto: U. Schmidt, Bielefeld

Die Gründe für die gesteigerte Wertschätzung seiner westfälischen Edelmettwurst sieht der Hofbetreiber neben der smartphone-adaptiven Gestaltung seines Webshops in folgendem:

  1. Inhaber-geführter Betrieb („Man weiß, wer dahinter steht!“)
  2. Jahrzehntelange Präsenz im Kreis Paderborn
  3. Hofeigene Tierhaltung und Produktion
  4. Direktvermarktung
  5. Garantierte Herkunftssicherheit
  6. Abbildung der Edel-Mettwurst im Webshop „Wurstglück“ und dortige Vertrauen generierende Beschreibung unter Westfälische Edelmettwurst

 

Ist jetzt Ihr Interesse geweckt, liegt es nur noch an Ihnen, initiativ zu werden.

Nachstehend die Daten des Unternehmens und seines Online-Shops

Martin Schulte
Hof Schulte-Hörster
Im Hagen 1
33169 Delbrück-Anreppen (Kreis Paderborn)
www.schultehörster.de
www.wurstglueck.de (Webshop mit smartphone-adaptivem Design)

Ich grüße Sie freundlich mitten aus OstWestfalenLippe

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de)
Impressum
Zurück zur Startseite

Auch jene Beiträge könnten Sie interessieren:

Beitrag 34 / 2017: Neuer smartphone-adaptiver Wurst-Webshop in OWL

Beitrag 31/ 2017: „Ein neuer Wurst–Webshop macht Appetit“

P.S.  Zum PDF-Converter dieses Beitrags klicken Sie bitte den Beitrags-Titel

P.P.S. Als Sympathisant der Gruppe “preisbewusster und anspruchsvoller Genießer von heute” werden Sie den Beitrag sicherlich gern Ihren Freunden kommunizieren:

WEMW
onlineshop 2017

Scan to visit

Share Button